Spitzwegerich Omelett: Ein bißchen Gras muss sein!

Spitzwegerich ist ein besonderes Kraut. Der Spitzwegerich hilft bei Insektenstichen oder wenn der Hals entzündet ist. Ein weiter Pluspunkt vom Spitzwegerich: Ihr könnt ihn kaum verwechseln. Sein „Bruder“ der Breitwegerich macht seinen Namen alle Ehre und ist auch genießbar. Am Wegesrand, im Garten oder im Park findet Ihr den Spitzwegerich. Er ist die perfekte Grundlage für ein leckeres Omelett.

„Spitzwegerich?“ fragte mich ein junger Beachvolleyballer und sah mich etwas seltsam an „Kann man das Zeug auch rauchen?“ Der Teenager hatte mich gesehen, als ich neben dem Volleyballfeld im Park den Spitzwegerich pflückte. Ob dieses Wildkraut plemplem macht, das kann ich nicht beurteilen, aber der Spitzwegerich hat einen ganz eigenen Geschmack. Nachdem er, fast, überall wächst bietet es sich an, damit zu kochen. Dazu habe ich ein kinderleichtes Rezept, das auch bei Outdoor Aktivitäten gut schmeckt. Wichtiger als das Spitzwegerich Omelett zubereiten ist es, die Blätter zu sammeln. Die Kinder erfahren dadurch, was alles Essbares in der Natur wächst und wie leicht es eigentlich ist, Nahrung zu finden.

Spitzwegerich Omelett: Kinderleicht und schnell zubereitet.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Spitzwegerich Omelett: Kinderleicht und schnell zubereitet.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Spitzwegerich Omelett: Ma(h)l was ganz anderes

Achtet beim Sammeln bitte darauf, dass Ihr den Spitzwegerich nicht von einer Wieser nehmt die völlig überdüngt ist. Nehmt die jungen Blätter. Diese wachsen in der Mitte der Pflanze. Die beste Erntezeit für den Spitzwegerich ist von April bis August. Zuhause  wascht Ihr die Blätter gründlich. Nun schnippelt Ihr den Spitzwegerich in Streifen. Wenn ein Blatt besonders fest ist, schneidet es einfach feiner. Jetzt schlagt Ihr die Eier auf und gebt sie in die Schüssel. Mit dem Schneebesen das Ganze verquirlen.  Jetzt würzt Ihr den Eiermatsch mit Salz und Pfeffer. Als nächstes kommt der geschnittene Spitzwegerich hinzu. Nocheinmal umrühren. In der Pfanne habt Ihr in der Zwischenzeit ein wenig Öl erhitzt. Gebt einen großen Klecks von unserer Eier-Spitzwegerich-Masse hinein. Nun brutzelt unser Omelett vor sich hin. Im Gegensatz zu mancher Schulaufgabe gilt hier: Bitte nicht wenden. Sobald die Oberseite von unserem Spitzwegerich Omelett glänzt, könnt Ihr es servieren. Ich habe das Omelett mit einer simplen Creme gefüllt, zusammengerollt und in drei Teile zerschnitten. So schmeckt der Stadtpark!

Zutaten:

– Eine Handvoll junger Spitzwegerich Blätter

– Öl

– Salz

– Pfeffer

– vier Eier (Größe L)

Wenn Ihr mehr über Wildkräuter wissen wollt, kann ich das Buch „Wildkräuter finden!“ von Christine Schneider empfehlen. Es ist im Ulmer Verlag erschienen kostet 9,90 Euro. Das Buch ist gut bebildert und beschreibt leicht verständlich die Wildkräuter

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email