Mammut: Hiking im Sommer

Mammut stellte auf der ISPO und Outdoor die Kollektion für den Sommer 2019 vor. Von hochwertigen Rucksäcken, über luftige Shorts und robuste Bergschuhe für den Klettersteig oder Mixedtouren bietet die Schweizer Traditionsmarke alles, was Alpinisten brauchen oder suchen.

werbung

Ob anspruchsvolle Touren in Fels und Eis oder mehrtägige Wanderungen: Für die Sommersaison 2019 bietet Mammut allen ambitionierten Gipfel-stürmern die passende Bekleidung und Ausrüstung. Die Wurzeln der Outdoor-Marke reichen bis in das Jahr 1862, als ein Seilmacher in einem kleinen Schweizer Ort eine Seilerei eröffnete. Seither sind Innovationen und Fortschritt die treibenden Kräfte bei Mammut. Heute hat der Schweizer Bergsportausrüster eine führende Rolle im Outdoor-Markt und entwickelt seine Produkte gemeinsam mit den Athleten des Mammut Pro Teams ständig weiter. Die Neuheiten für die kommende Saison sorgen für noch mehr Tragekomfort und Sicherheit am Berg. Auf die leichten, robusten und vielseitigen Mountaineering- und Hiking-Produkte, die auch optisch klare Akzente setzen, können sich Bergsteiger und Wanderer jederzeit verlassen.

Mammut Rucksäcke: Tragbar!

Der Mammut Trion Spine überzeugt mit dem neuartigen Active Spine Tragesystem. foto (c) mammut

Die beiden erfolgreichen Mammut Pro Team Alpin Athleten Dani Arnold und Stephan Siegrist hatten Gelegenheit, den neuen Trion Spine ausgiebig zu testen und sind begeistert: Dani Arnold: «Das Active Spine Tragsystem von Mammut fühlt sich komplett anders an, als man dies von Rucksäcken gewohnt ist. Speziell die Hauptträger sind beim Laufen sehr angenehm, da sie jede Bewegung mitmachen.» Stephan Siegrist: «Das neue Tragsystem beim Active Spine ist eine herausragende Entwicklung von Mammut, die in der Praxis eindrücklich funktioniert.» Mit dem Trion Spine bringt Mammut einen Alpinrucksack mit einem revolutionären Rückensystem auf den Markt: Die Mammut Active Spine Technology sorgt für mehr Bewegungs-freiheit im Schulter- und Hüftbereich bei gleichmässiger Gewichts-verteilung. Das Rückensystem passt sich den natürlichen Bewegungen der Wirbelsäule beim Gehen an und sorgt für mehr Komfort beim anspruchs-vollen Anstieg mit viel Equipment. Das grosse Hauptfach lässt sich bequem über die Reissverschluss-Frontöffnung erreichen. Daneben verfügt der Rucksack über weitere Fächer und Verstau-möglichkeiten, Stock-, Eispickel- und Skihalterungen sowie einen Gurt zur Seilfixierung unter dem Deckel. Über seitliche Kompressions- riemen lässt sich das Volumen reduzieren. Das weibliche Pendant Trea Spine weist einen geschlechterspezifischen Fit auf und ist auf die weibliche Anatomie abgestimmt.

Technologien Mammut Active Spine Technology

An der menschlichen Anatomie orientiert sich die Mammut Active Spine Technologie. Grafik (c) Mammut

Beim natürlichen Gehen kippen Schultern in einem ähnlichen Ausmass wie die Hüfte, allerdings in entgegengesetzter Richtung. Dieses bio-mechanische Prinzip bildete für Mammut die Ausgangslage zur Ent-wicklung der innovativen Active Spine Technology. Das flexible Rücken-system überträgt das Gewicht eines Rucksacks beim Gehen gleich-mässig auf den Körper. Es verleiht dem Träger mehr Bewegungs-freiheit für Hüfte und Schulter und vermeidet unangenehme Reibung. Die Wirkungsweise der Active Spine Technology wurde an der FH Technikum Wien biomechanisch überprüft. Das Resultat: hoher Tragekomfort, der sich vor allem bei steilen Aufsteigen positiv bemerkbar macht.

Maximale Bewegungsfreiheit: Oberkörper und Hüfte können sich durch die beweglichen, mit einem Glasfaserstab gekoppelten Auflagepunkte von Schulterträger und Hüftgurt frei bewegen.

Optimale Gewichtsverteilung: Die Schulterträger sind ständig in Kontakt mit dem Träger des Rucksacks. Sie verteilen das Gewicht des Rucksacks während der Geh-Bewegung gleichmässig auf den Körper

• Kräfteschonende Wirkung: Starken Belastungen wirkt die Active Spine Technology durch die Anpassung an natürliche Bewegungen beim Gehen entgegen. Durch eine einfache Höhenverstellung kann das Rückensystem individuell auf den Träger abgestimmt werden.

Mammut: Lässig Shorts für Outdoorer

Lange Freude mit der Mammut Sertig Short haben Outdoorer. foto (c) Mammut

Die Sertig-Kombination bringt die sportlich-funktionale Passform von Tights mit der lässigen Optik von Shorts zusammen. Mit einem Polyester-Elasthan-Mix und einem elastischem Einsatz am Bund sitzen die Sertig Tights optimal. Die Flatlock-Nähte sorgen für extra Elastizität an den Naht-stellen und verhindern ein Scheuern auf der Haut. Der Zwickeleinsatz am Schritt erhöht die Bewegungsfreiheit. Die Sertig Shorts ist leicht und dank perforiertem Stretchgewebe besonders atmungsaktiv und schnell-trocknend. Auch sie besitzt einen elastischen Einsatz am Bund, zusätzlich reguliert eine Bundkordel auf der Innenseite die Weite. Die Shorts sind mit zwei seitlichen und einer Oberschenkeltasche ausgestattet.

Dreilagige Mammut-Jacke für sportliche Frauen am Berg

Aller guten Dinge sind drei! Die Masao Light Women ist aus dreilagigen Material gefertigt. foto (c) Mammut

Den Herausforderungen beim Bergsteigen ist man mit der Masao Light HS Hooded Jacket Women bestens gewachsen. Die superleichte und sportlich geschnittene Jacke aus 3-lagigem Mammut DRYtechnology Performance-Material ist wind- sowie wasserdicht und gleichzeitig besonders atmungs-aktiv (Wassersäule: 20.000 mm; Dampfdurchlässigkeit: 24.300 g/m²/24 h). Die verstellbare, helmtaugliche Kapuze mit verstärktem Schild bleibt auch bei Sturm in Position. Die wasserdichten Reissverschlüsse an der Front und an den Seitentaschen sind besonders fein und hochwertig verarbeitet und unterstreichen die Leichtigkeit der Jacke. Unterarm-belüftung, vorgeformte Ärmel für bessere Bewegungsfreiheit, elastische Armabschlüsse und ein zusätzlicher Packbeutel runden die funktionelle und vielseitige Regenjacke ab.

Optimaler Hybrid Midlayer für Alpinistinnen: Mammut Alvra ML Jacket

Gehört im Frühling und Sommer in den Rucksack: Das Mammut Alvra ML Jacket Women. Foto (c) Mammut

Komfort, Funktionalität und Femininität: Der Hybrid-Midlayer überzeugt in allen Bereichen und ist der optimale Begleiter für Frühling & Sommer. Das leichte Wolle-Polyester-Gemisch der Alvra ML Jacket Women gleicht die Temperatur optimal aus, wind- und wasserabweisendes Material an Brust und Schultern schützt bei widrigen Wetterverhältnissen. Die Mammut Georganic 3D Technology optimiert die Passform und sorgt damit für maximale Bewegungsfreiheit und einen erhöhten Tragekomfort. Mammut legte bei der Entwicklung der Jacke viel Wert auf die Liebe zum Detail, um einen hochwertigen, sportlichen und trotzdem femininen Midlayer zu kreieren. So sind die diskreten Seitentaschen mit einem nahtfeinem Reissverschluss versehen, der elastische Saum ist in einem femininen Design gehalten und die Jacke verfügt über einen sportlichen, geschlossenen V-Kragen.der Jacke.

Besser vorankommen im alpinen Gelände: Mammut Taiss Light Mid GTX

Griffig am Felsen! Der Taiss Light Mid GTX von Mammut lässt am Klettersteig keine Wünsche offen. foto (c) Mammut

Mammut legt in alpinem Gelände Wert auf Leichtigkeit und auf lange Haltbarkeit bei hoher Performance. Diesen Anspruch erfüllt der Schuh dank perfekt aufeinander abgestimmter Materialien und Technologien. Zwei dieser Technologien – Contact Control und Vibram Litebase – gewähr-leisten die optimale Balance zwischen Leichtigkeit, Haltbarkeit und Performance. Weniger Gewicht – erhöhte Performance: Mit 555 Gramm ist der Taiss Light Mid GTX einer der leichtesten steigeisenfesten Mountaineering-Stiefel, der je produziert wurde. Der Taiss Light ist nicht nur ein superleichter high-performance Stiefel, sondern er überzeugt auch mit seinem erhöhten Tragekomfort. Durch den Einsatz der Mammut Georganic 3D Technology konnte der dreidimensionale Schnitt des Taiss Light direkt am Fuss entwickelt werden. Das verleiht dem Schuh eine natürliche Passform und erhöht den Tragekomfort – ideal für den Klettersteig, klassische Hochtouren, Mixed- und Eisklettern sowie Mehrseillängentouren. Die Contact Control Technologie integriert das versteifende Carbon-Zwischensohlen-Element in den Dämpfungskeil, was das Gewicht des Stiefels reduziert. Gleichzeitig ermöglicht Contact Control erhöhte Trittsicherheit und präzisere Bewegungen. Die Vibram Litebase Technologie reduziert das Gewicht so weit wie möglich und stellt den Gummiboden der Sohle in einem einzigartigen Prozess her. Es werden zwei Gummiplatten mit einem Textilgewebe vulkanisiert. Das stabilisiert die Gummisohle und reduziert sie auf ein Minimum. Die Mammut Flextron Technology unterstützt durch ein Barfuss-Gefühl die natürliche Anatomie des Fusses und entlastet diesen. Kern der Technologie ist eine Federstahl-sohle, die in die Zwischensohle integriert ist und unmittelbar auf die Einlegesohle folgt. In Längsrichtung ist sie flexibel und unterstützt die korrekte Abrollbewegung des Fusses. In Querrichtung ist die Sohle stabil und verhindert ein Durchdrücken des Fussgewölbes, verbessert die Fussstellung und verleiht selbst auf unebenem Grund einen präziseren und sichereren Tritt sowie eine optimierte Bodenhaftung. Das fördert eine anatomisch korrekte Fussstellung sowie eine bessere Körperhaltung – für einen natürlicheren Bewegungsablauf und eine effizientere Energienutzung.

Besucht uns!