Kinder Einhorn Laterne basteln: Ein fliegender Traum in rosa!

Eine Kinder Einhorn Laterne basteln und Ihr habt bei der Nachtwanderungen oder dem Laternenumzug den Hingucker. Außerdem können die Kinder mit Aufklebern sich so richtig auf dem Einhorn Lampion austoben. Von der Bauweise haben wir diese Laterne so konstruiert, dass sie entsprechend robust und leicht zu bauen ist.

Kinder Einhorn Laterne basteln: Dieses Lampion ist ein absoluter Hingucker.
foto (c) kinderoutdoor.de

Einhörner sind keine Modeerscheinung. Seit 3.000 bis 4.500 Jahren geistern diese Fabelwesen bei den Menschen umher. Immer wieder beschäftigen sich Wissenschaftler und manche fraglichen Experten mit diesem noch nie gesehenen Tier. Aktuell sind die Einhörner, fast, überall. Es ist wie mit Weihnachtsmännern aus Schokolade in der Adventszeit. Niemand kommt ihnen aus. Anstatt sich ein Einhornlampion zu kaufen, basteln wir mit den Kindern eine Laterne. Dazu braucht Ihr folgendes Material:

  • Draht
  • gerader dünner Ast (als Laternenstock)
  • Multitool oder Zange
  • Taschenmesser
  • Schere
  • leere Kakaoschachtel
  • Teelicht
  • glitzernde Pfeifenputzer
  • Stift
  • Bürotacker
  • Klebestift
  • Filz
  • Aufkleber
  • Seiden- oder Buntpapier
  • zwei Bögen bunter (rosa) Karton

Kinder basteln aus diesem Durcheinander die Einhorn Laterne.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder Einhorn Laterne basteln: Da bekommen die Kinder Flügerl!

Schneidet die Kakaodose entsprechend mit dem Taschenmesser zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Je nach Größe der Laterne schneidet Ihr die Kakaodose entsprechend mit dem Taschenmesser zurecht.

Zeichnet das Einhorn auf den Karton.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Stift zeichnet Ihr auf einen Bogen das Einhorn auf.

Schneidet mit der Schere das Einhorn aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt die Schere und schneidet die beiden übereinander gelegten Bögen aus. Dadurch bekommt Ihr zwei gleich große Einhornteile.

Auf den Filz malt Ihr die Flügel auf und schneidet sie aus.

Schneidet aus dem bunten Karton zwei Herzen aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Stellt Euch eine Herz-Schablone her. Legt sie auf die beiden Teile vom Einhorn und schneidet sie mit dem Taschenmesser aus.

Schneidet links und rechts die Herzen in die Kakaodose.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schmiert die Kakaodose mit dem Klebestift ein. Legt die beiden Einhornteile darauf und klebt sie fest. Klebt auch die Köpfe, den Hals und das Hinterteil zusammen.Mit dem Messer schneidet Ihr nun links und rechts die Herzen aus der Kakaodose aus.

Befestigt den Einhornkörper mit einem Bürotacker.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit das Einhorn optimal hält befestigt es mit dem Bürotacker. Diese könnt Ihr später mit Aufkleber tarnen.

Faltet vier Hexentreppen als Beine für das Einhorn.
foto (c) kinderoutdoor.de

Faltet vier Hexentreppen als Beine für das Einhorn.

Klebt von Innen das Seidenpapier hinter die Herzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Von Innen klebt Ihr das Seidenpapier an. Ebenfalls klebt Ihr die vier Hexentreppen an.

Klebt die vier Hexentreppen an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun kommt der tolle Teil für die Kinder. Malt dem Einhorn Augen, Mund und Nüstern auf. Mit den glitzernden Pfeifenputzern bekommt Ihr eine Mähne hin. Klebt die beiden Flügeln aus Filz links und rechts am Einhorn auf.

Bohrt ein Loch für den Schweif vom Einhorn in den Karton.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bohrt mit der Ahle, Stechdorn vom Taschenmesser, ein Loch in das Hinterteil. Steckt dort die glitzernden Pfeifenputzer. Bohrt an den oberen Rand der Kakaodose zwei Löcher die gegenüber voneinander liegen. Führt den Draht hindurch und dreht ihn fest. Befestigt den Draht am Stock.

Klebt dem Einhorn seine Mähne auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss toben sich die Kinder mit Aufklebern aus. Auch mit anderen Dekoelementen können hier die Kinder arbeiten. Bei einem Einhorn gibt es nie genug davon.

In eigener Sache: Für den Artikel und die darin enthaltenen Fotos sowie Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen. Das Testmaterial kaufen wir uns selbst. Außerdem ist unsere Seite frei von Google Werbung, weil wir das Geschäftsgebahren von diesem Unternehmen sowie seine Monopolstellung im Bereich der Suchmaschinen ablehnen. Unsere Bitte: Steigt auf Alternativen um. Wir verzichten auch auf bezahlte Links, denn die 10% Provision muss jemand anderes bezahlen und zwar richtig hart. Meistens trifft es die Leute in der Produktion/Versand/Autoren, an denen gespart wird. Dafür bekommen dann Blogger ihre Provision. Zum Fremdschämen und für uns der beste Grund weiterhin werbefrei zu bleiben.

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email