Mit Kindern auf Berghütten: Hier kann die ganze Familie wunderbar übernachten

Mit Kindern auf Berghütten hat den Hauch des Abenteuers. Statt eines rund-um-sorglospaket wie es die Kleinen von einem Familienhotel gewohnt sind, geht es auf einer Hütte von den Alpenvereinen anders zu. Statt einer Badelandschaft gibt es

Die Capanna Piansecco im schweizerischen Tessin ist in nur einer Stunde Aufstieg zu erreichen.
(c) Paebi, Cap Piansecco, CC BY-SA 4.0

draußen wilde Bergbäche. Animation für Kindern fehlt auch niemanden, weil es vor der Hütte Murmeltiere und andere Alpenbewohner zu entdecken gibt. Wo es familienfreundliche Berghütten gibt, dass stellen wir Euch heute vor.

 

Als Militärbaracke begann 1972 die Karriere der Capanna Piansecco im schweizerischen Tessin. 1995 erfolgte ein Neubau und modern präsentiert sich die SAC Hütte. Der große Vorteil für Familien liegt darin, dass die Hütte in nur einer Stunde Fußmarsch zu erreichen ist. An der Nufenstraße steigt Ihr an der Bushaltestelle All’Acqua aus. Steil geht es hinauf und in einer Stunde ist die Hütte erreicht. Sie liegt an der Waldgrenze und im Herbst leuchten hier die Lärchen wie die Sonne. Vor allem Familien die gerne klettern sind hier richtig. In der Nähe der Capanna Piansecco befindet sich ein familiengerechter Klettergarten für alle die kraxeln wollen.

Capanna Piansecco
  • Land: Schweiz, Tessin
  • Höhe: 1.988 m
  • Schlafplätze: 50
  • Zustieg: etwa eine Stunde
  • Besonderes: Halbpension, Internet

Mit Kindern auf Berghütten: Das Sarntal auf der Radlseehütte erleben

Crëp. Das ist kein französicher Pfannkuchen, sondern das ladinische Wort für Felsen. Ladinisch sprechen manche Leute, wenn auch nur Wenige, im Sarntal. Dieses Tal in Südtirol ist komplett von Bergen umgeben und entsprechend ist hier die Natur intakt. Für bergerfahrene Familien bietet sich die AVS Radlseehütte an. An der Hütte selbst gibt es einen Spielplatz und sie ist perfekt um von dort Touren mit den Kindern zu unternehmen. Wichtig ist, dass die Kleinen und die Erwachsenen optimal ausgerüstet, trittsicher, bergerfahren und mit einer guten Kondition ausgestattet sind. Almen, die Königsangerspitze oder der Hundskopf lassen sich von dort aus erwandern. Wer auf der Radlseehütte übernachtet kann, bei telefonischer Voranmeldung, das Gepäck dorthin transportieren lassen. Los geht es bei Garn (zwei Stunden) oder Kühhof (zwei einhalb Stunden) mit dem Aufstieg.

Ein Blick ins Sarntal. Hier liegt auch die familienfreundliche Radlseehütte.
foto (c) kinderoutdoor.de

Radlseehütte
  • Land: Italien, Südtirol
  • Höhe: 2.284 m
  • Schlafplätze: 20 Betten, 40 Matratzenlager
  • Zustieg: etwa zwei bis zweieinhalb Stunden
  • Geöffnet: Mitte Mai bis Ende Oktober

Familienfreundliche Berghütte: Blick auf den Gardasee inklusive

Mit Kindern auf Berghütten: Diese Hütte steht nicht in Norwegen, sondern auf dem Monte Altissimo im Trento.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wem der Trubel am Gardasee zu groß ist, der geht in die Berge. Doch auch diese sind, teilweise, gut besucht. Alpinisten sind an den Klettersteigen unterwegs. Trailrunner laufen von Gipfel zu Gipfel, Mountainbiker (besonders die mit einem Elektromotor) flitzen auf den Wegen dahin und in den Lüften schweben die Paraglider dahin. Ruhe sieht anders aus. Hier ist Flexibilität angesagt. Ausweichen in die Berge der “zweiten Reihe” lohnt sich. Plötzlich hören die Wanderer, statt dem Quietschen der Scheibenbremsen von E-Bikes, wieder das Pfeifen der Murmeltiere. Der Monte Alitissimo ist so ein Berg, an dem sich flott die Ruhe einstellt. Auch innerlich. am Rifugio Graziani geht es los. Dieses liegt direkt an der Straße SP 3. Hier ist auch ein Parkplatz. Es gibt zwei Möglichkeiten zum Rifugio Altissimo, es liegt unterhalb vom Gipfel, aufzusteigen: Links auf dem Wanderweg mit der Nummer 651 zum Gipfel und der Hütte wandern oder über die Malga Campo Alm. Der Vorteil an dieser Variante: Die Wegstrecke ist deutlich länger als der direkte Weg, aber es gibt mehr zu entdecken und der Aufstieg ist weniger steil. Viele Wanderer erinnert die Hütte, sie steht nur wenige hundert Meter vom Gipfel entfernt, an Skandinavien. Klein und schlicht. Doch wer mit der Familie ein authentisches Bergerlebnis jenseits der Massen sucht, der steigt zum Rifugio Altissimo auf. Inklusive ist ein genialer Blick auf den Gardasee.

Rifugio Altissimo
  • Land: Italien, Trentino
  • Höhe: 2.060 m
  • Schlafplätze: 36 Betten,
  • Zustieg: etwa zwei bis zweieinhalb Stunden
  • Geöffnet: Mitte Mai bis Ende Oktober
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email