Insektenhotel mit Kindern basteln: Eine tolle Biene für den Garten

Ein Insektenhotel mit Kindern basteln, das ist eine tolle Idee für den Kindergeburtstag. Für unser Insektenhotel braucht Ihr wenig Material und die flotte Biene könnt Ihr außerdem als Pflanzstab für Tomaten oder andere Pflanzen nutzen. Außerdem bietet das Insektenhotel verschiedenen Tieren eine Unterkunft. Dank unserer besonderer Form ist das Insektenhotel ein richtiger Hingucker. Außerdem verwendet Ihr recycling Materialien. Ein weiterer Pluspunkt: Das Insektenhotel hält einige Jahre. 

Insektenhotel mit Kindern basteln: Die sind zum Abheben gut!
foto (c) kinderoutdoor.de

Seit 1989 ging die Masse der Insekten in Deutschland um 76 Prozent zurück. Betroffen von dem Rückgang sind unter anderem Hummeln, Bienen und Schmetterlinge. Keinen Rückgang gibt es bei den Stechmücken. Diese nehmen hingegen zu. Vielfältig sind die Gründe für den Rückgang der Insekten: Versiegelung von Flächen, Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und Verlust blühenden Wiesen. Wichtig ist, dass jeder seinen Beitrag leistet. Pflanzt Blumen an denen die Bienen und Hummeln etwas zu essen finden. Auch ein Unterschlupf ist für die Insekten wichtig. Aus diesem Grund lohnt es sich ein Insektenhotel zu basteln. Bei unserer Bastelanleitung könnt Ihr das Insektenhotel auch als Pflanzstab verwenden. Es eignet sich perfekt für einen Kindergeburtstag und die Kinder haben dadurch ein wunderbares Mitbringsel. Damit überrascht Ihr auch die Eltern der kleinen Gäste positiv. Anstatt eine schnöde Tüte mit billigen und zahnschädigenden Süßigkeiten anzuschleppen, bringen die Kinder einen richtig originellen Hingucker an. Für unsere Bastelarbeit braucht Ihr folgendes Material:

Wie Ihr an unserer Materialliste sicher sehen könnt, ist die heutige Bastelei ein preiswerter Spaß. Auch dass ist für einen Kindergeburtstag ein Argument.

Insektenhotel mit Kindern basteln: Lieber Stroh in der Biene als im Kopf

Bei unserer Bastelei zeigen wir den Kindern auch, wie Upcycling funktioniert. Wir führen Wertstoffe einer neuen Verwendung zu. Entfernt den Deckel von der Konservendose mit dem Dosenöffner des Taschenmessers. Entleert die Dose und wascht sie aus.Den Boden lasst Ihr in der Dose.Mit breiten Pinseln malt Ihr die leere Konservendose in schwarzen und gelben Streifen an. Wie eine Biene eben. Den Boden malt Ihr gelb an. Lasst die Dose trocknen.

Klebt dem Insektenhotel die Flügel an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Keine Sorge, Ihr müsst jetzt nicht Däumchendrehen. Nehmt die leere durchsichtige Flasche aus Plastik und schneidet zwei gleichgroße Flügel mit dem Taschenmesser oder Multitool aus. Unsere Biene kann nun abheben.

Malt oder klebt dem Insektenhotel Augen, Nase und Mund auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Entweder malt Ihr der Biene auf den nun trockenen gelben Boden der Dose Augen und Mund auf. Auch könnt Ihr im Bastelgeschäft Wackelaugen kaufen und aufkleben. Mit dem Pinsel malt Ihr der Biene noch Nase und Mund auf. Klar, dass unsere Biene lacht.

Füllt das Insektenhotel mit Stroh.
foto (c) kinderoutdoor.de

Unser Insektenhotel braucht nun seine Inneneinrichtung. Nehmt eine Hand voll Stroh und steckt es in die leere Dose. In das Stroh ziehen dann Ohrwürmer ein. Diese Insekten fressen so ziemlich alles was ihnen vor die Mäuler kommen, auch Blattläuse. Ebenfalls ein Mieter in unserer flotten Biene ist die Florfliege. Im Obst- und Gemüseanbau kommen diese Insekten zum Einsatz. Die filigrane Florfliege futtert Blattläuse als Leibspeise und ist somit ein “nützliches” Insekt. Wenn Ihr Probleme im Garten mit Blattläusen habt, erledigen diese jetzt Florfliegen und Ohrwürmer.

Bohrt ein Loch in die Seite der Konservendose.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Biene an sich ist somit fast fertig gebastelt. Bohrt mit dem Taschenmesser ein Loch in die Seite der Konservendose. Es sollte ein wenig dünner sein, als der Stab auf den Ihr gleich das Insektenhotel steckt. Spitzt den Stab an einem Ende wie einen Bleistift an und rammt es in die Erde. Ihr braucht keinen druckimprägnierten Holzstab kaufen. Es reicht ein gerader Ast aus dem Wald.Gerne könnt Ihr den Stab vom  Insektenhotel zu einer Rankpflanze, wie die Tomate, stellen. Dadurch habt Ihr einen Pflanzstab an dem die Tomate hochwachsen kann und die Jäger der Blattläuse sind im Insektenhotel direkt vor Ort.

Steckt das Insektenhotel auf den Stab und schon können die kleinen Gäste einziehen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt zum Schluss das Insektenhotel auf den Stab und fertig ist unsere Bastelei. Ein echter Hingucker im Garten, den Ihr über einige Jahre verwenden könnt.

Hier ist noch ein weiterer Vorschlag um ein Insektenhotel mit den Kindern zu basteln. Dazu benötigt Ihr:

  • einen leeren Blumentopf
  • Hasendraht
  • ein Stück Seil
  • Schnur
  • Multitool oder Zange
  • Füllmaterial (Baumzapfen, Stroh, Schilfröhrchen, usw…)
  • Wachsmalkreide

Insektenhotel mit Kindern basteln: In weniger als zehn Minuten seid Ihr fertig

Am Anfang verzieren die Kinder mit Wachsmalkreide den Blumentopf. Je bunter, deso besser.  Zuerst verknotet Ihr das Seil. Der Knoten sollte so dick sein, dass er durch das Loch im Boden vom Blumentopf nicht passt. Führt das Seil durch dieses Loch. Gebt nun das Füllmaterial in den Blumentopf. Legt den Hasendraht auf die Öffnung vom Blumentopf und schneidet Ihn mit der Zange so zu, dass er etwa zehn Zentimeter über steht. Befestigt den Hasendraht mit der Schnur am Blumentopf. Fertig ist unser Hotel für Insekten. Ihr braucht es nur noch an einem Ast aufhängen. Wer keinen Garten hat, kann damit den Insekten im Stadtpark eine Freude machen. Viel Spaß beim Basteln!

–> Wichtiger Hinweis in eigener Sache: Für den Artikel, die Fotos, den Film und die Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen oder andere Zuwendungen. <–

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email