La Sportiva Kinderschuhe Flash im Test: Die haben den Dreh raus!

La Sportiva Kinderschuhe Flash im Test haben einige heftige Monate hinter sich. Unsere Testerin hat bei jeder Gelegenheit sich diese Outdoorschuhe für Kinder angezogen. Überzeugt hat dieses La Sportiva Modell in etliche Punkten, zeigte aber auch eine Schwäche. Vielseitig wie ein Taschenmesser kam dieser La Sportiva Kinderschuh Flash zum Einsatz.

 

werbung *

Flash, a-ah, savior of the universe
Flash, a-ah, he’ll save everyone of us

Sang 1980 die britische Rockband Queen für den Soundtrack zu dem neuverfilmten “Flash Gordon”. Wahrscheinlich hat dieser intergalaktische Superheld auch Pate für den Namen von dem La Sportiva Kinderschuh gestanden. Für kleine Helden ist dieses vielseitige Modell wie gemacht. Etwas ratlos sind wir anfänglich gewesen, wofür sich der Flash einsetzen lässt. Als Zustiegsschuh? Zum Laufen?Für die Freizeit? Oder als Begleiter bei Outdoor-Abenteuern? Im Alltag hat sich bei unserer Testerin der Flash ebenso bewährt, wie bei einer Wanderung zur Alm. Was unsere Testerin sofort überzeugt hat ist der Gehkomfort. Dafür ist La Sportiva bei seinen Bergschuhen bekannt und setzte dies konsequent beim Flash um. Hier setzen die italienischen Bergspezialisten auf die Zero-Press Construction™. Mit Ihr lassen sich drückende Punkte an den Stellen verhindern, wo die Füße der Kinder wachsen. In diesem problematischen Zonen ist der Schaft extra weich. Hier setzt La Sportiva  die  Thermo Tech Application™ Technologie ein. Was an dem Kinderschuh auch auffällt: Er hat nur minimal Nähte. Was unsere Testerin im Alltag und auch deren Eltern überzeugte, wie schnell sich der La Sportiva Flash anziehen lässt.anstatt lange mit Schuhbändern zu hantieren, ist der Kinderoutdoor Schuh mit der Boa Disk ausgerüstet. Durch drehen lässt sich der Schuh perfekt und individuell auf die Kinderfüße einstellen. Wie bei einem Rennschuh für das Skibergsteigen oder Berglaufen hat auch bei diesem Modell der italienische Bergschuster konsequent das Gewicht reduziert.  Dadurch eignet sich der Kinderschuh auch zum Laufen. Unsere Testerin zog ihn sogar zum Schulsport an und sorgte für ein großes Hallo. Überzeugen konnte der Flash auch mit dem Sensor-Max Concept™: Dadurch haben die Kinder immer eine optimale Haftung am Boden. Auch bei rutschigem Untergrund griff die Laufsohle mit der FriXion AT Mischung für den nötigen Halt. Mit den Sohlen setzt La Sportiva farbliche Kontraste und dadurch ist der Flash ein Hingucker. Für die nötige Stabilität sorgt die Ortholite Brandsohle.

La Sportiva Kinderschuhe Flash im Test: Ein Allrounder der überzeugen konnte. Bis auf einen Punkt…..
foto (c) kinderoutdoor.de

La Sportiva Kinderschuhe Flash im Test:Blitz und Donner

In vielen Situationen hat der La Sportiva unsere Testerin überzeugt. Bis der große Regen kam. Der Schaft von diesem flachen Schuh ist aus einem leichten und angenehmen Gewebe gefertigt. Sogar kratzfest ist es. Leider geht es in den Kinderschuh bald nass ein. Mit nassen Füßen ist kein Kind gerne unterwegs. Eine Membrane hätte diesen, ansonsten hochwertigen Schuh, deutlich aufgewertet. Bei leichten Regen, so die Erfahrung von unserer Testerin, hielt das Obermaterial vom Schaft für eine gewisse Zeit dicht. Regnete es stärker, drang Wasser in den Schuh ein. In diesem Punkt konnte der sonst so atmungsaktive Kinderschuh wenig überzeugen. Eigentlich hat La Sportiva damit ein gelungenes Gesamtpaket geschnürt: Einen leichten Allrounder, der wenig wiegt, stabil ist und eine griffige Sohle hat. Außerdem ist der Flash, unabhängig der Farbstellung, ein echter Hingucker. In sechs verschiedenen farblichen Kombinationen bietet La Sportiva diesen vielseitigen Kinderschuh an. Beim Gehen oder Laufen zeigt der Flash seine ganze Klasse: Er rollt harmonisch ab und unterstützt die Kinder in ihren Bewegungen. Ein guter Schuh, für die kleinen Outdoor Helden.

Flash, a-ah, savior of the universe
Flash, a-ah, he’ll save everyone of us

 

Unsere Bewertung: Fünf von sechs möglichen Kompassen

(*schreiben wir hin um sinnlosen Ärger zu vermeiden. Für diesen Artikel und die darin enthaltenen Links haben wir weder Geld, Sachleistungen, Provisionen oder andere Zuwendungen erhalten. Das Testmaterial haben wir uns regulär selbst gekauft. )

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email