Schnitzeljagd für Kinder: Feuerwehr ist da!

Eine Schnitzeljagd für Kinder bei der es heiß hergeht hat das Motto: Feuerwehr. Die Floriansbrüder haben schließlich eine breites Spektrum an Aufgaben. Abseilen, löschen und retten alles das haben wir in unsere Spielideen einfließen lassen. Wir stellen Euch unsere Spielideen für die Schnitzeljagd mit Kindern vor. Gerne könnt Ihr diese entsprechend anpassen.

Feuer und Wasser sind zwei gute Diener, aber schlimme Herren. Heißt es in einem alten Sprichwort. Mit Feuer und Wasser da haben immer wieder die Frauen und Männer der Feuerwehr zu tun. Um diese Helden in Blau dreht sich heute unsere Schnitzeljagd. Unsere Schnitzeljagd beginnt mit drei Zahlen: 1 1 2 und schon kurz darauf ist das Martinshorn zu hören. Die Kinder folgen den Pfeilen zum “Einsatzort”. Doch um schnell dorthin zu kommen brauchen sie ein flottes Feuerwehrfahrzeug. Jeder der Gruppe setzt sich auf das rote Bobby Car und die brettern durch den Parcours.

Bei der Schnitzeljagd für Kinder mit dem Motto Feuerwehr müssen die kleinen Löschprofis schnell zum Einsatzort.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spielstation der Schnitzeljagd für Kinder: Mit dem Feuerwehrauto unterwegs

Malt auf den Weg mit Straßenkreide Hindernisse. Diese müssen die Kinder mit dem Bobby Car umfahren. Schnell wie die Feuerwehr. Besonders spaßig ist es, wenn Ihr Staffeln bildet.

Material:

  • Straßenkreide
  • Booby Car

Jetzt sind unsere Nachwuchs-Feuerwehrler wieder auf der Spur. Es brennt lichterloh. Schnell müssen die Bewohner aus dem Haus gerettet werden. Leider klemmt die Leiter. Kein Problem! Die Feuerwehrleute stapeln leere Getränkekisten.

Kisten stapeln sollte auch ein angehender Feuerwehrmann können.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spielidee für die Schnitzeljagd: Kistenstapeln

Die leeren, gleichgroßen Getränkekiste könnt Ihr etliche Meter hoch stapeln. Dafür ist der Aufwand zu groß. Die Kinder haben schon das Kribbeln im Bauch, wenn  sie vier Kästen aufeinander stellen. Sichert die Kinder! Lasst sie einen Klettergurt anziehen. Bindet sie in ein Kletterseil ein und führt es über einen stabilen Ast. Sichert damit die Kinder. Legt selbst einen Klettergurt an und führt das Seil durch einen Abseilachter oder einen HMS Karabiner. Damit fällt kein Kind tief. Ein Kletterhelm ist ebenfalls vorteilhaft. Für die Kinder ist diese Station das pure Abenteuer.

Material:

  • Vier Getränkekisten
  • Kletterseil
  • Helm
  • Klettergurte

Weiter geht es bei unserer Schnitzeljagd. Immer den Pfeilen am Boden folgen.Schnell müssen sich Feuerwehrleute oft beim Einsatz entscheiden. Wie kommen die Leute aus dem brennenden Haus heraus? Das Treppenhaus steht in Flammen, die Drehleiter klemmt und mit dem Kästen stapeln klappte es nicht so optimal. Klar! Ein Sprungtuch ist die Rettung.

Schwungtuch statt Sprungtuch! Damit lässt sich wunderbar spielen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd für Kinder: Spiele mit dem Schwungtuch

Wir haben zwar kein Sprungtuch, aber ein Schwungtuch. Hört sich fast gleich an. Versucht Euch ein Schwungtuch zu organisieren: Vom Kindergarten,Schule oder Sportverein. Ein altes Bettlaken ist ein guter Ersatz. Es gibt verschiedene Spiele mit dem Schwungtuch oder in unserem Fall, dem Sprungtuch. Die Kinder halten es fest am Rand. Drei mal rauf, drei Mal runter und dann wenn das Schwungtuch oben ist, gehen alle Kinder gleichzeitig in die Mitte. Wichtig ist, dass sie das Tuch weiterhin festhalten.Wie ein Fallschirm bläht sich das Tuch über den Kleinen. Werft eine Stofftier mit langen Beinen und Armen in das Schwungtuch. Wenn alle gleichzeitig daran ziehen, wirbelt das Kuscheltier durch die Luft und schlägt wilde Salti. Ein anderes Spiel: legt einen Ball in das Tuch und bildet zwei Mannschaften. Die Teams versuchen, den Ball über das Tuch zu bugsieren.

Material:

  • Schwungtuch ersatzweise ein altes Bettlaken
  • Ball
  • Kuscheltier

Weiter geht es zu unserer letzten Station. Jetzt heißt es: Schläuche ausrollen und löchen!

Mit wenig Aufwand lässt sich dieses Spiel umsetzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd mit Kindern: Das Löschspiel

Keine Sorge, einen Feuerlöscher braucht Ihr für dieses Spiel nicht. Zündet ein paar Teelichter an. Schon haben wir das furchtbare Feuer. Die Kinder bekommen eine Wasserspritze. Malt am Boden eine Linie. Von hier aus versuchen die kleinen Feuerwehrleute das “Feuer” zu löschen. Wer trifft alle Flammen? Denkt bitte daran, Wasser mitzunehmen, damit Ihr die Wasserpistole nachfüllen könnt.

Material:

  • Wasserpistole
  • Teelichter
  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Wasser für die Wasserpistole

Zum Schluss bekommt jedes Kind eine Spielzeugfigur von einem Feuerwehrmann, ein kleines Spielzeugauto oder das Pixibuch “Ich habe einen Freund der ist Feuerwehrmann”.

(Hinweis in eigener Sache: Für die enthaltenen Links in diesem Artikel erhalten wir weder Geld, Sachleistungen oder andere Zuwendungen)

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email