Landart für Kinder: Eine Riesen-Schlange schnitzen

Landart für Kinder lehrt die kleinen Outdoorer ihre Blicke zu schärfen. Überall in der Natur finden sich Möglichkeiten für Landart mit Kindern. Immer wieder gibt uns die Natur tolle Formen und Farben vor. Wir brauchen sie lediglich zu erkennen. Heute basteln wir mit den Kindern eine Riesenschlange. Die könnt Ihr im Wald oder Park liegen lassen wenn sie fertig ist und es gibt garantiert viele Wanderer die sie bewundern.

Landart für Kinder: Was schlängelt sich denn hier im Park?
foto (c) kinderoutdoor.de

Trifft eine Schlange eine Wurst. Da fragt die Wurst: “Na Schlange, wie geht´s denn so?” Die Schlange antwortet:” Ach ja, man schlängelt sich so durch´s Leben und Du Wurst?” Acht Schlangenarten leben in Deutschland in freier Wildbahn. Die meisten davon sind ungiftig, scheu und vor allem bedroht. Westlich vom Rhein ist die seltene Barren-Ringelnatter unterwegs. Sie kann immerhin 1,90 Meter lang sein. An Gewässern ist der Lebensraum der Ringelnatter. Eine völlig ungefährliche Schlange. Kurz vor dem Aussterben steht leider die scheue Würfelnatter. Sie reagiert extrem auf Veränderungen ihres Lebensraumes im Wasser. Auch diese Reptilie ist ungiftig. Wärmeliebend ist die Schlingnatter, die noch in den deutschen Mittelgebirgen vorkommt. Unter Naturschutz steht die Kreuzotter. Diese Schlange ist giftig. Um einen Erwachsenen mit 75 Kilogramm zu töten, müssten ihn mindestens fünf Kreuzottern gleichzeitig beissen. Eine höchst unwahrscheinliche Konstellation. Der Lotto-Sechser ist dagegen wahrscheinlich sicherer ein.

Lediglich im südlichen Schwarzwald ist extrem selten sie Aspisviper zu finden. Auch sie ist giftig und vom Aussterben bedroht. Die längste in Deutschland frei lebende Schlange ist die Äskulapnatter. Auf dem Symbol für die Apotheker windet sie sich an einem Stab hoch. Zwei Meter kann sie vom Kopf bis zum Schwanzende messen. Solltet Ihr beim Wandern einmal zufällig eine Schlange sehen, Blindschleichen gehören nicht zu dieser Tiergattung, verhaltet Euch ruhig und lasst sie davonschlängeln. Wir basteln uns mit den Kindern eine Schlange, die garantiert nicht abhaut und länger ist als die Äskulapnatter. Sucht Euch dazu im Wald oder dem Park einen Ast der möglichst gewunden ist. Damit habt Ihr eigentlich schon fast alles, was Ihr für unser heutiges Landart Projekt mit Kindern benötigt. Folgendes Material braucht Ihr:

Landart mit Kindern braucht nur wenige Materialien.
foto (c) kinderoutdoor.de

Landart für Kinder: Diese Schlange ist ein absoluter Hingucker

Das dicke Ende vom Ast ist später der Kopf. Wenn Ihr wollt könnt Ihr zuerst von Hinten anfangen und mit dem Beil, der Schlange den Schwanz anspitzen. Mit dem Beil arbeitet Ihr nun den Kopf der Schlange frei. Rundet diesen ein wenig ab und seht Euch ein Bild von einer Schlange an. Deren Kopft läuft nicht spitz zu, sondern ist vorne etwas rund. Mit dem kleinen Beil und dem Taschenmesser schnitzt Ihr mit den Kindern den Kopf der Schlange. Für die groben udn größeren Abschnitte nehmt Ihr die Säge her. Dadurch bekommt der Kopf unserer Schlange seine spätere Form. Seht ihn Euch immer wieder von verschiedenen Perspektiven an und schnitzt ihn entsprechend zurecht.

Mit dem Beil arbeiten wir den Kopf der Schlange heraus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte, kann der Schlange auch einen offenen Mund sägen. Dazu schneidet Ihr mit der Säge einen Keil in das dickere Ende vom Ast. Besonders beeindruckend sieht es aus, wenn Ihr der Schlange eine Zunge schnitzt. Diese ist bei den “echten” Schlangen ein wichtiges Sinnesorgan. Damit riechen diese Reptilien. Der Vorteil an dieser “Technik”: Nachts wenn die Schlangen nichts sehen können, orientieren sie sich mit ihrer Zunge. Damit können sie sich sogar räumlich orientieren. Schnitzt die Zunge aus einem Stück Holz und steckt sie der Schlange ins Maul.

Wir schnitzen die Augen der Schlange.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt schnitzen wir der Schlange Ihre beiden Augen. Dazu nehmen wir das Taschenmesser. Zuerst stechen wir zwei Kreise links uns rechts oben am Kopf ins Holz. Mit dem Taschenmesser entfernen wir das Holz drumherum. Fertig sind die Schlangenaugen.

Zum Schluss malen wir die Zunge sowie die Augen der Schlange an. Wer möchte kann der Schlange ein Muster mit dem Taschenmesser in den Rücken schnitzen. Zum Schluss postieren wir die Schlange so, dass sie den einen oder anderen Wanderer erschreckt.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email