Stirnlampe für Kinder: Petzl Tikkid und es geht ein Licht auf

Eine Stirnlampe für Kinder, die auch hält was sie verspricht, gibt es eher selten zu kaufen. Meistens handelt es sich um billigste Funzeln, die weder wasserdicht sind, noch halbwegs vernünftig Licht geben und schwer zu bedienen sind. Anderst ist die Petzl Tikkid, eine hochwertige Stirnlampe für Kinder. Hier bekommen die Outdoorkids die gleiche solide Qualität wie die Erwachsenen.

(*werbung?)

Was die Eltern haben, wollen die Kinder auch  besitzen. Das gilt auch für Stirnlampen. Schließlich sind die Kleinen die absoluten Abenteurer. Es gibt immer etwas zu entdecken. Mit einer eigenen Stirnlampe gehören sie zu den “Großen”. Schließlich ist die Lust der Kinder auf Abenteuer ohne Grenzen. Besonders spannend ist es nachts unterwegs zu sein. Im Schein der Lampen auf dem sonst vertrauten Forstweg zu wandern bringt die Outdoorkids zum Gruseln. Oder ein spannendes Buch unter der Bettdecke lesen, obwohl die Eltern bereits das Licht vom Zimmer ausgeknipst haben. Jeder Augenarzt kann bestätigen wie wichtig, dass die Kinder ein ausreichendes Licht haben, wenn sie nachts lesen. Auch wenn es um die Sicherheit geht, ist eine Stirnlampe wichtig.

Eine Stirnlampe für Kinder die ihr Geld wert ist: Die Petzl Tikkid überzeugt mit ihren Details.
foto (c) petzl; arnaud childeric

Stirnlampe für Kinder Petzl Tikkid: Vielen Dank für die Lumen!

Erwachsene überbieten sich gerne selbst: Da muss die Fotokamera, äh pardon, Digitalcamera soviel Megapixel haben wir nur möglich. Das Auto braucht eine dreistellige Anzahl an PS und die Stirnlampe mit denen sie auf dem beleuchteten Parkweg joggen ist so hell, dass sich damit die  Allianz Arena in München erhellen lässt. Mehr Lumen ist gleich deutlich besser. So die einfache Gleichung mancher Outdoorer. Petzl stellt seit über 80 Jahren Ausrüstung für Alpinisten her und weiß worauf es ankommt. Auch bei einer Stirnlampe für die jüngsten Outdoorer. Die Petzl Tikkid ist speziell für Kinder ab drei Jahre konstruiert.  Heutzutage dreht sich bei Stirnlampen alles um Lumen – vor diesem Hintergrund ist die Tikkid ist gar nicht so hell, aber mit einer Leuchtkraft von 20 Lumen im High-Modus spendet sie dennoch ausreichend Licht und schützt das Kinderauge gleichzeitig vor zu heftiger Einstrahlung. Bei den Billgheimern ist das Stirnband ein großes Ärgernis. Es passend auf den Kopf des Kindes einzustellen ist so einfach, wie am Samstag bei IKEA einen Parkplatz zu finden. Auch hier zeigt Petzl was wahre Qualität ist. Das Kopfband lässt sich einfach an den Kopfumfang der Kinder im Wachstum anpassen. Ein wichtiges Details für die Sicherheit der Kleinen lässt sich von Außen kaum erkennen. Durch die eingebaute Sollbruchstelle ist die Stirnampe besonders auch für jüngere Kinder geeignet. Immer wieder kommt es dazu, dass sich Kleinkinder mit Batterien vergiften. Hier hat die französiche Alpinistenmarke vorgesorgt. Das Batteriefach ist mit einer Flachkopfschraube gesichert, sodass die Kinder keinen Zugang dazu haben – so kann auch nichts passieren, wenn sie die Lampe versehentlich in den Mund nehmen. Der ergonomische Schalter ist für kleinste Hände leicht zu bedienen. Ein weiterer Pluspunkt: da die Kleinen gerne vergessen ihre Stirnlampen auszuschalten, gibt es eine automatische Abschaltfunktion nach einer Stunde.

Petzl Tikkid: Folge dem Stern im Dunkeln!

Bei Dunkelheit nehmen Kinder die Natur noch einmal ganz anders wahr als bei Tageslicht: die Tikkid lässt Kinder bei Dämmerung, Dunkelheit oder Höhlenexpeditionen nie im Stich. Wie ein Stern leuchtet der phosphoreszierende Reflektor im Dunkeln, so dass sich die Stirnlampe jederzeit schnell finden lässt. Anstatt wie ein Wildschwein den Kartoffelacker das ganze Zelt zu durchwühlen, haben die Outdoorkids sofort die Petzl Tikkid gefunden. Die Stirnlampe verfügt über drei Leuchtmodi, die sich ganz einfach per Knopfdruck ansteuern lassen: der Low-Modus dient optimal zum Lesen, der High-Modus lädt zum Spielen im Haus sowie im Freien ein und der Blink-Modus garantiert Sichtbarkeit und Sicherheit in jeder Situation.Die Tikkid ist eine HYBRID-Lampe: Sie enthält drei Batterien, ist aber auch mit dem leistungsfähigen CORE-Akku kompatibel, der sich schnell und unkompliziert über einen Mikro-USB-Anschluss aufladen lässt. Der Akku ersetzt die Verwendung von bis zu 900 Batterien und stellt damit eine kostengünstige und zugleich umweltbewusste Alternative dar. Das Hybrid Concept von Petzl ist eine praktische und flexible Lösung, um die Vorteile beider Energiequellen – Akku wie Batterien – je nach Einsatzzweck nutzen zu können.

Details im Überblick:

  • Gewicht etwa 80 Gramm
  • Helligkeit 20 Lumen
  • Geeignet für Kinder ab drei Jahren
  • Leuchtdauer: Maximal 100 Stunden
  • Leuchtweite etwa sechs Meter
  • Hybridkonzept: Batterien und Akkus kombiniert
  • CE zertifiziert

 

 

(* wir bekommen für diesen Artikel weder Geld noch Material und schreiben “Werbung” rein präventiv hin!)

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email