Schnitzeljagd für sportliche Kinder: Schnelligkeit, Geschicklichkeit und jede Menge Spaß

Eine Schnitzeljagd für sportliche Kinder lässt sich ohne großen Aufwand durchführen. Anstatt am Abend vor der Schnitzeljagd die Spielstationen aufzubauen, nehmt Ihr in einem Trekkingsrucksack alle Materialien mit. Unterwegs entscheidet Ihr spontan, welches Spiel Ihr als nächstes den Outdoorkids anbieten wollt. Bei der sportlichen Schnitzeljagd sind die Kinder im Ziel so platt, wie ein Rennradreifen der durch eine zerbrochene Flasche gerollt ist.

“Eine Schnitzeljagd ist mir zu aufwändig!” denken sich manche Eltern. Dabei lässt sich eine solche Schatzsuche für die Kinder völlig entspannt durchführen, ohne dass Ihr einen Pkw mit Anhänger dazu benötigt. Alles was Ihr für die Spielstationen benötigt packt Ihr in einen Rucksack ein. Legt den Kindern eine Fährte aus Pfeilen denen sie folgen sollen. Denkt bitte daran, dass Ihr die Route möglichst abseits von belebten Straßen haltet. So kommen die Kinder zur ersten Spielstation.

Schnitzeljagd Spielstation Ampel

Zeichnet auf den Boden eine Linie. Die Kinder stellen sich dahinter auf. Das Spiel läuft wie folgt ab. Die drei Farben der Ampel haben bei der Station folgende Bedeutung: Wenn Ihr den Kindern “Rot” zuruft müssen sie stehenbleiben. Bei “Orange” gehen sie in die Hocke. Sagt Ihr aber “Grün”, müssen die Kinder über die Linie springen. Nachdem K.O.System läuft dieses Spiel. Wer als letztes sich bewegt oder die falsche Bewegung ausführt scheidet aus. Am Ende bleiben zwei Spieler übrig. Wer gewinnt das Duell?

Material:

  • Keines nötig!

Folgt wieder den Pfeilen und bei unserer nächsten Station ist eine Menge Geschicklichkeit gefordert.

Schnitzeljagd Spielstation Säckchen werfen

Sucht Euch einen Baumstumpf, einen Absperrpoller oder einen größeren Felsbrocken. Bastelt Euch kleine Säckchen, die mit Sand oder Kies gefüllt sind. Aus einem Abstand von zwei Metern versuchen die Kinder nun, die Säcken so zu werfen, dass diese auf dem Baumstumpf, Absperrpoller oder dem Felsbrocken liegen bleibt.

Material:

  • Kleine gefüllte Säckchen

Und weiter geht es bei unserer Schnitzeljagd. Werfen dürfen die Kinder auch bei unserer nächsten Station. Hier ist weniger Kraft gefordert, sondern auch Geschicklichkeit.

Schnitzeljagd mit Kindern, da müssen die Outdoorkids die Ü-Eier im Strohhaufen finden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kommen wir zu unserer nächsten Station. Dort können die Kinder beweisen, wie gut sie sind etwas zu finden. In unserem Spiel die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen.

Schnitzeljagd Strohsuche

In der Zoohandlung oder noch besser bei einem Bauernhof bekommt Ihr ihn: Einen Strohballen. Verteilt ihn auf dem Boden. und mischt Ü-Eier darunter. Die Kinder sollen diese finden und zwar bekommt jedes Kind ein Ü-Ei. Bei diesem Spiel fliegt das Stroh nur so durch die Luft und die Kinder brauchen anschließend erst einmal ein Bad….

Material:

  • Strohballen
  • Ü-Eier

Wenn die Outdoorkids wieder vom Stroh befreit sind, dann können sie sich wieder auf die Suche machen und den Pfeilen auf dem Boden folgen.

Schnitzeljagd Station Kinderfädeln

Nehmt ein Taschenmesser, es bleibt zugeklappt, und bindet daran einen drei bis vier Meter langen Wollfaden. Zwei Mannschaften stellen sich auf. Das erste Kind steckt sich das Taschenmesser in einen Ärmelbund führt es durch den Hosenbund und kommt an einem Hosenbein wieder raus. Das nächste Kind führt wieder das Taschenmesser im Ärmelbund ein und so weiter, bis die ganze Mannschaft aufgefädelt ist.

Material:

Bei diesem Spiel kann es hektisch zugehen und vor allem wenn zwei Gruppen gleichzeitig gegeneinander antreten, kommt Spannung auf. Wieder suchen die Kinder nach Pfeilen auf dem Boden. Bald erreichen sie die nächste Station und hier ist Technik gefordert.

Bei der Schnitzeljagd versuchen die Kinder mit den Reifen den Stock zu treffen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd Spielstation Reifendiskus

Bei dieser Station benötigt Ihr eine große freie Fläche und alte Fahrradreifen (bitte ohne Felge!). Keine Sorge, die Reifen lassen sich perfekt zusammenfalten und in den Rucksack stecken. Stellt einen Stock auf. Etwa fünf Meter entfernt davon zieht Ihr eine Linie am Boden. Von hier aus sollten die Kinder drei Reifen über den Stock werfen. Wer schafft es diese knifflige Aufgabe zu lösen?

Material:

  • alte Fahrradreifen
  • Stock

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email