Eselwandern mit Familie: Der Graue gibt das Tempo vor!

Eselwandern mit Familie ist ein besonderes Outdoor-Abenteuer. Im Gegensatz zu uns haben es die Esel selten eilig, ausser sie sind hungrig. Wir stellen Euch verschiedene Regionen vor, wo es sich lohnt mit den Grautieren auf Tour zu gehen. Die Kinder lieben es mit dem Esel unterwegs zu sein und versorgen ihn auch.

Zeitlupenwanderung. Unter diesem Motto bietet der Naturpark Pöllauertal Wanderungen mit Eseln an. Drei Stunden seid Ihr mit dem Tier unterwegs. Los geht es in Pöllau immer samstags. An der Grenze zum Burgenland befindet sich dieser Naturpark. Eine absoulte Besonderheit ist die Hirschbirne. Das ist kein Obst mit Geweih, oder dass vielleicht dem Rotwild ähnlich ist. Der Name leitet sich von dem alten Wort Hiascht ab. Es bedeutet Herbst. Die Zeit der Ernte beginnt für diese alte steirische Birnensorte Mitte Oktober. Moderat ist der Beitrag für die Teilnehmer: Pro Person zahlt Ihr 10.50 €. Wer möchte, kann auch als Gruppe diese Eseltour unternehmen. Fragt dazu beim Naturpark an. Die nächsten Termine für die Zeitlupenwanderung mit Esel stehen bereits fest:

17. Februar ( 9 – 12 Uhr)

14. April ( 9 – 12 Uhr)

6. Oktober ( 9 – 12 Uhr)

3. November ( 9 – 12 Uhr)

19. Mai (17 – 20 Uhr)

14. Juli (17 – 20 Uhr)

11. August (17 – 20 Uhr)

Eselwandern mit der Familie im Bayerischen Wald

Während Mountainbiker mit ihren vollgefederten Boliden über Stock und Stein brettern, stapft der Esel deutlich gemächlicher durch den Bayerischen Wald. In diesem Mittelgebirge gibt es am Wegesrand einiges zu entdecken. Einzigartig sind hier die so genannten Totenbretter. Diese, teilweise künstlerisch gestalteten Bretter, erinnern an Verstorbene oder sollen die Wanderer zum Nachdenken anregen. Im Bayerischen Wald finden sich auch seltene Pflanzen und Tiere. Mit etwas Glück seht Ihr einen Otter durch den Bach schwimmen. Unterwegs kommt Ihr an urigen Weilern und kleinen Dörfern vorbei. Hier lohnt es sich in den Gasthöfen einzukehren. Bindet den Esel fest und nehmt im Biergarten Platz. Der Esel lässt sich bei Eurer Tour durch den Bayerischen Wald keinesfalls hetzen. Er schlägt ein Tempo an, bei dem auch die Outdoorkids problemlos mithalten können. Vor Ort gibt es geführte Eseltouren.

Eseltouren in der Eifel: Einen Gang runter schalten

Bekannt ist die Eifel für ihre (derzeit) erloschenen Vulkane und den Nürburgring. Während die Piloten der PS- Monster hier Vollgas geben, schalten Familien wenn sie mit Eseln wandern ein paar Gänge runter. Anstatt auf Hochtouren in der Natur unterwegs zu sein, lassen sich die Esel Zeit. Hektik ist diesen gemütlichen Tieren fremd. Lohnend sind kurze Touren zur Mineralquelle Bodenbacher Drees. Auch wenn das Wasser ein wenig sauer schmeckt, es soll gesund sein. Wichtig ist, wenn Ihr in der Eifel zu einer Trekkingtour mit Eseln aufbrecht, dass Ihr den Tieren gegenüber aufgeschlossen seid. Ebenfalls wichtig für diese drei bis fünf Stunden langen Wanderungen sind gute Trekkingschuhe.

Eseltrekking im Schwarzwald: Rund um den Feldberg

Im Schwarzwald ist ein Onkel vom württembergischen Schriftsteller Wilhelm Hauff Pfarrer gewesen. Dort soll sich der Literat die Ideen für “Das Wirtshaus im Spessart” geholt haben. Wer sich wie der Zirkelschmied und der Goldschmied Felix aus der Novelle fühlen möchte, der unternimmt am Feldberg eine Eseltour. Wer mit den Kindern einmal ausprobieren möchte, wie toll so eine Wanderung ist, der kann drei bis vier Stunden mit den Eseln durch das Zastlertal spazieren. Wer gut zu Fuß ist und bei der Einführung zum Umgang mit Eseln dabei gewesen ist, der kann einen Tag lang mit diesen gemütlichen Tieren am Feldberg unterwegs sein. Keine Sorge, niemand muss den Mount Everest vom Schwarzwald besteigen. Ein besonderes Erlebnis für die Familie ist eine zwei Tages Wanderung mit Esel im Schwarzwald. Hier habt Ihr genug Zeit die intakte Natur zu genießen und Euch ganz auf den vierbeinigen Begleiter einzulassen. Leider stoßen die Kinderwagen bei den Wegen am Feldberg an ihre Grenzen. Wer kleine Kinder dabei hat, setzt diese am besten in eine Kindertrage. Wie bei den meisten Wanderungen im Schwarzwald ist es wichtig, dass Ihr mit Wanderschuhen unterwegs seid.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email