Schnitzeljagd im Wald: Ganz spontan auf Schatzsuche gehen

Schnitzeljagd im Wald kann Euch den Spaziergang retten. Wenn den Kindern langweilig ist, dann greifen sie zu der ultimativen Atombombe: Sie quengeln. Mit unserer heutigen Schnitzeljagd habt Ihr den ultimativen Rettungsanker. Beginnt mit den Kindern eine Schnitzeljagd. Die Outdoorkids wundern sich erst einmal, denn  sie glauben, dass Ihr keine Spielstationen dabei habt. Falsch gedacht! Im Wald ist bereits alles vorhanden. Wir stellen Euch unsere Ideen für die spontane Schatzsuche vor.

“Jetzt komm doch bitte!” fordert eine Mutter den Sohn auf. Der Knilch bleibt wie angewurzelt auf dem Waldweg stehen. “Komm doch. Zuhause gibt es Kuchen!” Keine Reaktion von dem Angesprochenen. Keine Sorge das Ganze eskalierte noch weiter. Warum tun Kinder so etwas? Weil sie ihre Eltern unbedingt ärgern wollen? Nein. Die Antwort ist viel einfacher. Den Outdoorkids ist langweilig und dann kommen sie auf solche fiese Ideen. Da gibt es nur eines. Eltern müssen diskret gegensteuern und die Kinder beschäftigen. Veranstaltet doch ganz “spontan” eine Schnitzeljagd im Wald. Ihr braucht dazu keine Spielstationen vorbereiten, denn alles um mit den Kindern zu spielen, findet Ihr im Wald. Bildet zwei Gruppen. Die einen legen die Spur, die anderen folgen ihr. Nach fünf Minuten gehen, legt Ihr eine Pause ein und veranstaltet dort eine Spielstation. Legt die Pfeile aus Ästen, Baumzapfen oder Steine. Besonders viel Spaß haben die Kinder, wenn auch die Erwachsenen an den Spielstationen mitmachen.

Schnitzeljagd im Wald: Balanciert über den Baumstamm, bei dem Ihr eine Hürde hinstellt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd im Wald: Balancieren mit Hürde

Immer wieder seht Ihr im Wald gefällte oder umgestürzte Bäume. So ein Baumstamm ist eine ideale Spielstation. Auf ihm können die Kinder balancieren. Eine Version kann sein, dass die Kinder auch rückwärts über den Stamm balancieren. Doch wir erhöhen den Grad der Schwierigkeit. Sucht Euch zwei gleich lange Astgabeln und steckt sie gegenüber voneinander in den Boden am Stamm. Legt nun in die Gabeln einen geraden Ast. Fertig ist die Hürde bei unserem Baumstamm. Wer schafft es darüber, ohne die Hürde umzuwerfen?

Material:

  • Zwei Astgabeln
  • ein langer gerader Ast

Wieder startet ein Teil der Gruppe und legt die Fährte. Reizvoll ist es auch, wenn Ihr durchtauscht, wer die Spur legt und wer Verfolger bei der Schnitzeljagd ist. Bald ist die nächste Spielstation erreicht und hier ist es wichtig, viel Gefühl in den Händen zu haben.

Spielstation Schnitzeljagd: Zapfenlaufen

Jeder von Euch kennt das uralte Kinderspiel Eierlaufen. Dabei balancieren die Kinder auf einem Kochlöffel ein Ei, dass nicht herunterfallen darf. Doch ein rohes Ei und einen Kochlöffel, haben die Wenigsten bei einer Wanderung oder Spaziergang dabei. Bei unserem Spiel gilt es einen Baumzapfen möglichst lange zwischen zwei Äste geklemmt zu transportieren. Das ist aber leichter gesagt als dann tatsächlich getan. Wenn Ihr wollt könnt Ihr die Kinder beim Zapfenlaufen auch um die Bäume laufen lassen.

Bei der Schnitzeljagd im Wald geht es spannend her: Wer schafft es am weitesten mit den Zapfen?
foto (c) kinderoutdoor.de

Material:

  • Baumzapfen
  • zwei Holzstöckchen

Weiter geht es bei unserer spontanen Schnitzeljagd. Wie schlau sind die Kinder? Das wollen wir bei unserer kommenden Station ausprobieren.

Tic, Tac, Toe. Drei gewinnt und andere Bezeichnungen gibt es für dieses Spiel. Ihr legt vier Äste auf den Waldboden in Form von einem Kreuz. Zwei Spieler treten gegeneinander an. Als Spielsteine nehmt Ihr Baumzapfen, Steine, Blätter, Baumfrüchte oder anderes. Wer drei seiner Steine in einer Linie hat, ist der Gewinner.

Material:

  • vier Stöckchen
  • Steine, Baumzapfen, Blätter usw.

Folgt den Pfeilen, welche die Gruppe gelegt hat und jetzt kommt Ihr zu einem besonderen Spiel

Tic, Tac, Toe im Wald. Wer hat drei Spielsteine als erstes in einer Reihe?
foto (c) kinderoutdoor.de

Schatzsuche mit Kindern: Wald Bowling

Sucht Euch fünf Baumzapfen. Bohrt vier wie eine Raute in den Boden und steckt einen Zapfen in die Mitte. Die Kegel stehen somit. Mit einem dicken Aststück versucht Ihr aus drei Meter Entfernung die “Kegel” zu treffen. Wer räumt mit drei Würfen alle fünf Kegel ab?

Material:

  • Fünf Baumzapfen
  • Kleiner Ast

Die Kegel stehen für das Wald Bowling bereit.
foto (c) kinderoutdoor.de

Spielstation: Baumstamm lupfen

Und weiter seid Ihr bei der spontanen Schnitzeljagd unterwegs. Bisher hat kein Kind genörgelt und das ist doch schon ein Gewinn! Bei diesem Spiel ist rohe Kraft gefordert. Immer wieder findet Ihr im Wald aufgeschichtetes Holz. Nehmt eine “Stamm”. Wer kann diesen am weitesten stoßen?

Material:

  • kleiner Baumstamm

Folgt den Pfeilen und kommt zum letzten Spiel. Wie gut kennen die Kinder eigentlich den Wald? Das solltet Ihr bei unserem

Zu welchem Baum gehört wohl dieser Zweig? Das sollten die Kinder bei unserem Waldquiz wissen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Waldquiz der Schnitzeljagd

testen. Sucht im Wald Baumfrüchte, Zapfen, Blätter, Zweige und Rinde. Die Kinder sollten diese den entsprechenden Bäumen oder Sträuchern zuteilen.

Material:

  • Zweige, Blätter, Zapfen, Baumfrüchte, Pilze

Viel Freude mit den Kindern bei der spontanen Schnitzeljagd!

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email