Vögel füttern mit der selbstgebauten Futterglocke

Vögel füttern ist im Winter eine tolle Aufgabe für Kinder. Allerdings findet die Begeisterung für das Vögel füttern schnell eine Ende, wenn das Vogelhäuschen sauber gemacht werden muss. Wir stellen Euch heute eine Futterglocke vor, die Ihr mit den Kindern basteln könnt und und perfekt ist um im Winter die Vögel zu füttern.

Vögel füttern ist überall möglich: Im Garten ein kleines Vogelhäuschen aufstellen oder am Fensterbrett eines anbringen.Mit unseren Futtertassen haben wir Euch schon gezeigt, wie schnell und einfach sich eine Futterstelle basteln lässt. Heute basteln wir eine Futterglocke. Für alle die keine Meisenknödel aufhängen wollen, ist das die perfekte Alternative zum Vögel füttern. Dazu brauchen wir nur: Eine Kokosnuss, ein Taschenmesser mit Ahle (Stechdorn) und Säge, ein Stück Schnur, Vogelfutter, Rinder- oder Hammeltalg (alternativ Meisenknödel) und ein Stöckchen.

Vögel füttern aber richtig: Am besten mit einer Futterglocke. foto (c) kinderoutdoor.de

Vögel füttern aber richtig: Am besten mit einer Futterglocke.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst zersägt Ihr die Kokosnuss in der Mitte. Unsere lag schon seit Monaten rum und ist schon staub trocken gewesen. Anschließend die Kokosnuss auskratzen.

Eine Hälfte der Kokosnuss auskratzen.  foto (c) Kinderoutdoor.de

Eine Hälfte der Kokosnuss auskratzen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun bohrt Ihr oben in die Kokosnuss in Loch.

Nun ein  Loch in die Kokosnuss bohren.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun ein Loch in die Kokosnuss bohren.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Vögel füttern, aber richtig!

Nun schnitzt Ihr ein Ende vom Stöckchen zu und zwar so, dass es durch das Loch der Kokosnuss passt. Bohrt mit der Ahle ein dünnes Loch durch den Stock.

Nun schnitzen und bohren wir das Kletterstöckchen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen und bohren wir das Kletterstöckchen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun steckt Ihr das Stöckchen durch das Loch in der Kokosnuss. Das Stöckchen darf nicht durchrutschen, sonst wird es nicht mit dem Vögel füttern.

Jetzt das Stöckchen durch die Kokosnuss Hälfte stecken.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt das Stöckchen durch die Kokosnuss Hälfte stecken.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Anschließend fädelt Ihr die Schnur durch das Loch im Stöckchen und verknotet sie.

Nun die Schnur durch das Loch im Stöckchen fädeln. Mit ihr hängen wir die Futterglocke auf.  foto (c) kinderoutdoor.de

Nun die Schnur durch das Loch im Stöckchen fädeln. Mit ihr hängen wir die Futterglocke auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer mag kocht den Talg mit dem Vogelfutter und gießt ihn in die Futterglocke. Anschließend erkalten lassen. Wir trennen einen Meisenknödel auf und drücken den Inhalt in die Kokosnuss.

Nun kommt das Vogelfutter in die Futterglocke.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun kommt das Vogelfutter in die Futterglocke.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zum Schluss hängt Ihr die Futterglocke auf und bald kommen die ersten Blaumeisen um hier zu futtern.

Fertig ist unsere Futterglocke. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unsere Futterglocke.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email