Kostenloser GPS Download! Mit Kindern im Allgäu wandern: Wasserfälle und Reptilien!

WP GPX Maps Error: File /data/web/1/000/061/904/252311/htdocs/koutdoor/wp-content/uploads/gpx/01_Scheidegger Wasserfall.gpx not found!
Mit Kindern im Allgäu wandern bietet für alle viel Abwechslung. Bei der heutigen Wanderung im Westallgäu ist alles dabei was Kinder lieben: Wasser, Tiere und Action. Wenn Ihr mit den Kindern im Allgäu wandern geht, wollt Ihr wahrscheinlich eher weniger Höhenmeter sammeln, sondern eine Stecke gehen, die auch Kinderwagen geeigent ist. Wir stellen Euch deshalb die Wanderung zu den Scheidegger Wasserfällen vor. Sie ist im Bergverlag Rother ” Wandern mit Kinderwagen im Allgäu” erschienen und obendrauf gibt es einen kostenlos Download der Wanderung.
In Lindenberg stellen wir das Auto am Parkplatz beim Waldsee ab. Die Kinder wollen dort gleich zum Baden und entsprechend schwer ist es, sie vom Wandern zu überzeugen. Wir folgen der Beschilderung Waldsee und kommen auf der Teerstraße mit dem Kinderwagen gut voran. Bald ist das Hotel Waldsee erreicht, wir gehen dort vorbei und die Kinder beschweren sich, als wir am kostenlosen Strand vorbeiziehen. Auch ein Piratenschiff gibt es dort als Spielplatzl. Hoch und heilig muss ich versprechen, dass wir am Rückweg dort zum Plantschen gehen. An der Verzweigung halten wir uns links und gehen in Richtung Allmannsried. Weiter geht es am See entlang.

Mit Kindern im Allgäu zu den Scheidegger Wasserfällen wandern. Wir haben den kostenlosen GPS Download dazu. Foto: Kurt Bouda  / pixelio.de

Mit Kindern im Allgäu zu den Scheidegger Wasserfällen wandern. Wir haben den kostenlosen GPS Download dazu.
Foto: Kurt Bouda / pixelio.de

Hier ist ein Moorgebiet und als die Kinder die Holzstege entdecken, unternehmen wir einen kleinen Abstecher in die Filze. Unglaublich was dort für tolle Pflanzen wachsen. Zurück auf dem Weg gelangen wir auf einen  Waldweg. Abwechselnd geht es durch Wiesen und Wälder. Nach einer knappen halben Stunde sind wir im Dorf Allmansried angekommen. Wir gehen Richtung Lötz auf einem Feldweg und haben plötzlich einen unglaublichen Blick auf den Bodensee. Wie zum greifen nah ist das Schwäbische Meer.

Die Krönung der Wanderung zu den Scheiegger Wasserfällen: Reiten auf dem Ponyhof Foto: Stebchen  / pixelio.de

Die Krönung der Wanderung zu den Scheiegger Wasserfällen: Reiten auf dem Ponyhof
Foto: Stebchen / pixelio.de

Wir passieren eine leerstehende Ferienwohnanlage. Wir biegen auf einen Wiesenweg ein, der für den Kinderwagen zu schaffen ist. Endlich kommen wir in Lötz an. Von dort geht es zu den Scheidegger Wasserfällen. Hier zahlen wir einen kleinen Eintritt, dafür erwartet uns dort eine Menge: Ein Spielplatz, Ziegen im Streichelgehege und ein Rundweg zu den Wasserfällen. Der Abstieg ist rutschig. Den Kinderwagen lassen wir oben stehen. Hier sind Wanderschuhe mit guten Sohlen wichtig, sonst gibt es eine Rutschpartie. Weiter geht es in das Dorf Bieslings. Hier finden wir ein Schild, das uns den Weg zum Reptilienzoo Scheidegg weist. Hier schauen wir uns Schlangen, Schildkröten und andere Reptilien an. Beim Rückweg achten anfangs die Kinder auf ihre Schritte, weil sie befürchten, dass sich im Gras eine Schlange versteckt halten könnte. Über Wiesenwege kommen wir zurück zum Waldsee bei Lindenberg und stürzen uns ins Wasser. Doch eine Überraschung habe ich noch für die Kinder parat: Wir fahren zum Ponyhof in Denzenmühle. Dort können sie reiten und es gibt hier Lamas, Enten, Meerschweinchen, Schafe und Schweine. Die Kinder bekommen ein Eis und ich einen hausgemachten Kuchen.

Allgäuer Ponyhof:
Denzenmühle 3
88175 Scheidegg
Öffnungszeiten im Sommer:

täglich 13–18 Uhr

Ponyreiten bis 17

Ausgangspunkt: Parkplatz Waldsee in Lindenberg
Dauer: Drei Stunden reine Gehzeit
Ausrüstung: Leichte Wanderschuhe, geländegängiger Kinderwagen, Tagesrucksack, Verpflegung
Mehr Infos gibt es im
Eduard und Sigrid Soeffker

Wandern mit dem Kinderwagen Allgäu

40 Touren mit GPS-Daten
1. Auflage 2013
176 Seiten mit 166 Farbabbildungen
40 Wanderkärtchen im Maßstab 1:15.000 bis 1:50.000, 40 Höhenprofile, eine Übersichtskarte
Format 12,5 x 20 cm
kartoniert
EAN 9783763330805ISBN 978-3-7633-3080-5
14,90 Euro [D] • 15,40 Euro [A] • 20,90 SFr 

 

 

Die Rother Touren App bietet Outdoor-Familien verschiedene Guides mit touristischen Informationen und Wissenswertem zur Region. In jedem Guide werden rund 50 Touren angeboten, davon sind jeweils bis zu fünf gratis. Die zuverlässige Tourenbeschreibung, ein Höhenprofil und zahlreiche aussagekräftige Bilder, die in einer Slideshow den Charakter der Tour zeigen, machen Lust zum Nachwandern. Bei der Auswahl der richtigen Tour hilft die Sortierfunktion nach Schwierigkeit, Dauer und Entfernung. Unterwegs zeigt ein Tacho die aktuelle, maximale und durchschnittliche Geschwindigkeit an, außerdem werden die bereits zurückgelegte und noch verbleibende Zeit und Distanz berechnet. Die topographischen Karten lassen sich in 14 Zoomstufen vergrößern. Wichtig für Wanderungen im Ausland: alle Inhalte inklusive Karten sind auch offline nutzbar. Darüber freut sich der Geldbeutel, die Telefongesellschaften weniger. Auch eigene Touren lassen sich mit der App aufzeichnen.

So funktioniert es

Die kostenlose Rother App wird im iTunes App Store geladen. In den Tourenlisten der Guides ist sofort ersichtlich, welche Touren zur Verfügung stehen. Bis zu fünf vollwertige Touren aus jedem Guide sind kostenlos und können unbegrenzt genutzt werden. Bequem und direkt aus der Rother App kann der gewünschte Guide komplett erworben werden. Die Guides kosten zwischen 4,49 € und 9,99 €.

Die schönsten Ziele

Die Rother Touren Guides gibt es zu alpinen Gebieten ebenso wie zu europäischen Mittelgebirgen und natürlich zu den schönsten Urlaubsregionen. Vor allem Familien freuen sich über die elektronischen Pfadfinder »Münchner Wanderberge«, »Mallorca« oder »Toskana Süd«. Alle verfügbaren Guides unter http://www.rother.de/app/guides.htm. Sukzessive wird das Angebot ausgebaut. Auch Skitourenführer und Titel zu weiteren Bergsportarten werden nach und nach erhältlich sein.

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer. Foto: (c) Bergverlag Rother

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer.
Foto: (c) Bergverlag Rother

 

Besucht uns!