Wasser marsch! Urlaub in Niedersachsen

Urlaub in Deutschland ist angesagt. Wenn Ihr nach Niedersachsen, dem immerhin zweitgrößten Bundesland, in den Urlaub fahrt, dann könnt Ihr dort einige tolle Aktivitäten auf dem Wasser unternehmen. Von der Floßfahrt, bis zum Paddeln oder eine zünftigen Krabben-Kutter-Regatta ist alles für einen abwechselungsreichen Urlaub in Niedersachsen geboten.

Starten wir mit einer kleinen Nachhilfestunde in Geographie: Im Osten die Weser, im Norden die Nordsee und im Westen der Jadebusen. An drei Seiten vom Wasser umgeben kommt Ihr im Urlaub in Butjadingen dem Wasser an vielen Attraktionen nahe. Am besten geht Ihr mit den Kindern bei einer Gezeiten-Wattwanderung von Eckwarderhörne: Hier könnt Ihr und die Outdoor Kinder erleben, wie sich die nahende Flut ihren Weg in Richtung Küste bahnt. Eindrucksvoll erlebt Ihr die Kraft des Wassers.

Von diesem Ereignis erzählen die Kinder sicher noch lange. In leuchtende Farben und Lichter tauchen die Feuerkünstler und Fackelschwimmer das Wasser der Nordsee- Lagune bei „Lagune in Flammen“ am 24. August 2013. Direkt vor der Kulisse der Nordsee und Bremerhaven bietet sich Euch ein Höhenfeuerwerk und Feuershow. Es muss nicht immer Silvester sein…..
Alle Kinder an Bord. Mit der MS Hauke geht es auf Krabbenfang in der Nordsee. Foto: Fotolia  wome

Eine Krabben-Kutter-Regatta gibt es in den Sommerferien in Niedersachsen zu sehen.
Foto: (c) Fotolia wome

Krabben-Kutter-Regatta

Die Krabbenfischer putzen ihre Kutter vom 26. bis 28. Juli 2013 zur Regatta heraus, um einmal mehr Tausende von Besuchern in den Bann des Hafens zu ziehen! Dabei könnt Ihr die Riesengaudi der 29. Niedersächsischen Granatpul-Meisterschaft erleben, die Kutter-Regatta von Land aus verfolgen oder sogar auf einem der Krabbenkutter mitfahren. Für Spaß und Spannung ist gesorgt. Eine Optimisten-Regatta für Kinder, eine Jux-Regatta, eine maritime Versteigerung, Budenrummel und ein großes Festzelt gehören dazu. 

Kontakt: www.butjardingen.de

Alles im Fluss Per Kanu durch die Südheide

Mit Ise, Aller und Oker habt Ihr drei starke Argumente um bei Gifhorn in der Südheide herum Euch auf den Wasserweg zu machen.  Alle drei Gewässer fließen hier vorbei. Wenn Ihr im Kanu vom Mühlensee aus startet, seid Ihr garantiert überrascht: Denn Ihr habt einen exklusiven Einblick! Vom Wasser aus seht Ihr den Glockenpalast und Mühlen aus allen möglichen Ländern im Freilichtmuseum aus nächster Nähe. Die Reise führt Euch am Schloss vorbei, durch die idyllische Innenstadt Gifhorns und auch in die Hofwiesen zum Stallcafé mit Heuhotel. Wer nicht selbst paddeln möchte, kann sich im Spreewaldkahn direkt zum Mühlen- Freilichtmuseum bringen lassen.Auch die Moorflößerparty mit Grill-Barbecue an Bord ist sehr beliebt. Auf dem Tankumsee schicken Geübte sogar Drachenboote ins Rennen. Am ein Kilometer langen Badestrand tummeln sich die Wasserfreunde. Im Bernsteinsee zieht eine Wasserskianlage größere mutige Kinder durch die kleinen Wellen. Für Kinder eine Art Geheimtipp ist der Naturerlebnispfad Fließgewässer in Meinersen. Fünf Kilometer lang zieht er sich an der Oker entlang und bietet Rinnen, Pumpen und Wasserräder, hier kann spielerisch erlebt werden, was alles „im Fluss“ ist.

Durch die Südheide paddeln. Wenn Ihr mit den Kindern den Urlaub in Niedersachsen verbringt, heißt es bald: Leinen los! Foto: (c) Tobias Schnuchel  / pixelio.de

Durch die Südheide paddeln. Wenn Ihr mit den Kindern den Urlaub in Niedersachsen verbringt, heißt es bald: Leinen los!
Foto: (c) Tobias Schnuchel / pixelio.de

Infos: www.suedheide-gifhorn.de

Eine Floßfahrt die ist lustig…Mit dem Gruppenfloß von Bodenwerder nach Hameln

Eine Gruppen-Floßfahrt auf der Weser ist eines der erlebnisreichsten Pauschalangebote, die die „Hameln Marketing und Tourismus GmbH“ dieses Jahr im süd-westlichen Niedersachsen anbietet: Das12 x 6 Meter große Floß ist mit befestigten Sitzgruppen und einem Sonnensegel ausgestattet. Ein Flößer steuert die Freiluft- Passagiere. Die Tour von Bodenwerder nach Hameln dauert etwa vier Stunden und ist für bis zu 25 Personen möglich. Während der Fahrt können Wasser-Räder in die Weser gelassen werden. Sie sorgen beim strampeln nicht nur für Aqua-Gymnastik sondern auch für einen Riesenspaß. Auf der Tour wird außerdem an Bord gegrillt. Wer es etwas gemächlicher mag, startet eine Schiffstour mit der „Flotte Weser“ von Hameln aus bis Bodenwerder oder Holzminden. Oder er kombiniert eine Radtour entlang der Weser mit einer Kanu-Fahrt. Räder mit und ohne Elektro-Unterstützung können ausgeliehen werden. Die Komplett-Ausrüstung für die Kanu- Tour wird gestellt und die Kanuten werden vor dem Einsetzen der Boote eingewiesen. Die Tour dauert etwa sechs Stunden.

Infos: www.hameln.de

 
Besucht uns!