Stadt, Land, Fluß! Action Urlaub für Jugendliche in den Bergen

Ein Familienurlaub mit Jugendlichen kann richtig daneben gehen. Auf Bällchenbad und Kinderschminken stehen Teenager eher weniger. Wer im Familienurlaub bei den Teens punkten will, muss sich schon spannendere Herausforderungen und Aktivitäten einfallen lassen. Kinderoutdoor.de hat sich im Alpenraum umgesehen und Ideen für einen Action Urlaub mit Jugendlichen gesucht. Von der Alpenüberquerung bis zum Rafting ist alles dabei!

Unter der Dachmarke „Gipflstürma“  hat die Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach eine höchst kreative Vielfalt an Naturerlebnissen rund um die Themen Berge, Outdoor und Natur zusammengefasst.

Wer zu Fuß die Alpenüberqueren will, muss auch gut kochen und essen können. Foto: Copyright: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach

Wer zu Fuß die Alpenüberqueren will, muss auch gut kochen und essen können.
Foto: Copyright: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach

Bergführer, Mountainbiketrainer, Wildnispädagogen und Naturführer verfolgen das Ziel, Menschen wieder mit der Natur vertraut zu machen und ihnen neue Wege des Naturerlebens zu eröffnen. Spezielle Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche. Die Alpenüberquerung für Jugendliche ab 15 Jahren findet vom 5.-10. August 2013 statt, in sechs vier- bis siebenstündigen Etappen wandern sie unter professioneller Führung vom Zillertal bis Italien. Weg vom komfortablen Alltag eröffnen sich den jungen Leuten ganz neue Horizonte. Der Kostenpunkt liegt bei rund 485,- Euro pro Person für die geführte Tour, Unterkunft und Verpflegung sowie Hin-und Rückfahrt mit der Bahn zum Treffpunkt am Bahnhof Rosenheim.

Die Vorstufe zur großen Tour ist eine Hüttenwanderung für Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren, die vom 4.-7. August 2013 etwa vier bis fünf Stunden täglich in den Bergen unterwegs sind. Dabei erfahren sie viel über die Lebensweise der Tiere der Alpen und besuchen eine Sennerin auf ihrer Alm. Diese Tour kostet rund 245,- Euro pro Kind, drei Übernachtungen und Verpflegung sind im Preis enthalten. www.bad-feilnbach.de  www.gipflstürma.de

Abenteuer am Katschberg

Zwischen den Nationalparks Hohe Tauern und Kärntner Nockberge gelegen, bietet die Familienregion Katschberg eine Fülle einzigartiger Naturerlebnisse für Wanderer und Mountainbiker. Wasserspaß erlebt man nicht nur im Freibad in Rennweg, sondern auch in Schluchten und auf Flüssen beim Raften und Canyoning. Im größten Adventurepark Österreichs dürfen alle Generationen spannende Herausforderungen meistern. Auf dem Parcours durch die Baumwipfel des Katschberger Waldes kann man seine Geschicklichkeit und seinen Mut beweisen, je nach Altersstufe müssen verschiedene Hindernisse bewältigt werden. Mehr als 170 Stationen und tolle Attraktionen wie ein Flying-Fox-Parcours oder eine Riesenschaukel lassen die Knie schon mal weich werden. Gleich neben dem Adventurepark lädt der 3D Bogenschießpark ein, in die Fußstapfen von Robin Hood zu treten. An 25 tierischen Zielen, die in Lebensgröße nachgebildet wurden, kann man seine Treffsicherheit mit Pfeil und Bogen versuchen. Mit einem Urlaub am Katschberg bucht man übrigens auch gleich ein kostenloses Aktivitätenprogramm für die ganze Familie mit. Viele Programmpunkte wie Ballsporttage oder Schnupperklettern sind auch bei den jugendlichen Gästen beliebt. www.katschberg.at

Nasses Ferienprogramm für Teenies im Peternhof:

Cocktailmixen, Wasserski und Rafting

Nicht mehr Kind, noch nicht erwachsen – die Jugendlichen ab zwölf Jahren sind eine Zielgruppe, die manchmal vernachlässigt wird. Anders im Hotel Peternhof zu Kössen in Tirol: Hier gibt es neben dem klassischen Kinderangebot auch ein eigenes Programm für Mädchen und Jungen im Teenie-Alter. Für die jungen Damen wird beispielsweise ein Verwöhn-Nachmittag in der Beautyabteilung des Peternhofs angeboten oder eine Shopping-Fahrt nach Salzburg. Die jungen Männer können dagegen mit einem Powernachmittag mit Fitnesstrainer, mit einem Rafting-Ausflug an die Kössener Ache oder mit einer sportlichen Herausforderung im Kletterwald mehr anfangen. Selbstverständlich stehen alle Aktivitäten Mädchen und Jungs offen. Irgendwo müssen sie sich ja kennenlernen! Am Cocktail-Mixkurs (garantiert alkoholfrei), dem Wasserski-Kurs, einem Kino- oder Grillabend sind sie ohnehin gleichermaßen interessiert. www.peternhof.com

Keine Lust zu gehen? Auf dem Segway durch Salzburg

Stadtbesichtigungen stehen bei Jugendlichen im Ranking der beliebtesten Ferienaktivitäten nicht wirklich an erster Stelle. Ganz anders sieht es aus, wenn die jungen Leute auf dem Segway durch die City surfen dürfen, weil das Fahren mit den „Stehrollern“ an sich schon Spaß macht. Von März bis Oktober werden täglich begleitete Segway Touren durch die Mozartstadt in zwei Varianten angeboten, an denen Kinder ab zwölf Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen) teilnehmen können. Die kürzere Tour führt zu allen sehenswerten Plätzen Sakzburgs.

Anstatt einer langweiligen Stadtbesichtigung sind heute die Teenaber beim Segway City Surfing unterwegs. Brave new world! Foto: Copyright: Segway Salzburg Salzburg Stadt/ Salzburger Land/ A |

Anstatt bei einer langweiligen Stadtbesichtigung sind heute die Teenaber beim Segway City Surfing unterwegs. Brave new world!
Foto: Copyright: Segway Salzburg
Salzburg Stadt/ Salzburger Land/ A |

 Entlang der Salzach in die Altstadt, vorbei an der Residenz, den Festspielhäusern über den Domplatz und durch Festungsgasse auf den Mönchsberg zur Festung, zum Museum der Moderne und hinab in den Mirabellgarten. Auf der Segway BIG Tour steuert man die berühmten Drehorte des Musicals „The Sound of Music“ an: den Residenzbrunnen, die Felsenreitschule, das Kloster Nonnberg, Schloss Leopoldskron, Hellbrunn, Schloss Frohnburg und den Mirabellgarten. Die kleine Tour kostet 33,- Euro, die große 65,- Euro pro Person. Ein Termintipp für junge Leute: Beim STUCK! New Music Clubfestival am 2. und 3. August 2013 treten im Rockhouse Salzburg internationale Popgrößen, Newcomer und hoffnungsvolle Vertreter der heimischen Musikszene auf. www.salzburg.info

Besucht uns!