Mit einer Sigg Flasche den Regenwald retten

Während Papa sein Bier vor dem Fernseher bichelt um den Amazonas zu retten, setzt der Schweizer Trinkflaschen Hersteller Sigg auf den messbaren Unterschied um die bedrohten Regenwälder zu schützen. Dazu gibt es tolle Sigg Flaschen die in Zusammenarbeit mit der Lifestyle-Marke CUIPO (sprich “Kwi-Po”) entstanden sind. Pro Sigg Flasche schützt CUIPO einen Meter Regenwald. 

In vier Looks sind die ersten Sigg Flaschen erhältlich die ungewöhnliche Designs haben und Gutes tun: Bring Your Own Bananas, Fight Deforestation und Steve the Sloth sowie Cuip Tito für Kinder. Je 0,6 l passen in die Aluflasche, bei den Kindern sind es 0,3 l. Damit jeder sicher ist, dass durch den Kauf der Sigg Flasche auch wirklich der Regenwald in Panama vor dem Abholzen gerettet ist, gibt er einen Code auf der Webseite von Cuipo unter www.cuipo.org ein. So kann der Käufer sehen, wo sich das von ihm gerettete Stück Regenwald befindet. Übrigens: Sigg Flaschen entstehen nicht im fernen Osten und haben einen langen Seeweg hinter sich, sondern sie kommen aus der Schweiz. Besonders auffällig an der neuen Sigg Flaschen Kollektion sind die kräftigen und fröhlichen Farben.

Da lacht der Urwald-Vogel. Sigg schützt zusammen mit Cuipo den Regenwald. Foto: (c) SIGG

Da lacht der Urwald-Vogel. Sigg schützt zusammen mit Cuipo den Regenwald.
Foto: (c) SIGG

Einstellungen
§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
alt
alt
Einstellungen
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email