Jetzt im Winter Vogelfutter selber machen

Im Winter finden unsere heimischen Vögel nur schwer Nahrung. Mit wenig Aufwand könnt Ihr mit den Kindern Vogelfutter selber machen. Schließlich soll das Vogelhäuschen im Garten immer gut besucht sein. Für die Kinder ist es ein Glück, zu beobachten welche Vögel angeflogen kommen und das selbst gemachte Futter verspeisen. 

Für die heutige Bastelei müsst ihr nichts im Internet bestellen oder ins Spezialgeschäfte gehen. Unsere Zutaten bekommt ihr alle im Supermarkt. Zuerst bringt ihr das Kokosfett in einem Topf zum Schmelzen. Bitte achtet darauf, dass das Fett nicht kocht. Nun schüttet ihr die Körnermischung hinzu und verrührt mit den Kindern das Ganze. Und hier kommt unser Geheimtipp: Gebt einen Teelöffel Speiseöl hinzu. Nun bildet ihr aus der Kordel einen Knoten und führ diese durch das Loch vom Blumentopf. Das andere Ende verknotet ihr. Mit den Holzstückchen verschließt ihr das Loch des Blumentopfes. Jetzt gießt ihr die Mischung aus dem Topf hinein und lasst das Ganze abkühlen. Anschließend hängt ihr die Futterglocke an einen Ast oder dem Balkon fest. Jetzt können die Vögel kommen und sich an der Kordel festkrallen, damit sie an das Futter kommen.

Zutatenliste

  • Ein alter Blumentopf mittlerer Größe
  • Eine möglichst dicke Kordel oder ein Stück von einem alten Strick
  • 200 g Kokosfett
  • 200 g Körnermischung
  • Kleine Holzstücke
  • 1 TL Speiseöl

Lecker Essen! Statt eines Meisenknödels könnt ihr mit einer selbstgebastelten Futterglocke den Vögeln eine Freude bereiten.
© Michael Tieck – Fotolia.com


Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email