Erlebnispfade und Themenwege für Kinder von der Ostsee bis zu den Alpen

Erlebnispfade und Themenwege haben für Euch als Eltern einen großen Vorteil: Die Kinder wandern begeistert und lernen Neues dazu. Ihr natürlich auch. Zum Glück kommen die wenigsten Erlebnispfade mit digitalen Firlefanz aus. Bei den meisten der Themenwege gibt es noch ganz klassisch Infotafeln und Stationen zu Mitmachen. Unsere Vorstellung dieser besonderen Wege beginnt an der Ostsee und führt uns Richtung Süden bis in die Alpen.

„Warum sind da im Wasser so seltsame Klötze aus Holz?“ Kinder haben hunderte von derartigen Fragen parat. Alles was für sie in der Umgebung ungewöhnlich erscheint, hinterfragen sie. Die Antworten dürfen die Eltern liefern oder bekommen rote Ohren beim Improvisieren. Fragen wie sie Kinder stellen gibt es auf dem Erlebnispfad Klima und Küste in Laboe. Auf den sieben Stationen, der Weg beginnt am Fuß vom Steinkampberg beim Hafen, ist Mathilda mit ihren Opa unterwegs. Ein richtiger Seebär, wie sich ihn die Kinder vorstellen. Mit Lotsenmütze auf dem Kopf und einem Rauschebart im Gesicht. Ihm stellt das kleine Mädchen immer wieder Fragen. Sie haben Laboe, die Ostsee und den Klimawandel als Thema. Alles hängt, das stellt sich bei dem Themenpfad an der Promenade heraus, miteinander zusammen. In einem Faltblatt kreuzen die Kinder Lösungen zu den Fragen an. Am Ende kommt ein Lösungswort heraus. Der Erlebnispfad ist auch mit dem Kinderwagen zu schaffen und hat keine nennenswerten Höhenmeter. Laboe ist weniger für seine Steilküste bekannt.

Erlebnispfad Klima&Küste

    • Start: Laboe
    • Ziel: Laboe
    • Länge: Etwa zwei Kilometer
    • Höhenmeter: Vergiss es!
    • Stationen: Sieben
    • Kinderwagen geeignet: Ja

 

Erlebnispfade und Themenwege für Kinder: Völlig auf dem Holzweg in Baiersbronn

„Da bist Du aber auf dem Holzweg!“ heißt es in einer bekannten Redewendung. Und die bedeutet wenig Gutes. Wie gut Holz sein kann und was es für besondere Eigenschaften hat, dass erfahren die Kinder auf dem Holzweg in Baiersbronn. Liebevoll ist dieser gut zwei Kilometer lange Erlebnispfad lang und auch für kleinen Outdoorer zu schaffen, die noch in den Kindergarten gehen. Unterwegs hat Langeweile keine Chance. Die Kinder lernen viel über das grüne Gold vom Schwarzwald. Musikalisch geht es am Waldxylophon zu. Manche Großeltern haben dort bereits die Hörgeräte ausgeschaltet. Sportlich messen sich die Kinder bei einer Art Weitsprunganlage mit den Tieren vom Schwarzwald. Wer hüpft weiter? Reh, Hirsch, Hase, Wildschwein oder Franzi, Julie, Emma und Tom? Verständigung ganz ohne mobiles Telefon funktioniert auch mit dem Holz. Doch warum ist das so? Darüber gibt die Infotafel Auskunft. Unterwegs heißt es: Schuhe ausziehen und ab auf den Barfußpfad. Mit dem Kinderwagen ist der Weg leider nicht zu schaffen. Zu sehr sind die engen Pfade von Wurzeln durchzogen. Da ist es besser eine Kindertrage zu leihen.

Themenweg Holzweg

  • Start: Parkplatz Holzweg
  • Ziel: Parkplatz Holzweg
  • Länge: 2,2 Kilometer
  • Höhenmeter: etwa 80
  • Kinderwagen geeignet: Nein

 

Erlebnispfade und Themenwege für Kinder: Hexenweg in Serfaus Fiss Ladis

Gleich die gute Nachricht vorweg. Bei diesem Weg geht es immer bergab. Wie, als wenn eine Hexe zum Sturzflug mit dem Besen ansetzt. Die Ideen für diesen kurzweiligen Themenweg in den Tiroler Bergen lieferte der bekannte österreichische Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Brezina. Los geht der Themenweg bei der Mittelstation der Schönjochbahn, die in Fiss ihre Bergstation hat. Leider ist der liebevoll angelegte Weg ungeeignet für Kinderwagen. Zuerst führt er Euch zu einer Hexenküche und weiteren Stationen bis zur Kuhalm. Dort toben sich die Kinder auf dem Spielplatz aus, während es sich die Eltern in den Stühlen auf der Sonnenterrasse gemütlich machen. Nach der Alm folgt der zweite Teil vom Hexenweg. Ihr seid mittendrin in der Geschichte von derJunghexe Peppina und ihrem Hexenbruder Fips. Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder ist das Hexenhaus, dass auf dem Kopf steht.

Themenweg Hexenweg

  • Start: Mittelstation Schönjochbahn
  • Ziel: Fiss
  • Länge: etwa drei Kilometer
  • Höhenmeter: etwa 420 (bergab!)
  • Kinderwagen geeignet: Nein

(Hinweis in eigener Sache: Für die im Artikel enthaltenen Links erhalten wir weder Geld, Sachleistungen, Prosivisionen oder andere Zuwendungen!)

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email