Wandern mit Kindern im Kleinen: San Marino und Liechtenstein

Wandern mit Kindern hat seinen besonderen Reiz, wenn Ihr in exotischen europäischen Ländern unterwegs seid. Bei der Fußball EM schafften es kleinere Staaten auf sich aufmerksam zu machen. Wir stellen Euch heute zwei kleine, aber feine Länder vor bei denen Ihr mit den Kindern mal wandern solltet: San Marin und Liechtenstein.

Vor uns glitzert das Meer. In San Marino stehen wir ganz oben auf der Burg und haben einen wunderbaren Blick über die italienische Mittelmeerküste bei Rimini. Über 31.ooo Menschen leben in San Marino, der ältesten Republik der Welt. Hier tragen die Polizisten lässige gelbe Hemden. Der Aufstieg durch die Altstadt ist trist. Ein Lederladen folgt dem Schnäppchenshop für Alkohol und Zigaretten, nun kommt der Laden für Discount Parfüms, Briefmarken und Münzen bietet ein anderer Händler an. anschließend ein Shop für Lederwaren und Waffen, dazwischen sind ein paar Restaurantes. Dabei hat dieser kleine, aber feine Staat seine Reize. Auch der alles überragende Monte Titano, er ist immerhin 739 Meter hoch und hat drei Gipfel. Anstatt uns in das Touristenchaos zu stürzen wandern wir um den Berg herum. San Marino hat auch Wandertouren ausgeschildert. Eine beginnt in Borgo Maggiore, bei der Talstation der Seilbahn hinauf zum Monte Titano. Rechts daran vorbei gehen und dem Old Line Train folgen. Dieser Weg mündet in die Strada Campo dei Giudei. Ihr folgen wir bis zu einer Haarnadelkurve. Dort endet die Strada und es beginnt die Via del Voltone. Genug vom Fußweg, und rechts auf einem schmalen Pfad in die Natur von San Marino. Immer wieder haben wir unterwegs tolle Fernblicke. Am Museo delle amiantiche endet der Pfad. Weiter geht es auf der Salita alla Cesla. Bergauf geht es weiter. Rechts geht ein Weg an den Touristenmassen vorbei und führt uns zum höchsten Punkt der kleinen Republik: Beim Castello della Guaita. Über die überfüllte Innenstadt geht es zurück zum Startpunkt. Wer hier mit kleineren Kindern wandern will, der braucht eine Kindertrage, denn mit dem Kinderwagen ist hier in San Marino nur schwer  durchzukommen. Vor allem von der Burg und dem Fernblick aufs Meer sind die Kinder begeistert.

Wandern mit Kindern in Liechtenstein: Vielfalt statt Langeweile!

Liechtenstein ist von den Einwohnern, knapp 37.000 Menschen leben in diesem Fürstentum, etwas größer als San Marino. Auch die Berge fallen hier in dem Land zwischen Österreich und der Schweiz deutlich höher aus als der Monte Titano. vom  Hauptort Vaduz, die Liechtensteiner sprechen nicht von einer Hauptstadt sondern Ort, geht es in unzähligen Serpentinen hinauf zum Wintersportort Malbun. Immer wieder macht hier die Tour de Suisse Halt. Entsprechend hoch ist die Motivation bei den Hobbyradlern es den Profis gleich zu tun. So quälen sich, die meisten ohne Elektroantrieb, immer wieder die Pedaleure die Rampen nach Malbun hoch. Erkannt haben die Liechtensteiner wie wichtig es für die Eltern ist, auch mit dem Kinderwagen wandern zu können. In Malbun gibt es vier Touren die auch für den Handporsche geeignet sind: Hinauf auf das Seiserjoch. Diese Tour ist etwa zwei Kilometer lang und führt durch die Liechtensteiner Bergwelt. Ebenfalls zwei Kilometer ist der Weg nach Sass-Seelein. Dieser kleine See in den Bergen ist perfekt um dort mit den Kindern ein Picknick einzulegen. Für alle die lieber kurze Wanderungen bevorzugen empfiehlt sich der der Kinderwagenweg nach Heita. Dieser ist etwa einen Kilometer lang. Mit den Kinder zur Alp Pradamee wandern, sie ist ungefähr 1,5 bis zwei Kilometer von Malbun entfernt, begeistert die Kleinen auf jeden Fall. Kinder wandern gerne mit Tieren. Für Familien gibt es in Triesenberg die Möglichkeit mit Alpakas oder Lamas zu wandern. Die Schnuppertour, sie dauert zwei Stunden davon eineinhalb Stunden Wanderung, kostet für Familien 70 Schweozer Franken. Bei der Freizeitanlage Grossabünt in Gamprin geht die ganze Familie in einem See baden. Auch eine Kletterwand gibt es für die kleinen Klettermaxen. Außerdem können hier die Kinder auf zwei Themenwegen wandern: Dem Stein- oder Holzweg.

Wandern mit Kinder in Luxemburg:

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email