Hüttenwanderung zum Blecksteinhaus: Bierbratwürste, Bergkäse und Brotzeitbrettl

Eine Hüttenwanderung die kulinarisch und vom Erlebniswert einiges zu bieten hat ist der Aufstieg zur DAV Hütte Blecksteinhaus. Auch mit dem Kinderwagen kommt Ihr dort problemlos hin und müsst keine steilen Anstiege meistern. Wir stellen Euch diese gemütliche Hüttenwanderung für das Frühjahr vor.

„Eine Hüttenwanderung ohne viel Höhenmeter, was kannst Du da empfehlen?“ fragte mich eine Bekannte und schob noch hinterher“ Die Hüttenwanderung sollte auch mit dem Kinderwagen möglich sein und wir wollen so das richtige Berg-Feeling haben.“ Autsch! Da fiel mir ein, dass ich für mein Buch Weißbiertouren auch am Spitzingsee unterwegs gewesen bin. Damals wanderte ich zur Firstalm. Doch ebenfalls eine lohnende Hüttenwanderung ist das Blecksteinhaus. Hier erwartet Euch eine deftige bayerische Küche und wer einmal im Blecksteinhaus die Bierbratwürste gegessen hat, der wandert immer wieder dorthin. Ihr wandert im Ort Spitzingsee los und geht zum Wirthaus Wurzhütte.

Egal ob beim Wandern zum Blecksteinhaus, in den Alpen oder im Bayerischen Wald: Bei uns zahlt Ihr nur 30 Euro / Woche für eine hochwertige Deuter Kindertrage.  Inklusiv

–>Wenn wir einen Wanderführer aus der Region haben wo Ihr hinfahrt, leihen wir ihn  Euch gerne  kostenlos aus. 

Bei Kindertragen-leihen.de könnt Ihr Kindertragen preiswert mieten ! Probiert es doch einmal aus!

Es befindet sich am südlichen Ende vom Spitzingsee. An einer Wegschranke wandert Ihr auf dem Valepper Almweg. Das ist eine kleine Straße, die nur für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr zugelassen ist. Ihr wandert parallel zur Roten Valepp, die gemächlich vor sich hin plätschert. Links geht es zur Albert Link Hütte weg, die ebenfalls zum DAV gehört und auch bei Familien beliebt ist. Ihr bleibt weiter auf dem Weg und folgt den Hinweisschildern zum Blecksteinhaus. Gemütlich seid Ihr mit dem Kinderwagen oder dem Kinder in der Kraxe 45 Minuten unterwegs, dann habt Ihr bei der Hüttenwanderung das Blecksteinhaus erreicht.

Hüttenwanderung mit Biss: So schmeckt das Blecksteinhaus!

Eine Hüttenwanderung mit so gut wie keinen Höhenmetern? Das gibt es und zwar am Spitzingsee! Foto (c) kinderoutdoor.de

Eine Hüttenwanderung mit so gut wie keinen Höhenmetern? Das gibt es und zwar am Spitzingsee!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Kurios ist die Geschichte vom Blecksteinhaus, das dem DAV gehört. 1919 kam es an der Rotwand zu einem Föhnsturm und am Ende lagen etwa 300.000 Bäume auf dem Boden. Diese mussten schnell weg, bevor der Borkenkäfer sich dort einnisten konnte. Um die Masse der Bäume abtransportieren zu können baute man eine Waldbahn und einen Aufzug. Die mobile Dampfmaschine brauchte aber einen Unterstand um sie vor Wind und Wetter zu schützen. So entstand das heutige Blecksteinhaus. Bis zu 44 Personen finden hier einen Schlafplatz und Ihr kehrt bei der Hüttenwanderung dort ein. Der Wirt ist Kollol Majumdar, ein Bayer mit indischen Wurzeln. Was er und sein Team auf die Teller bringen ist beeindruckend! Einzigartig sind die Bierbratwürste mit Sauerkraut. Nach Hausrezept gibt es noch weitere Variationen der Bratwürstl. Mal mit Wild gefüllt oder mit Lammfleisch. Einige Gerichte auf der Speisekart könnt Ihr auch als kleinere Portionen ordern. Setzt Euch vor das Blecksteinhaus und genießt ein Brotzeitbrettl. Zum Schluss, darauf stehen die Kinder besonders, einen leckeren Blaubeerkuchen! So macht die Hüttenwanderung Spaß. Auf demselben Weg wie Ihr aufgestiegen seid, kommt Ihr wieder nach Spitzingsee zurück.

Wieder zum zurück von der Hüttenwanderung am Spitzingsee.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Wieder zum zurück von der Hüttenwanderung am Spitzingsee.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email