Schnitzen für die Kleinen: Ein Frühlingswichtel

Beim Schnitzen ist es wichtig, mit einem Werkstück anzufangen, bei dem die Kinder schnell einen Erfolg sehen. Ansonsten finden sie schnitzen langweilig. Perfekt für Anfänger ist der Frühlingswichtel geeignet. Hier können sie sich mit dem Taschenmesser vertraut machen und ein wenig ausprobieren, was sich aus dem Holz alles schnitzen lässt.

Schnitzen ist bei Regenwetter der ideale Zeitvertreib für die Kinder. Ihr braucht Ihnen nur ein Stück Holz und ein gutes Taschenmesser zu geben. Schon geht´s los. Für unseren Frühlingswichtel ist wie immer eine minimale Materialliste notwendig.

Aus diesem Stück Holz schnitzen wir einen lustigen Frühlingswichtel. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Aus diesem Stück Holz schnitzen wir einen lustigen Frühlingswichtel.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst spitzt Ihr ein Ende vom Holz an. Wichtig ist, dass die Kinder dabei immer die Klinge vom Körper wegbewegen. Das lernen sie perfekt bei diesem Abschnitt.

So ist es richtig beim Schnitzen: Die Klinge vom Körper wegführen. Foto (c) Kinderoutdoor.de

So ist es richtig beim Schnitzen: Die Klinge vom Körper wegführen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nachdem wir die Mütze fertig haben, schnitzen wir den Kopf vom Frühlingswichtel. Kerbt dazu ringsum das Holz ein und rundet es später an.

Nun schnitzen wir den Kopf vom Frühlingswichtel. foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir den Kopf vom Frühlingswichtel.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Es ist Euch überlassen, ob Ihr dem Frühlingswichtel eine Nade schnitzt oder Ohren. Auch könnt Ihr Ihm Hemdknöpfe in die Rinde schnitzen oder einen V-Kragen.

So sieht der fast fertige Frühlingswichtel aus. foto (c) Kinderoutdoor.de

So sieht der fast fertige Frühlingswichtel aus.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Schnitzen sind wir fertig und nun gilt es den Frühlingswichtel anzumalen. Hier können sich die Kinder mit den Farbstiften austoben.

Fertig ist der Frühlingswichtel und leuchtet bunter, als manche Blume.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Fertig ist der Frühlingswichtel und leuchtet bunter, als manche Blume.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Tipps, Tricks und Ideen findet Ihr im Taschenmesserbuch vom Mc Gyver der Schweiz: Felix Immler.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email