Outdoor Kinder leben die Steinzeit im Museum Federsee

Outdoor Kinder unternehmen eine Zeitreise im Federsee Museum (Bad Buchau; Baden-Württemberg). Hier erleben sie die Steinzeit, können sich die Häuser der Menschen von damals ansehen, im Einbaum paddeln und viel ausprobieren. So lernen die Outdoor Kinder eine Menge über das Leben der Steinzeit kennen.

In einer wunderbaren Moorlandschaft liegt das Federsee Museum. Für Familien, die das Museum besuchen, ist die Steinzeit begreifbar. Bei der Ausstellung bekommen die Kinder anschaulich und ohne Einsatz von Multimedia (was wirklich gut tut!) Informationen über die Menschen in der Stein- und Bronzezeit. Mit Fotografien und Ausstellungsstücken, zum Teil dürfen Kinder die Nachbauten anfassen und ausprobieren, ist auch die Geschichte der Menschen am Federsee erklärt. Hier gab es eine Pfahlbausiedlung. Dort fanden die Archäologen auch eines der ältesten Räder der Welt. Das Scheibenrad aus Holz ist im Museum ausgestellt und ein nachgebauter Karren lässt begreifen, wie dieses Gefährt einmal ausgesehen hat.

Tiere, schippern und ausprobieren

Auch spezielle Kinderführungen bietet das Museum am Federsee an. Für eine halbe Stunde haben dann die Eltern Sendepause. Auf dem Museumsteich können wagemutige Kinder mit einem Einbaum paddeln. Bei entsprechendem Wetter ist dies am Samstag und auch unter der Woche möglich.  Im Außenbereich sind aus den verschiedenen Epochen Häuser nachgebaut und entsprechend ausgestattet. Auf Stelen erklären Comic-Figuren alles Wissenswerte über die Stein- und Bronzezeitmenschen. Schafe tummeln sich im Freigehege. Diese spezielle Rasse muss man nicht scheren, denn sie verlieren ihre Wolle. Dieses und vieles mehr gibt es im Federsee Museum zu entdecken. Anschließend bietet sich eine Wanderung auf dem Plankenweg durch das Moor an. Hier befindet sich ein Beobachtungsturm.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email