Kreisel schnitzen: Outdoor Kinder greifen zum Messer!

Der Kreisel ist das älteste Spielzeug der Welt. Wir zeigen Euch, wie die kleinen Holzschnitzer einen Kreisel selbst basteln können. Das Material für die Bastelei ist simpel und die Kinder haben beim Schnitzen ihren Spaß. Vor allem müssen sie beim Holzschnitzen exakt arbeiten, denn sonst schlingert der Kreisel und dreht sich alles andere als optimal. Viel Spaß beim Basteln mit den Kindern.

Archäologen haben tausende von Jahren alte Kreisel bei Ihren Ausgrabungen gefunden. Es ist doch faszinierend, dass bereits zur Zeit der Pharaonen die Kinder mit Kreisel gespielt haben. Damals bestanden diese auch aus Holz oder sind aus Ton gefertigt gewesen. Wir schnitzen heute mit den Kindern einen Kreisel und ihr staunt, wie wenig Material und Werkzeug wir dafür brauchen.

Unsere kleine  Holzschnitzer brauchen für den Bau eines Kreisels nur einen mindestens fünf Zentimeter dicken Haselnuss-Ast, einen dünnen Zweig und ein Taschenmesser. Das ist alles! Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Unsere kleine Holzschnitzer brauchen für den Bau eines Kreisels nur einen mindestens fünf Zentimeter dicken Haselnuss-Ast, einen dünnen Zweig und ein Taschenmesser. Das ist alles!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun spitzen die Kinder mit dem Taschenmesser ein Ende des Astes wie einen Bleistift an. Wichtig ist, dass der Winkel der Spitze flach ist. Ansonsten lässt sich der Kreisel nicht drehen.

Die kleinen Holzschitzer wissen es: Bei einem Kreisel muss die Spitze in einem flachen Winkel sein.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Die kleinen Holzschitzer wissen es: Bei einem Kreisel muss die Spitze in einem flachen Winkel sein.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Wenn Ihr das geschafft habt, bohrt mit der Ahle (Dorn vom Taschenmesser) ein Loch in die Mitte der flachen Rückseite des Kreisels. Beim Haselnuss-Holz lässt sich die exakte Mitte ganz einfach am Mark erkennen.

Mit dem Dorn vom Taschenmesser bohren die kleinen Holzschnitzer ein Loch in den Kreisel. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Dorn vom Taschenmesser bohren die kleinen Holzschnitzer ein Loch in den Kreisel.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun steckt Ihr den dünnen Zweig, etwa drei bis fünf Zentimeter lang angespitzt in das vorbereitete Loch und klopft den Zweig vorsichtig mit dem Messergriff fest. Wenn Ihr wollt könnt Ihr den Kreisel bemalen oder mit Schnitzereien verzieren.

Spiele mit dem Kreisel:

Murmelfußball

Legt Murmeln in einen Kreis angeordnet auf den Tisch. Dreht den Kreisel und legt ihn in die Mitte des Murmelkreises. Sobald der Kreisel eine Murmel berührt, stößt er sie weg. Aus leeren Zündsholzschachteln könnt Ihr Tore bauen.

Kreiselboxen

Dreht zwei Kreisel gleichzeitig und stellt sie möglichst eng aufeinander auf einen Tisch. Welcher Kreisel fällt als erster um?

Material:

  • Taschenmesser mit Dorn (Ahle)
  • 1 Stück Haselnussholz etwa 5 bis 8 cm dick
  • 1 dünner Zweig

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email