Kanutour im wilden Osten von Bayern: Paddeln auf der Schwarzen Laber

Bei der tropischen Hitze im Sommer hilft Outdoor Kinder nur eines: Paddeln! Auf der Schwarzen Laber könnt Ihr einen Fluss runterschippern, der naturbelassen ist. Es gibt bei Eurer Kanutour in der Oberpfalz viel zu entdecken. Für alle die gerne eiskalt baden gehen ist die Schwarze Laber ein idealer Fluss. Das ganze Jahr über ist das Wasser zwischen 8 und 10 Grad „warm“. Wir paddelten von Beratzhausen nach Laaber.

In Beratzhausen setzen wir die Boote ein. Die Sonne sticht schon am frühen Vormittag vom Himmel herunter. Bevor wir die Kanus in die Schwarze Laber heben, packe ich die Sonnencreme aus. Auch Mützen sind heute Pflicht. Beim Einsetzen komme ich mit einem Fuß ins Wasser. Sofort durchfährt mich ein Schauer. Autsch ist die Schwarze Laber kalt. Wir paddeln los. Zwölf Kilometer ist die heutige Etappe lang. Unterwegs stauen zehn Wehre die Schwarze Laber auf. Bei der Friesenmühle müssen wir zum ersten Mal die Kanus umtragen. Als wir den Biergarten von dem Landgasthof sehen, kehren wir spontan dort ein. Es ist jetzt schon sehr heiß auf dem Wasser.

Entspannt die Natur genießen: Bei einer Paddeltour auf der Schwarzen Laber. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Entspannt die Natur genießen: Bei einer Paddeltour auf der Schwarzen Laber.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Zurück in den Booten schippern wir gemütlich dahin. Plöztlich schreit eines der Kinder:“Dort vorne schwimmt was!“ Wir sehen genau hin und ein Biber ist in seinem Revier unterwegs. Kurz sieht er uns strafend an und taucht dann lieber ab. Offensichtlich gefallen ihm unsere Paddelkünste eher weniger. Immer wieder gibt es auch kleine Inseln im Fluss. Zum Glück sind diese zu überwuchert, dass wir sie nicht betreten können, denn für die Kinder sind das Schatzinseln. Was toll ist an dieser Paddelei: Es sind keine Dörfer bis zur Ortschaft Laaber, unserem Ziel, direkt am Fluss. Deshalb sehen wir immer wieder seltene Vögel oder Fischreiher die erst unmittelbar bevor wir sie erreicht haben, sich mit kräftigen Flügelschlägen erheben. Die meiste Zeit paddeln wir zwischen Feldern, sanften Hügeln und Wäldern. Allerdings ist heute zum Baden die Schwarze Laber viel zu kalt. Am Mittag legen wir an. Suchen uns einen Platz im Schatten und genießen ein Picknick. Weil der Tag für uns früh begann, schlafen wir alle ein. Nach zwei Stunden Schlummer geht es wieder in die Kanus. Gemächlich fließt die Schwarze Laber dahin. Einerseits ist es gut, weil die Kinder keine Angst vor Wildwasser zu haben brauchen. Andererseits müssen wir andauernd paddeln um vorwärts zu kommen. In Laaber unserem Ziel angekommen, kehren wir erst einmal ein. Gut sechs Stunden sind wir unterwegs gewesen. Zum Schluss steigen wir zur Burgruine auf, die mitten im Ort ist und haben einen tollen Ausblick auf das wilde Tal der Schwarzen Laber.

Infos:

Paddeln von Beratzhausen nach Laaber

Charakter: Die Schwarze Laber fließt sehr gemächlich dahin und ist daher der ideale Fluss für Familien und Anfänger.

Länge: 12 Kilometer

Ausrüstung: Kanus, Schwimmwesten, Verpflegung (unterwegs besteht keine Möglichkeit sich zu versorgen)

Dauer: Sechs bis sieben Stunden

Besonderheit: Himmlische Ruhe und eine geballte Ladung Natur!

Kanuverleih: www.kanumax.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email