Devold Kinderunterwäsche im Test: Merinowolle für aktive Kinder

Devold Kinderunterwäsche ist aus unglaublich feinen Merinofasern gewebt.Die Merinowolle der Devold® Breeze-Kollektion ist nur 17,5 Micron dünn. Zum Vergleich: Ein Menschenhaar hat ungefähr 30 Micron Dicke. Diese superdünne Merinowolle tut auch empfindlicher Kinderhaut gut. Erfahrung hat das norwegische Unternehmen genug: Seit 160 Jahren stellt es Kleidung her, für alle die draußen unterwegs sind. Sogar der erste Mensch am Südpol, Roald Amundsen, vertraute auf Devold. Unsere Testerin ist weniger extrem unterwegs gewesen und probierte das Breeze Junior T-Shirt aus.

*werbung

Devold Kinderunterwäsche im Test: Merinowolle ist ein wunderbarer Schutz gegen die Hitze.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wolle im Sommer? Das schließt sich aus, wie Ordnund und Kinderzimmer. Bei Merinowolle denken die meisten Eltern an die kühlen Jahreszeiten Herbst und Winter. Doch Devold hat eine Möglichkeit gefunden, wie sich auch bei wärmeren Temperaturen Merinowolle tragen lässt und die natürlichen Eigenschaften ausnutzen kann. Kinder sind den ganzen Tag auf den Beinen beim Spielen, Toben und Herumrennen. Beste Bedingungen für die Kleidung aus Wolle: Die Atmungsaktivität der Faser reguliert die Körpertemperatur und selbst wenn die Kleidung einmal nass wird, kühlen die Kinder nicht so sehr aus wie mit Baumwoll-, Bambus- oder Synthetikbekleidung. Ein weiterer Vorteil der Wollfaser: Eine Studie des Australasian College of Dermatologists belegt, dass superfeine Merinowolle das Risiko für Hautausschläge und Ekzeme reduziert und deren Symptome lindert. Unser Testmaterial, das Breeze Junior T-Shirt, besteht zu 100% aus Merinowolle. Auffällig ist an diesem Unterhemd, unsere Testerin trug es auch als T-Shirt, wie aufwändig es verarbeitet ist. In zwei unterschiedlichen Farben sind die Ärmel gestaltet. Mit diesem einfachen Design, typisch für Skandinavien, schaffte es Devold aus diesem Kinder T-Shirt einen Hingucker zu weben.

Devold Kinderunterwäsche im Test: Kratzen gehört der Vergangenheit an

Als unsere Testerin was Wort “Wolle” hörte, kratzte sie sich. Doch als sie zum ersten Mal das Devold Breeze Junior T-Shirt anhatte, da sah sie ziemlich erstaunt aus. “Ist das leicht!” stellte unsere kleine Testerin fest. Beim Radfahren, paddeln und beim Bergsteigen hatte sie das Devold T-Shirt an. Wenn kurze Hemden aus Baumwolle klatschnass sind, weil die Kinder einen Rucksacken haben, schwitzen dort die Kinder verstärkt. Leider saugt die Baumwolle den Schweiß auf. Die Kinder kühlen am Rücken aus und das kann auch zu Zerrungen führen. Anders zeigte sich die Merinowolle im Test. Dieses Naturmaterial gab den Schweiß nach außen weiter. Ganz ohne Chemie oder Membrane. Gewebe aus Kunstfasern leiten ebenfalls den Schweiß vom Körper weg, doch es besteht die Gefahr, dass das T-Shirt zu müffeln beginnt. Wie meinte unsere Testerin nach einer Bergwanderung im Allgäu” Da rieche ich gar nicht wie eine Gämse!” Auch das gehört zu den positiven Eigenschaften der Merinowolle. Sie nimmt strenge Körpergerüche weniger stark an, als andere Fasern. Ein kleines, aber feines Detail, bemerkte unsere Testerin an dem Devold Breeze Junior T-Shirt: “Da drückt der Rucksack nicht!” Bei den Ärmeln verlaufen die Nähte nicht auf den Schultern sind sind von Devold unterhalb genäht. Da drückt beim Wandern kein Schultergurt vom Rucksack darauf. Auch entsteht kein Abrieb, wenn das Kind mit dem Rucksack unterwegs ist. Damit der Rücken der Kinder optimal geschützt, hat Devold die Rückseite von diesem hochwertigen Merino T-Shirt entsprechend länger gewebt. Punkten kann dieses schicke Teil aus Norwegen auch mit dem geringen Gewicht. Es ist ideal um es als Wechselwäsche in den Rucksack oder die Fahrradtasche einzupacken. Was die Eltern unserer Testerin ebenfalls überzeugt hat: Wie gut dieses T-Shirt für Kinder auch nach mehrmaligen waschen die Farben und seine Form behielt.Auch ist es höchst unwahrscheinlich, dass Kinder auf diese hochwertige Kleidung allergisch reagieren. Unsere Testerin fand anfänglich den Gedanken etwas seltsamen im Sommer mit “Wollsachen” unterwegs zu sein. Am Ende hatte sie ein neues Lieblings T-Shirt.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen:

*schreiben wir hin um Stress zu vermeiden. Für diesen Artikel, die darin enthaltenen Links erhalten wir weder Geld oder Provisionen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email