Familien wandern am Hochkönig: Murmeltierweg, Kräuteralmen und Bergdorf der Tiere begeistern Outdoor Familien

Familien wandern am Hochkönig und haben die Auswahl: Auf einen der tollen Themenwanderwege mit den Kindern gehen? Oder die kleinen Bergsteiger auf einem Abenteuerspielplatz toben lassen? Über das ganze Jahr bietet sich am Hochkönig für Familien die Möglichkeit, miteinander die Berge zu erleben.

13 Kräuteralmen gibt es in der Region Hochkönig. Ideale Ziele für Familien.
(c) Hochkönig Tourismus GmbH

Wer denkt, zu Urlaub in den Bergen gehört nur wandern, wandern und nochmals wandern, der hat sich gewaltig geirrt. Jedenfalls nicht in der beliebten Ferienregion am Hochkönig, denn dort ist für jeden etwas geboten, was er bestimmt noch lange in Erinnerung behält. Egal ob für zukünftiger Sternekoch, Tierforscher oder wilder Abenteurer. Auf den Almen können die Familien bei der Käseherrstellung zuschauen und gleich den frischen Käse probieren. Da macht doch Wandern auch den größten Wandermuffeln Spaß. Aus nächster Nähe können die Kinder Wildtier erleben. Damit sind jetzt nicht etwa Nacktschnecken gemeint, die man schon in seinen eigenen Garten oder in den Blumen auf der Fensterbank “bewundern”. Im Wildtiergehege seht Ihr die  die Big 5 der Alpen: Murmeltier, Steinbock, Alpensalamander, Gämsen und Steinadler. Hier gibt es noch viel mehr beeindruckende Tiere zu erleben.

Familien wandern am Hochkönig: Ein Berg voller Erlebnis!

Der Erlebnisberg Natrun hat vielfältigen Angebote für Familien auf Lager. Um Zeit, Schweiss und Stress zu sparen,  schweben die Familien mit der Kabinenbahn rauf auf den Natrun und steigen auf 1104 Meter Höhe aus. ” Rauf auf den Berg und rein ins Vergnügen “, dieser Spruch trifft auch auf den Erlebnisberg Nautern zu, wie die Faust aufs Auge. Flott geht es im Waldrutschenpark bergab. Robin Hood kennen die meisten Kinder und für alle die gerne den eigenen Pfeilen folgen, gibt es hier einen Erlebnis- und Bogenschieß-Parcours. Auch das Wildgehege am Naturn finden die kleinen Wanderer toll, doch hier lasst Ihr bitte Pfeil und Bogen weg. Wer für das perfekte Abenteuer in der Natur zwei Reifen unter sich braucht, der kann sich mutig auf dem Flowtrail mit dem Mountainbike oder auch mit dem Motorcart die gut ausgebauten und gesicherten Wegen hinunter brettern. Spart Euch bei der Anreise zum Familienurlaub am Hochkönig den  Platz im Auto lieht Euch vor Ort ein Mountainbike aus. Vielleicht ist der ein oder andere sogar bergab schneller als die Kabinenbahn.

Familien wandern am Hochkönig: Spielplatz statt Spiele-App

“Den Spielplatz möchte ich zuhause auch haben!” fordert ein Kind.  Über eine Stunde spielt es schon mit Gleichaltrigen auf  Tonis Almspielplatz. Der befindet sich bei der Karbachalm in Mühlbach. Hier können sich die bewegungsfreudigen Kinder austoben bis zum Umfallen. Was ist an Tonis Almspielplatz so anders? Hier können die Kinder selbst entscheiden was sie tun wollen und kreativ sein. Der Spielplatz bietet ihnen verschiedene Spielmöglichkeiten an. Mit Wasser und Sand spielen die jungen Alpinisten. Außerdem bietet Tonis Almspielplatz  zahlreiche Spiel- und  Bewegungsstationen. Am Kletterturm kraxeln die Kleinen herum die die Gämsen sind begeistert von den Mountaincarts oder balancieren hoch konzentriert über die  dort gespannte Slackline. Während die Kinder im Spiel alles um sich vergessen, stellt sich auch bei den Eltern das  Urlaubsfeeling ein. Am Relaxplatz haben sie vor der Bergkulisse die besten Möglichkeiten um den Alltag zu vergessen. Auch einen Grillplatz gibt es hier. Dort schmecken die mitgebrachten Würstel garantiert besser, als vom sündhaft teuren Streber-Grill. Für die ganze Familie ist Tonis Almspielplatz eine runde Sache.

Auf der Alm da schmeckt es den Kindern besonders gut, Auch das Quellwasser. Hochkönig Tourismus GmbH

 

Familien wandern am Hochkönig: Tierisch gut!

Tierfreunde erinnern sich gerne an das Bergdorf der Tiere: Mühlbach am Hochkönig. Hier begegnen die Kleinen den gutmütigen Alpakas, Ponys, Ziegen, Hängebauschweinen und anderen Tieren die sich über Streicheleinheiten freuen. Es lohnt sich die dortigen Erlebnisbauernhöfe zu besuchen. Ganz nahe kommen die Kinder den Tieren in den verschiedenen Streichelzoos. Einen Tag solltet Ihr Euch im Kalender ankreuzen: Den Tag der offenen Stalltüre auf dern Dientalm.

Familien wandern am Hochkönig: Gegen fast alles wächst am Hochkönig ein Kraut

In der Region Hochkönig gedeihen besondere Pflanzen. Die wenigsten von uns haben einen Blick dafür oder halten es schlicht für “Unkraut”. Dabei haben es diese Kräuter in sich. 13 Kräuteralmen gibt es hier. Wandert mit den Kindern von Alm zu Alm und sucht unterwegs die Heilpflanzen. Wer möchte kann dies auf eigene Faust tun, oder bei einer geführten Wanderung mitmachen. Holt Euch einen Kräuterpass und sammelt darin die Aufkleber. Wenn Ihr sieben davon eingeklebt habt, dann wartet eine Kräutertasche auf Euch.

Wie riechen diese Kräuter? Bei der Kräuterwanderung sammeln die Kinder Aufkleber. Wenn sie sieben zusammen haben, bekommen die Kleinen eine Kräutertasche.
(c) Hochkönig Tourismus GmbH

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email