Werken mit dem Taschenmesser: Wir schnitzen mit Kindern einen Weihnachtsbaum

Werken mit dem Taschenmesser ist für die Kinder ein Abenteuer. Denn bevor wir mit dem Werken mit dem Taschenmesser loslegen können, müssen wir mit den Kindern das Holz in der Natur besorgen. Heute schnitzen wir einen Weihnachtsbaum, der garantiert keine Nadeln verliert. Alles was Ihr braucht ist ein Taschenmesser, eventuell einen Bohrer, und Astholz. 

Werken mit dem Taschenmesser bringt die ganze Familie zum Basteln. Im Gegensatz zu anderen Handarbeiten braucht Ihr für unsere heutige Schnitzanleitung denkbar wenig: Ein Taschenmesser (mit Säge und Ahle) , etwa fünf Zentimeter dickes Astholz, einen Hollunderast, einen dünnen möglichst geraden Zweig und eine Astscheibe. Schon gehts los mit dem Werken mit dem Taschenmesser.

Werken mit dem Taschenmesser: Das ist alles was Ihr braucht um einen tollen Weihnachtsbaum zu schnitzen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Das ist alles was Ihr braucht um einen tollen Weihnachtsbaum zu schnitzen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Beim Werken mit dem Taschenmesser sägen wir erst einmal den dicken Ast zurecht. Die einzelnen Äste liegen später wie eine Pyramide übereinander. Messt entsprechend die Äste aus, bevor Ihr mit dem Taschenmesser sägt.

Werken mit dem Taschenmesser: Schon am Anfang könnt Ihr sehen, wie später der Weihnachtsbaum aussieht.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Schon am Anfang könnt Ihr sehen, wie später der Weihnachtsbaum aussieht.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun entrindet Ihr den dünnen Zweig mit dem Taschenmesser.

Werken mit dem Taschenmesser: Da gehört schnitzen auch dazu. Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Da gehört schnitzen auch dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun durchbohren wir jeden der dicken Asstücke in der Mitte und stecken diese Teile der Größe nach auf den dünnen Zweig.

Werken mit dem Taschenmesser: Unser Weihnachtsbaum ist so gut wie fertig.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Unser Weihnachtsbaum ist so gut wie fertig.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun sägen wir beim Werken mit dem Taschenmesser den Hollunderzweig entsprechend ab. Er ist später der “Stamm” von unserem Weihnachtsbaum.

Werken mit dem Taschenmesser: Nun sägen wir den Hollunderzweig ab.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Nun sägen wir den Hollunderzweig ab.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wie vielseitig ist ein Taschenmesser ist, zeigt es uns beim Werken. Nun nehmen wir die Ahle her um das Mark aus dem Hollunderast zu entfernen.

Werken mit dem Taschenmesser: Nun entfernen wir das Mark vom Hollunder.  foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Nun entfernen wir das Mark vom Hollunder.
foto (c) kinderoutdoor.de

Den Hollunder stecken wir nun an das untere Ende vom dünnen Zweig, auf dem wir die Aststücke aufgefädelt haben. In die Mitte der Astscheibe bohren wir ein Loch.

Werken mit dem Taschenmesser: Es fehlt nur noch ein Loch in unserer Astscheibe.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Es fehlt nur noch ein Loch in unserer Astscheibe.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun stecken wir den Weihnachtsmann in das Loch der Astscheibe. Fertig sind wir mit dem Werken mit dem Taschenmesser.

Werken mit dem Taschenmesser: Fertig ist unser Weihnachtsbaum. Foto (c) kinderoutdoor.de

Werken mit dem Taschenmesser: Fertig ist unser Weihnachtsbaum.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email