Reima Schneeanzug erhält bei Ökotest befriedigend

Der Reima Schneeanzug Tyyni erhielt von der Zeitschrift Ökotest die Note “befriedigend”. Insgesamt verglichen die Experten 15 Schneeanzüge für Kinder. Hart urteilten dabei die Tester, wenn es um Chemikalien in den Schneeanzügen ging. Ein Hersteller erhielt ungenügend und Reima darf sich für den Schneeanzug Tyyni in grün über ein befriedigend freuen, denn auch der Testsieger erhielt dieselbe Note.

Punkten konnte der Reima Schneeanzug Tyyni im Oktoberheft von Ökotest. 15 Schneeanzüge untersuchten die Experten. Der Günstigste kostet 42,40 Euro während das teuerste Modell fpür 139,90 Euro in den Läden erhältlich ist. 50% der Gesamtnote machte die Materialprüfung aus. Besonders auf Chemikalien in den Kinder-Schneeanzügen hatten die Tester im Fokus. So machten die Ökotester erfolgreich Jagad auf optische Aufheller. Ebenfalls weniger gut empfanden es die Experten, wenn Schneeanzüge abfärbten. Denn Kinder, so deren Argumentation, können die Ärmel in den Mund stecken und nehmen so die Farbe vom Schneeanzug in sich auf.

Der Reima Schneeanzug Tyyni kam ins obere Drittel bei Ökotest.  Foto (c) Reima.fi

Der Reima Schneeanzug Tyyni kam ins obere Drittel bei Ökotest.
Foto (c) Reima.fi

Auf der Negativliste standen auch  PVC, PVDC sowie chlorierte Verbindungen. Auch nach Antimon fahndeten die beauftragen Chemiker. Dafür gab es einen guten Grund, denn die Mehrheit der getesteten Schneeanzüge besteht aus Polyester. Antimon ist ein Schwermetall und steht im Verdacht krebserregend zu sein. Als Hilfsstoff kommt Antimon bei der Produktion von Polyester zum Einsatz. Ebenso suchten und fanden die Experten Weichmacher und Ersatzweichmacher. Die Chemiker führten auch Tests durch um  halogenorganische Verbindungen und  optische Aufheller in den Schneeanzügen nachzuweisen. Durch diese anspruchsvollen Testreihen musste auch der Schneeanzug Tyyni von der finnischen Kinderoutdoor-Marke Reima.

Reima Schneeanzug: Befriedigend als Gesamtnote und dicht

Zu, oberemn Drittel der getesteten Schneeanzüge gehört der Reima Tyyni. Dieses Modell der finnischen Marke ist winddicht und hält das Wasser ab. Was die Eltern nich mehr freut, dieser Schneeanzug weist auch den Schmutz ab. Damit der Regen nicht über die Nähte ins Innere vom Schneeanzug kommt und die kleinen Kinder frieren lässt, sind die Hauptnähte getapt. Aus robusten und langlebigen Silikon sind die Fußschlaufen gefertigt. So können die Kinder im Reima Schneeanzug spielen und herumtollen ohne, dass sich die Beine davon nach oben schieben. Alles bleibt da, wo es hingehört. Praktisch ist auch die abnehmbare Kapuze. Im Gegensatz zu manch anderen bekannten Hersteller ist Reima sehr gut aus diesem strengen Test hervorgegangen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email