Wasserspiele: Dry nasse Wanderziele

Wasserspiele ziehen Kinder und Erwachsene an. Selbst Adelige hatten ihre Freude an den Wasserspielen, wie sich im Bergpark Wilhelmshöhe zeigt. Heute zeigen wir Euch drei unterschiedliche Wanderungen zu Wasserspiele, die sich gewaschen haben!

Wasserspiele die es seit über 300 Jahren gibt, erwandert Ihr mit den Kindern im Bergpark Kassel Wilhelmshöhe.  Foto (c) homas Max Müller  / pixelio.de

Wasserspiele die es seit über 300 Jahren gibt, erwandert Ihr mit den Kindern im Bergpark Kassel Wilhelmshöhe.
Foto (c) homas Max Müller / pixelio.de

Wasserspiele gibt es in Kassel seit 1701! Im Bergpark Wilhelmshöhe, er ist seit 2013 UNESCO Weltkulturerbe, plätschert es seit dem 1. Mai wieder. Für die Kinder sind die künstliche angelegten Wasserspiele ein unglaubliches Abenteuer. Vor 300 Jahren haben Experten diese Wasserfälle, Bachläufe und Kaskaden angelegt. Alles funktioniert ohne Pumpen und nur durch das Gefälle. Am alles überragenden Herkules beginnen die Wasserspiele. Über zwei Wasserwege gelangt das Wasser zu den einzelnen Stationen wie das Aquädukt, den Steinhöfer Wasserfall oder die Teufelsbrücke. Leider ist die Wasserorgel nicht mehr erhalten,  in barocker Zeit erfreuten sich die Höflinge und Adeligen daran. Nach 295 Höhenmeter Gefälle enden die Wasserspiele an der großen Fontäne.

Mehr Infos unter:

www.museum-kassel.de

Egal ob beim Wandern im sonnigen Kärten, dem Taunus oder im Bayerischen Wald: Bei uns zahlt Ihr nur 30 Euro / Woche für eine hochwertige Kindertrage inklusiv

–>Wenn wir einen Wanderführer aus der Region haben wo Ihr hinfahrt, leihen wir ihn  Euch gerne  kostenlos aus. 

Bei Kindertragen-leihen.de könnt Ihr Kindertragen preiswert mieten ! Probiert es doch einmal aus!

Wasserspiele im Malteinertal: Alles natürlich!

In Kärnten lohnt sich eine Wanderung im Maltatal. 18 natürliche Wasserspiele gibt es dort für Euch zu sehen. Der Weg beginnt bei der Mautstelle Hochalmstraße. 4,5 Kilometer lang ist die Tour durch das Malteinertal. Wenn Euch das zu lange ist, kürzt ab und geht einen Rundweg der zwei Kilometer durch die Schlucht führt. Ihr folgt dem Maltafluss die sich durch das Gestein ihre bizarren Läufe gegraben hat. Wunderbare Ausblicke habt Ihr von drei Aussichtsplattformen. Beeindruckende natürliche Wasserspiele wie wilde Strudel oder Tümpfe gibt es hier zu entdecken. Spektakulär ist eine Holzbrücke. Von hier aus habt Ihr einen tollen Tiefblick in die wilde Klamm.

Mehr Infos unter:

www.kaernten.at

Wasserspiele auf der Schwäbischen Alb: Hier drehen die Kinder richtig auf! Foto (c) Stadt Lorch

Wasserspiele auf der Schwäbischen Alb: Hier drehen die Kinder richtig auf!
Foto (c) Stadt Lorch

Hier drehen sich die Wasserspiele: Schelmenklinge

Einzigartige Wasserspiele bekommt Ihr auf der Schwäbischen Alb zu sehen. Bei der Stadt Lorch führt Euch ein Weg zur Schelmenklinge. Von einer neun Kilometerwanderung bis zu einem zehn Minuten Spaziergang habt Ihr die Auswahl.  Die Schelmenklinge  ist eine Waldschlucht, in der sich über 20 Wasserspiele drehen. Ehrenamtliche Helfer vom Schwäbischen Albverein betreuen diese Wasserspiele. Die Kinder bleiben stehen und gehen nur ungern wieder weiter. Es gibt ein Hammerwerk, das von einem Wasserrad angetrieben hämmert. Oder eine Ölbohrinsel deren Bohrer rotiert. Besonders beliebt bei den Besuchern der Schelmenklinge ist der Angler. Er dreht sich im Kreis und zieht plötzlich einen  Fisch heraus. Alle Wasserspiele treibt der Bach an.

Mehr Infos unter:

www.schelmenklinge.de

In der Schelmenklinge, einer Waldschlucht bei Lorch, stehen über 20 Wasserspiele.  Foto (c) Stadt Lorch

In der Schelmenklinge, einer Waldschlucht bei Lorch, stehen über 20 Wasserspiele.
Foto (c) Stadt Lorch

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email