Barfußpfade: Ein blankes Vergnügen

Barfußpfade sind für die Kinder und Erwachsenen ein Erlebnis der besonderen Art. Den ganzen Tag stecken die Füße in Schuhen und Barfußpfade beweisen wie empfindlich unsere Füße sind. Wir stellen Euch heute drei Barfußpfade vor, die einen Besuch lohnen.

Barfußpfade belächelten anfänglich manche Tourismusverantwortlichen als neumodischer Unsinn. “Für uns kam ein Barfußpfad nicht in Frage. Nur ein halbes Jahr später hatte der Nachbarort einen und wir mußten nachziehen!” erklärt ein Touristiker. Barfußpfade sind keine kurzfristige Erscheinung und bieten einen hohen Erlebnisfaktor. Die unterschiedlichen Bodenbeläge spüren die Kinder an den Fußsohlen.

Hier sind Kinder völlig von den Socken! Barfußpfade bieten den Kindern eine ganz neue Erfahrung.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Hier sind Kinder völlig von den Socken! Barfußpfade bieten den Kindern eine ganz neue Erfahrung.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Im südlichen Schwarzwald liegt die Gemeinde Muggenbrun. Hier haben die Bürger eine Barfußpfad angelegt. Ihr startet an einer Grillhütte. Hier zieht Ihr die Schuhe sowie Socken aus und stellt sie in das Regal. Ordnung muss sein im Ländle! Los geht es auf den Barfußpfad. Ihr merkt schon nach den ersten Metern, dass die Erbauer Spaß an ihrer Arbeit hatten. Unterwegs warten Baumzapfen, Mulch, Sand und andere Bodenbeläge. Die Füße bekommt Ihr im nahegelegenen Bergbach wieder sauber. Um den Barfußpfad erhalten zu können, freuen sich die Betreiber über eine Spende.

Barfußpfad in Bad Orb: Länger geht´s nicht!

4,5 Kilometer! Damit ist der Barfußpfad im hessischen Bad Orb, der längste in Deutschland. am Kurpark beginnt dieser Rundweg. Unterwegs warten verschiedene Stationen auf Euch und die Kinder. Da sind auch die Erwachsenen gefordert. Beliebt ist bei den Kindern die Kneippanlage. Von hier aus geht es hinauf zum Wildpark. Zum Schluss geht es noch einmal zum Kneipen. Das tut den Füßen richtig gut. Für Erwachsene kostet der Barfußpfad 2,50 € pro Person und für Kinder 1 €.

Barfußpfade gibt es mittlerweile viele, doch der längste ist 4,5 Kilometer lang und im hessischen Bad Orb. Foto (c) kinderoutdoor.de

Barfußpfade gibt es mittlerweile viele, doch der längste ist 4,5 Kilometer lang und im hessischen Bad Orb.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Barfußpark in Schmalkaden: Es lebe die Vielseitigkeit!

21 Stationen gibt es im Barfußpark vom thüringischen Schmalkalden. Dort müsst Ihr balancieren oder zeigen wie geschickt Ihr seid. Liebevoll ist dieser Parcours angelegt. Doch in einer Sache unterscheidet er sich erheblich von anderen Barfußpfaden: Auch Rollstuhlfahrer und Blinde können ihn teilweise nutzen. Die Lage von diesem Barfußpark am Waldhaus ist wildromantisch und die Kinder gehen öfter als nur einmal über die verschiedenen Stationen.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email