Daunenjacken für Kinder: Vier federleichte Modelle für den Winter

Daunenjacken für Kinder lassen sich auf der Piste und im Alltag einsetzen. So halten bei klirrender Kälte hochwertige Daunenjacken die Knilche auf dem Weg zur Schule oder Kindergarten wohlig warm. Wir stellen Euch vier Daunenjacken vor, die heiße Anwärter darauf sind, die Lieblingsstücke der Kinder zu werden. Für jedes Preissegment ist was dabei.

Daunenjacken von der US-Ökomarke Patagonia lassen sich mit bestem Gewissen kaufen: Patagonia verwendet für die Daunenjacken nur Daunen von zertifizierten Lieferanten. Winddicht und ultrawarm präsentiert sich die Boys Down Jacket. Sie gehört zu den Daunenjacken für Kinder, die mit einer 600er Entendaune gefüllt sind. Das Außenmaterial hält die Nässe draußen und am Hals ist diese Kinderjacke von Patagonia mit einem weichen Fleece gefüttert. Die Ökomarke aus Kalifornien garantiert, dass keine Daunen aus Lebendrupf sich in ihren Daunenjacken befinden. Der Reißverschluß vom Boys Down Jacket ist außerdem innen und außen mit einer Windleiste abgedeckt. So hat Kälte keine Chance.

Grüne Daunenjacken kommen von Patagonia. Die US Ökomarke verwendet nur Daunen aus zertifizierten Betrieben. So auch beim Boys Down Jacket. Foto (c) Patagonia

Grüne Daunenjacken kommen von Patagonia. Die US Ökomarke verwendet nur Daunen aus zertifizierten Betrieben. So auch beim Boys Down Jacket.
Foto (c) Patagonia

Salewa: Viel Farbe bei den Daunenjacken

Fünf Farben bei einem Modell von Daunenjacken für Kinder. Das ist eher selten. Salewa bietet für das Maol Kids Jacket fünf verschiedene Styles an. Auch die Daunenjacke der Südtiroler Alpinistenmarke sind winddicht und weisen das Wasser ab, was bei Kindern besonders wichtig ist. An den Bündchen hat Salewa bei diesen Daunenjacken auf Klettverschlüsse verzichtet und stattdessen die Ärmel elastisch eingefasst. Gefüllt sind die Daunenjacken der Maol Kids Jacket Linie mit einer 550 cuin Fillpower. Die hält Kälte garantiert von den Kindern ab. Der Frontreißverschluss verfügt über eine Windleiste und so pfeifft der Frost dort nicht hinein.

Coole Daunenjacken mit einem moderaten Preis kommen von Salewa, wie das Maol Kids Jacket.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Coole Daunenjacken mit einem moderaten Preis kommen von Salewa, wie das Maol Kids Jacket.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Daunenjacken für kleine Abenteurer: Greenland Down Parka von Fjällräven

Daunenjacken verlieren schnell “Federn”, befürchten manche Eltern. Da haben sie Recht, denn oft ist bei Daunenjacken das Außenmaterial wenig robust. Anders beim Greenland Down Parka von Fjällräven. Die schwedische Outdoormarke verpackte die Daunen in das legendär robuste G- 1000® Material als Oberstoff. Dieser ist reißfest und  beinahe nicht kaputt zu kriegen. Vom Style her präsentiert sich der Parka im klassischen Fjällräven-Look. Die Kapuze lässt sich mit Druckknöpfen leicht abnehmen und praktisch ist bei diesen Daunenjacken der Zwei-Wege-Reißverschluss.

Winterjacken für Kinder haben meistens eine Membrane und Kunstfaser als Außenmaterial. Anders bei Fjäll Räven: Hier kommt ein besonders reißfestes Baumwollgewebe zum Einsatz. Foto: (c) Fjällräven

Daunenjacken für Tussis: Mini Lay “D” Down von Columbia

Wenn Mädchen auf alle Farben stehen, solange sie rosa sind, dann kommen nur noch wenige Daunenjacken in die engere Auswahl. Alle die ihren großen Auftritt im Pausenhof haben wollen setzen mit dem Mini Lay “D” Down von Columbia ein sichtbares Zeichen. Außen sind die Daunenjacken mit Omi-Shield ausgerüstet. Diese Beschichtung weist Wasser und Schmutz ab. Innen reflektiert Omni-Heat Thermal Reflective die Körperwärem. Punkten können diese Daunenjacken mit einer 550er Füllung. Die Kapuze mit dem (unechten) Pelzkragen lässt sich abnehmen. Alles Wertvolle kommt in die Sicherheitstasche im Jackeninneren. Auch an eine Brillentasche hat Columbia gedacht.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email