Welche Isomatte liegt den Kindern?

Eine Isomatte gehört zur Ausrüstung von jedem Outdoorer dazu. Denn  draussen in der Natur tut den Outdoor Kids ein wenig Komfort ganz gut. Doch welche Isomatte braucht ein Kind beim Zelten? Muss es Highend sein oder tut es eine preiswerte Isomatte auch? Mit unserer Kaufberatung wollen wir Euch helfen die passende Isomatte fürs Kind zu finden.

Was haben die Dicke einer Isomatte und die Bonibezüge von manchen Bankern gemeinsam? Beides ist nach oben offen! In den 80ern zogen die Camper noch mit Luftmatratzen (“Luma”) oder Thermomatten los, die sich noch nicht selbst aufgeblasen haben. Nach wie vor gibt es diese einfachen Modelle. Doch für alle Outdoorer hat sich seitden 80ern , was den Schlafkomfort betrifft, viel getan. Die Schlafsäcke verloren deutlich an Format sowie Gewicht und die Isomatte ist mittlerweile ein (fast) gleichwertiger Matratzenersatz. Doch welche Isomatte ist die richtige für das Kind?

506623_web_R_B_by_olga meier-sander_pixelio.de

Zum Zelten mit Kindern gehört eine Isomatte auf jeden Fall dazu.Doch welches Modell ist das Richtige?
Foto: (c) olga meier-sander / pixelio.de

Zuerst stellen wir uns die grundsätzliche Frage:

Wo will man die Isomatte einsetzen?

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob ich mit dem Auto als Familie unterwegs bin, an schönen Orten das Zelt aufstelle um dort zu übernachten oder ob ich eine mehrtägige Rad- und Wandertour unternehme. Dann muss ich auf Gewicht und Packmaß achten. Die Kingsize Isomatte mit satten zehn Zentimetern Dicke (wie z.b. die Mammut King Size Pump Mat CFT) scheidet somit aus. Es sei denn, ich habe ein Begleitfahrzeug, welches das Material transportiert. Ein weiterer Aspekt ist

Wie oft verwendet das Kind die Isomatte?

Nach oben offen ist die Dicke einer Isomatte und auch der Preis. Eine Expeditionsmatte wie die Mammut Light Pump Mat EXP ist zwar in weniger als Minuter aufgepumpt und isoliert klasse gegen Kälte, aber braucht ein Kind wirklich ein solches Highendprodukt? Wer mit den Kindern nicht intensiv viel in den Bergen, beim Paddeln oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, der kann mit gutem Gewissen auf eine Isomatte aus dem mittleren Preissegment zurückgreifen. Hier gibt es viel Qualität für wenig Geld.

Selbstaufblasende Isomatte?

Spätestens im Fachgeschäft stellt der Verkäufer die Frage ob es eine selbstaufblasende Matte sein soll.

[table id=61 /]

Eine Isomatte schützt nachts gegen die Bodenkälte und gegen Nässe. Je dünner eine Isomatte ist, um so mehr bleibt der Liegekomfort auf der Strecke. Wichtig ist deshalb: Probeliegen! In einem Fachgeschäft könnt Ihr die Isomatten testen.

Eine Bitte von mir: Beruflich höre ich immer wieder das Wort “Beratungsdiebstahl”. Deswegen mussten schon etliche engagierte Sport- und Outdoorläden schließen. Die Kunden lassen sich im Laden beraten, testen dort die Schuhe, Jacken, Rucksäcke oder Isomatten und bestellen dann ein paar Euro billiger über das Internet. Fairness sieht anders aus!

Ein grünes Wunder mit der Isomatte erleben: Der Camping Spezialist Oase bietet in seiner neuen Kollektion Isomatten von 3 bis 7,5 cm Dicke an. Foto: (c) Oase Outdoors ApS

Ein grünes Wunder mit der Isomatte erleben: Der Camping Spezialist Oase bietet in seiner neuen Kollektion Isomatten von 3 bis 7,5 cm Dicke an.
Foto: (c) Oase Outdoors ApS

Bitte denkt daran, wenn Ihr die Isomatte kauft, wie das Kind nachts im Schlaft liegt. Schläft es auf der Seite oder breitet es sich gerne aus? Entsprechend breiter sollte dann die Isomatte sein. Seht Euch auch genau die Ventile an. Wie stabil sind die verarbeitet? Beim Zelten passiert es gerne, dass man unbeabsichtigt auf das Ventil der Isomatte tritt und dann geht der die Luft aus. Wenn Ihr für Euch selbst eine Isomatte kauft, dann denkt auch an die Gemeinsamkeit zwischen der Dicke einer solchen Matte und dem Boni für manche Banker: Nach oben offen!

Besucht uns!