Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zurück zur Steinzeit bei den Pfahlbauten in Unteruhldingen

Fasziniert sehen die Outdoor Kinder mit mir auf die Pfahlbauten. Miteinander sind sie mit Stegen verbunden und bringen uns die Stein- sowie Bronzezeit näher. Nach einer Wanderung am Ufer vom Bodensee besuchen wir die Pfahlbauten in Unteruhldingen. Seit 1922 gibt es dort die rekonstruierten Pfahlbauten, seitdem hat sich viel getan. Mit den Kindern lohnt sich ein Ausflug dorthin, denn das Unesco Weltkulturerbe bietet die ganze Saison über viele interessante Mitmach-Aktionen für Kinder an: Vom Steinzeitparcours für Familien, bis hin zum Apfelfest.

Wer mit der Familie seinen Urlaub am Bodensee verbringt, sollte unbedingt einen Abstecher zu den Pfahlbauten in Unteruhldingen einplanen. Anstatt auf ein verstaubtes Museum, sind wir auf ein Unesco Weltkulturerbe gestossen, dass die Kinder und Familien zum Mitmachen einlädt.

Kinder mahlen mit „Uhldi” Getreide zu Mehl wie in der Steinzeit  Foto:(c) Pfahlbaumuseum/F.Müller
Kinder mahlen mit „Uhldi” Getreide zu Mehl
wie in der Steinzeit
Foto:(c) Pfahlbaumuseum/F.Müller

Besonders der Steinzeitmann “Uhldi” hatte es den Kindern angetan. ier können groß und klein arbeiten wie zur Pfahlbauzeit. Geduldig und mit viel Humor erklärte er den Outdoor Kids, wie die Menschen in der Steinzeit kochten. Die Kinder hörten ihm fasziniert zu. Während wir in den Supermarkt gehen, mussten sich die Menschen damals alles selbst erarbeiten: Das Getreide ernten, mahlen, verarbeiten, Feuer machen und die Mahlzeiten selbst zubereiten. Wie aus Gertengrauppen, Linsen, Erbsen, Leinsamen, Kräutern und Gemüse ein leckerer Steinzeitbrei entstand konnten die Kinder selbst ausprobieren. Doch was die Kinder noch mehr faszinierte: Das Feuermachen wie vor 6.000 Jahren. Anstatt Zündhölzer oder Feuerzeug, benötigten die Menschen damals viel Geschick und die richtie Ausrüstung. Für alle Familien die zu den Pfahlbauten nach Unteruhldingen kommen, gibt es ein tolles Programm:

Vom 9.5 – 12.5, 19.5 – 1.6 und 1.7. – 7.9 gibt es einen lustigen Steinzeitparcours für die Outdoor Familien. Dort bauen sie sich einen Weg aus Holzbohlen selbst. Die Steinzeit Formel Eins steigt mit den klobigen Wägen aus dieser Epoche. Anstatt computergesteuerter Federung, rollen hier Räder aus Holz. Die Kinder ziehen diese schweren Gefährte und kommen dabei mächtig ins Schwitzen. Weniger anstrengend ist das Musizieren auf dem Xylopohon aus Holz. Wie es sich angefühlt hat, wenn die Kinder in der Steinzeit die Umgebung der Pfahlbauten erkundet haben, lässt sich auf dem Barfußpfad ausprobieren. Wie Archäologen arbeiten, können die Kinder bei einer Ausgrabungsstelle selbst ausprobieren. Hier gilt es versteckte Gegenstände im Boden zu finden und zu katalogisieren. In den Pfingst- (19.05.-01.06.2013) und  Sommerferien (28.07.-25.08.2013)  ist der Steinzeitmann “Uhldi” bei den Pfahlbauten unterwegs. Er zeigt den interessierten Kindern wie die Steinzeitmenschen Feuer entfachten und in den Pfahlbauten kochten.

Rekonstruierte Häuser der Stein- und Bronzezeit im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee  Foto:(c) Pfahlbaumuseum
Rekonstruierte Häuser der Stein- und Bronzezeit im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee
Foto:(c) Pfahlbaumuseum

[box type=”info”]

Ab in die Steinzeit!

Geöffnet sind die Pfahlbauten täglich von 9 – 19 Uhr

Familien (2 Erw. 2 Kinder bis 15 Jahren) zahlen 20,50 € Eintritt. Jedes weitere Kind 3 €

[/box]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.