Herbstwetter: Regenkleidung und Gummistiefel halten Kinder trocken

Der Herbst ist da! Zu den bunten Blättern gehört auch das stürmische Regenwetter und Pfützen. Vor allem die Wasserlachen ziehen die Kinder magisch an. Egal ob die Schuhe die sie anhaben, wasserdicht sind oder nicht. Auch bei Regen spielen die Kleinen gerne draußen, doch ohne die richtige Kleidung endet das Spiel meistens mit Schnupfen. Heute wollen wir Euch besondere Ausrüstung für Regentage vorstellen.

Kate und William tragen sie: Die Gummistiefel von Le Chameau. Doch im Gegensatz zu den Monarchen müssen Kindergummistiefel  so manche Härtetests bestehen! Gerade die Kleinen brauchen bequeme und wasserdichte Schuhe, die jedes Abenteuer mitmachen. Aus 100% Naturkautschuk beststeht das Modell Vierzon Junior. Als Papa finde ich das ganz gut, denn so weiß ich, dass keine Weichmacher die Kinder belasten können. Was mir auch noch gefällt, jeder einzelne Stiefel der Junior Range ist ein handgefertigtes Unikat und ist nach traditioneller Methode in französischen Manufakturen hergestellt. Dabei verwendet Le Chameau ausschließlich natürliche Materialien von bester Qualität und ohne chemische Zusatzstoffe. Ein weiteres Plus: Die Junior Modelle sind nicht nur wasserdicht, besonders leicht und bequem, sondern noch dazu so hochwertig und robust. Sie lassen sich nach langer Zeit noch an jüngere Geschwisterweitergeben.  Vierzon Junior ist genau das richtige Modell für kleine Rabauken und Entdecker! Der komfortable Kinderstiefel mit verstellbarem Schaft und strapazierfähigem Jersey-Innenfutter hält die Füße bei jedem Wetter angenehm trocken. Eine gebogene Sohle und das robuste Profil machen den Stiefel bequem und sorgen für perfekten Halt – ganz gleich, welches Abenteuer auf dem Plan steht!

Voila! Handgefertigt und 100% Naturkautschuk. Für Regenwetter ist der Vierzon Junior von Le Chamenau über Jahre ein guter Begleiter.
Foto: Le Chamenau

Kinderfüße sollen es im Herbst und Winter mollig warm sowie trocken haben. Immer mehr Eltern haben den berechtigten Anspruch, dass Kinderschuhe frei von Schadstoffen und unbedenklich für die Kleinen sind. Vom TÜV Rheinland hat die norwegische Marke Viking  alle Polyurethan Stiefel testen lassen.  Die Modelle Extreme, Polar und Ultra erfüllen laut TÜV Rheinland den im PROOF Kriterienkatalog für Schuhe beschriebenen Standard, der die wichtigsten Schadstoffe berücksichtigt und über gesetzliche Anforderungen hinausgeht. Doch die Herrschaften vom, TÜV prüften die Kindersteifel auf die Verarbeitungsqualität nach schuhtechnischen Gesichtspunkten. Nun ist es amtlich: Die vom TÜV getesteten Viking Stiefel sind sorgfältig verarbeitet und von den Materialien unbedenklich. Bei der Herstellung vom Extreme  entstehen tausende kleiner Luftbläschen im Material, das eine enorme Wärmeleistung bietet. Zusätzlich sorgt das Innenfutter mit 30% Wollanteil dafür, dass Kinderfüße bis -20° warm bleiben. Die Stiefel sind wasserdicht und sorgen mit einer hochwertigen Sohle für den nötigen Grip auf winterlichen Oberflächen.

Ein Kinder-Stiefel für extreme Kälte: Der Extreme von Viking hält die Füße der Kleinen im Winter warm und trocken ohne Schadstoffe im Material zu haben. Das bestätigte der TÜV.
Foto: Viking Footwear

Gummistiefel für Erwachsene erleben derzeit eine echte Renaissance. Früher nur im Garten oder auf dem Wasser geduldet, sorgen sie jetzt auch im Streetleben für einen modischen wie trockenen Auftritt. Bei Kindern sind Gummistiefel schon immer der große Renner. Sschließlich lassen sich die praktischen Schuhe schnell und kinderleicht an- oder auszuziehen. Für jedes Wasserpfützenabenteuer im Herbst sind die Skywalker von Kamik zu haben. Sie sind bunt, leicht und funktionell. So bleiben auch bei Regenwetter die Kinder nur ungern zuhause. Ein echtes Highlight der HW 12/13 Kollektion  ist das Modell SKYWALKER, mit den am Stiefel aufgeklebten Raumfahrt-Applikationen. Damit macht das Pfützenspringen noch mehr Spaß und das Schöne ist, wenn’s aufgehört hat zu regnen, kann man die Stiefel ganz lässig am Henkel tragen.

Pfützen und Regenwetter halten einen echten Jedi nicht auf. Gegen schlechtes Wetter bietet Kamik den Skywalker mit Weltraum-Motiven an.
Foto: Kamik

Regenwetter kann so bunt sein und Kozikidz lässt die Kinder nicht im Regen stehen. Für einen maximalen Schutz bei nassem Wetter bietet das PU-Material den idealen Schutz.  Verschweißte Nähte und wasserdichte Reißverschlüsse halten jeden Regentropfen auf. Kein Wunder, denn Kozikids kennt sich mit Regen aus, schließlich kommt die Marke aus Groß-Britannien. Das Design kommt aus Schweden. Mit dem farbenfrohen Koster Rain Jacket gehen die Kinder selbst bei ungemütlichen Wetter gerne vor die Türe. Reflektierendes Material erhöht für den Weg zum Kindergarten oder zur Schule die nötige Sicherheit. Kinder können die Jacke selbst bedienen und was die Eltern freut, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der britischen Marke. Auch am Spielplatz hält das Koster Rain Jacket dem Wetter und den Belastungen durch die Kleinen stand.

Schwedisches Design und britisches Regen-Know-How. Das ist Kozikidz. Schicke und preiswerte Regenmode für Kinder.
Foto: Kozikidz

In Pfützen hüpfen, im Schlamm buddeln oder Regenwürmer sammeln – das macht den Kleinen bei Regenwetter Spaß. Die LUPACO-Kinderregenbekleidung ist wasserdicht und atmungsaktiv, denn bei so viel Aktivität ist es wichtig, dass die Feuchtigkeit auch nach außen transportiert wird, um die Kinder wirklich trocken zu halten. Elastische, abnehmbare Hosenträger garantieren für einen guten Sitz der „Deepwater“-Hose, die zusätzlich mit Reflektoren für eine bessere Sichtbarkeit ausgestattet ist.  Damit Kinder auch bei Schmuddelwetter aus dem Haus gehen können, hat das Label aus München die Deepwater Kids Regenhose innen mit 100% Jerseybaumwolle gefüttert.

Outdoormode für Kinder kann selbst bei schlechtem Wetter trendig sein. Lupaco, eine junge Marke aus München beweist es mit der Regenhose Deepwater.
Foto: Lupaco

 

 

 

Besucht uns!