Schnitzeljagd oder Schatzsuche beim Kindergeburtstag: Ein Muss im Herbst!

Wann haben Sie zum letzten mal an einer Schnitzeljagd teilgenommen? Schon eine Weile her oder ist es beim letzten Kindergeburtstag als Schatzsuche gewesen? Dieses simple Geländespiel ist ideal für einen Sonntagmorgen im Herbst oder wenn eine Horde Kinder zum Feiern eingeladen ist.Bei einer Schnitzeljagd ist der Spaß garantiert und es lassen sich außerdem Aufgaben sowie Rätsel einbauen.

Eine Schnitzeljagd oder Schatzsuche lässt sich nahezu überall durchführen: Im Wohngebiet (wenn der Straßenverkehr sich in Grenzen hält) oder der Innenstadt. Besonders reizvoll ist das Geländespiel in einem Park, Flußaue oder Wald. Bei einem Kindergeburtstag könnt Ihr die Schatzsuche/Schnitzeljagd auch unter ein Motto stellen (Aber Achtung: Mottopartys sind seit den 80ern sowas von out!): Priaten, Indianer, Entdecker… Zuerst starten dieVerstecker. Sie legen eine Spur, denen die Sucher folgen müssen. Dabei malen sie die Richtungspfeile auf den Boden, oder legen sie aus Materialien die sie finden.

Hier gehts lang! Der Verstecker hat ganze Arbeit geleistet und die Meute ist ihm bei der Schnitzeljagd/Schatzsuche dicht auf den Fersen!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nach einer vereinbarten Wartezeit (zehn oder 15 Minuten) starten die Sucher. Dabei folgen sie immer den Pfeilen der Verstecker. Doch diese können auch Sackgassen legen.

Ätsch, alles umdrehen! Das T bedeutet :Sackgasse! Nun schnell wieder zurück zum nächsten Pfeil und die Spur aufnehmen!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Von Pfeil zu Pfeil suchen die Verfolger ihre Fährte zu den Versteckern. Bei Kindergeburtstagen ist es immer sehr beliebt, wenn bei der Schnitzeljagd/Schatzsuche auch Aufgaben und Rätsel zu lösen sind. In kleinen Tüten sind die dafür notwendigen Frageblätter, Anweisungen oder Materialien deponiert.

Hier ein paar Vorschläge:

– Welches Blatt gehört zu welchem Baum? –> Laub zu Bäumen zuordnen

– Tierspuren erkennen: Im Internet gibt es Tierspuren zum Ausdrucken

– Welche Tiere halten einen Winterschlaf?

– Kastanien Zielwurf. Am Boden eine Zielscheibe aufmalen und ab einer bestimmten Markierung müssen die Kinder Kastanien möglichst in die Mitte werfen.

– Autorennen: An einem Holzstift ist eine zwei/drei/vier/fünf…..Meter lange Paketschnur befestigt. Am Anderen Ende ist ein Spielzeugauto. So schnell wie möglich die Schnur auf dem Stift aufrollen. Hier können zwei Sucher gegeneinander antreten oder das Ganze läuft auf Zeit.

– Puzzle. In Apotheken und Banken liegen immer Hefte für Kinder aus. Darin sind oft Poster von Tieren. Ein solches Poster in einzelne Teile zerschneiden. (Aber auf gar keinen Fall den Bravo-Starschnitt der 14jährigen Schwester!!!!) Die Sucher müssen das Puzzle zusammensetzen.

– Riechen  und erkennen. Mit verbundenen Augen riechen die Sucher an Gewürzen z.B. Nelken, Pfeffer und müssen diese erkennen. Die Gewürze zuvor in Streichholzschachteln abfüllen.

– Rollerrally: Hier haben die Sucher einen Geschicklichkeitsparcours mit dem Roller zu meistern. Sie fahren dort eine Acht ohne mehr als zweimal mit den Füßen den Boden zu berühren usw….

– Kreuzworträtsel: Am Computer lässt sich ein kleines Kreuzworträtsel schnell herstellen. Tiere, Gegenstände vor den Kästchen platzieren. Das Lösungswort ist der Name vom Geburtstagskind.

Am Schluß der Schatzsuche oder Schnitzeljagd wartet auf die Kinder eine Überraschung. Das kann eine alte Schuhschachtel mit Süßigkeiten oder Krimskrams sein. Viel Spaß beim Spielen!

 

 

Besucht uns!