Nachtwanderung mit Kindern: Im Dunkeln lässt sich wunderbar daraußen spielen

Nachtwanderung mit Kindern: Das ist für die Outdoorkids ein pures Abenteuer. Spontan könnt Ihr mit den Knilchen losziehen und durch die nächtliche Natur streifen. Dazu braucht es zum Outdoor-Glück wenig und unterwegs bieten sich ein paar Spiele an.

Zur Nachtwanderung mit KIndern gehört auch ein Lagerfeuer.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zu einer Nachtwanderung gehört, das wissen die meisten Outdoorkids, auch ein Lagerfeuer. Doch das haltet Ihr selbstverständlich geheim. Schließlich lieben es die Kinder, wenn Ihr sie überrascht. Jedes Kind bekommt eine Stirn– oder Taschenlampe. Wer möchtet kann auch mit selbstgebastelten Laternen oder Fackeln losziehen. Bei Letzteren sollten diese nur größere Kinder in die Hände nehmen. Sucht Euch zuvor eine einfache Strecke durch den Wald oder Park aus. Nehmt einen kleinen Rucksack mit und packt eine Thermoskanne mit einem warmen Getränk ein, eine Dose mit Stockbrotteig, ein Taschenmesser und Zündhölzer oder einen Fire Flash hinein. Damit seid Ihr perfekt ausgerüstet. Unterwegs bieten sich bei der Nachtwanderung ein paar Outdoor-Spiele an.

Bei einer Nachtwanderung mit Kindern gehören auch Spiele wie der Geisterpfad dazu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nachtwanderung mit Kindern: Leise wie die Luchse

Ein Kind stellt sich mit dem Rücken zu den anderen. Diese schleichen sich langsam an. Nun ruft das Kind „Ochs am Berg schau um!“ Schnell dreht sich das Kind um. Nun müssen alle andere Kinder still stehen. Wer sich noch bewegt, muss zurück zur Startlinie. Das Spiel endet, wenn ein Kind den „Fänger“ erreicht.

Gemütlich geht es weiter bei der Nachtwanderung. Aber in der Dunkelheit sind nicht nur Familien unterwegs, sondern auch verschiedene Tiere. Fragt sich nur welche und schon sind wir bei unserem nächsten Spiel.

Spiel: Wer ist nachts unterwegs?

Die Kinder stellen sich hin. Ihr nennt ihnen einige Tiere. Die Outdoorkids müssen entscheiden, zu welcher Tageszeit die Tiere unterwegs sind. Ist ein Tier in der Nacht aktiv, dann gehen sie in die Hocke. Ist hingegen das Tier am Tag aktiv, dann bleiben die Kinder stehen. Als Tipp für Euch, hier ein paar nachtaktive Tiere: Fledermaus, Waldkauz, Igel, Fuchs, Rehe, Wildschweine, Marder und Waschbären.

Bei der nächsten Etappe sind alle Lichter aus und die Kinder wandern dahin ohne ein Wort zu sprechen. Bleibt mit den Outdoorkids stehen und horcht in die Nacht hinein? Was ist zu hören? Während am Tag ein ganzer Sumpf an Geräuschen über uns hereinschwappt, ist es nachts deutlich ruhiger (meistens zumindest).

Nachtwanderung mit Kindern: Der gruselige Geisterpfad

Nachts sollen auch Gespenster unterwegs sein, dabei weiß jedes Kind, dass es diese nicht gibt. Wir wollen die Outdoorkids ein wenig gruseln lassen. Nehmt eine Paketschnur und spannt diese von Baum zu Baum und von Strauch zu Strauch. Die Kinder machen die Augen zu und halten sich mit einer Hand an der Schnur fest. Unterwegs könnt Ihr ihnen ein wenig Laub ins Gesicht werfen. Größeren Kindern könnt Ihr eine Augenbinde anlegen.

Der Vorteil an diesem Spiel. Ihr braucht nur die Paketschnur wieder aufwickeln und weiter geht es. Zum Schluß gibt es für die Kinder ein Lagerfeuer. Wenn Ihr keine feste Feuerstelle habt, dann legt Euch eine mit den Kindern im Schein der Taschenlampe an. Sucht Holz zusammen und los gehts mit dem Lagerfeuer. Aber das Feuer mit Streichholz oder gar dem Feuerzeug zu entfachen ist ja wohl so was von langweilig. Entzündet das Feuer doch mit einem Fire Flash. Nachts sieht das Ganze noch besser aus, wenn die Funken sprühen. Wenn die Flammen hochschlagen, dann ist es Zeit sich einen geraden Ast für das Stockbrot zu suchen. Mit dem Taschenmesser schnitzen die Kinder die Spitze zu und wickeln den Teig vom Stockbrot daran auf. Wenn Ihr auch einen Topf und Wasser dabei habt, könnt Ihr mit den Outdoorkids einen Tee kochen oder einen Kinderpunsch zubereiten. Ein ebenfalls simples Rezept für das Lagerfeuer bei der Nachtwanderung sind die Schokobananen. Schält diese Südfrucht und steckt ein Stückchen Schokolade hinein. Wickelt die Banane in eine Alufolie und legt sie an den Rand der Glut. In wenigen Minuten schmilzt die Schokolade und das Ganze ist fertig zum Essen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email