Kinder schnitzen einen Dino aus Astholz

Wenn Kinder zum ersten Mal schnitzen ist es am besten, wir verwenden einen Ast, der uns bereits viel von der Form vorgibt. Alles was Ihr für diese Schnitzarbeit benötigt, ist ein Taschenmesser, ein Stück Astholz und einen Stift. Diese Schnitzidee ist deshalb perfekt für unterwegs und Dions kommen bei den Kindern immer gut an.

„Nein! Was ist das für ein Blödmann!“ schimpfen die Kinder. Ein Bub hat sich einen geschnitzten Dino geschnappt und ihn ins offene Feuer geworfen. Als die Outdoorkids bei der Feuerstelle stehen ist es leider schon zu spät. Einige lassen die Köpfe hängen, doch in so einer Situation hilft nur Optimismus! „Dann schnitzen wir eben einen neuen Dino!“ schlage ich vor. Kurz durchstreifen wir den Park, bis wir einen passenden Ast gefunden haben. „Aber der Saurier ist dann viel kleiner als der, den der Blödmann ins Feuer geworfen hat!“ mosert ein Kind. Ein anderes beruhigt:“Egal, dafür kann der Dino kräftiger zubeißen!“ alles lacht. Wenn Ihr mit den Kindern beim Radfahren, wandern, paddeln oder im Wald unterwegs seid, dann ist dieser Astdino ideal für die ersten Schnitzversuche.

Schnitzen mit Kindern: Den Picea-Saurus schnippeln

Zuerst sucht Ihr mit den Kindern bitte das entsprechende Holz und dann erst klappt Ihr das Taschenmesser auf. Im Mittelalter gingen die Zimmerer und Bootsbauer genauso vor wie Ihr jetzt. Sie durchstreiften die damals noch dichteren Wälter und suchten für ihre Vorhaben ein bereits von der Natur vorgeformtes Holz. Ein durchgebogener Stamm eignete sich wunderbar beim Schiffsbau als Spant. Damals hatten die Handwerker ein Auge für die Möglichkeiten, welche ihnen das Holz bot.

Zuerst sucht Ihr mit den Kindern einen perfekten vergabelten Ast zum Schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei unserem Dino reichte es nur für zwei Beine, aber sicher findet Ihr besseres Holz. Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schneidet Ihr die anderen Triebe vom Ast entsprechend ab.Nun sollte der Dino bereits halbwegs zu erkennen sein, mit seinem langen Hals, dem Schwanz und den Beinen.

Unser Dino den wir schnitzen wollen, ist bereits zu erkennen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge schnitzt Ihr nun den Kopf vom Dino. Wie Ihr alle wisst, sind Dinosaurier eher hintendran, was das Verhältnis von Körpergewicht zum Gewicht des Gehirns betrifft. Der Stegosaurier wog so um die 4,5 Tonnen. Zum Vergleich: Ein afrikanischer Elefant bringt etwa 6 Tonnen. Doch das Gehirn des Dinos brachte nur 80 Gramm auf die Waage, das ist weniger als das Gewicht einer Schokoladentafel. Trotz seines kleinen Gehirns überlebte dieser Saurier einige Millionen Erdenjahre. Das müssen wir Menschen erst einmal schaffen! Rundet den Kopf vom Saurier mit der kleinen Klinge ab. Dreht dazu immer wieder das Holz in der Hand.

Schnitzt den Kopf vom Dino mit der großen und der kleinen Klinge.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes bearbeiten wir mit dem Taschenmesser den Hals und den Köprer vom Dino. Der Hals ist zum Kopf hin dünner. Viel Gehirn mussten die Halswirbel nicht halten…..Arbeitet mit dem Messer auch den restlichen Körper vom Saurier aus. Dazu gehören auch die Wuchsstellen der abgeschnittenen Triebe glatt zu schnitzen. Dabei lernen die Kinder einiges an Technik im Umgang mit dem Taschenmesser.

Der Dino ist so gut wie fertig geschnitzt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Stift malt Ihr dem Dinosaurier Augen und Mund auf. Äußere Ohrmuscheln hatten die Riesenechsen, nach Stand der heutigen Wissenschaft, offensichtlich nicht. Deshalb brauchen die Kinder auch keine Ohren aufzumalen. Obwohl, wenn deren Dino Ohren braucht, dann soll er auch welche bekommen.

Zum Schluß malen wir dem Dino Augen und Mund auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Und jetzt lasst Ihr den Dino durch den subtropischen, urzeitlichen Urwald wandern. Aber Moment mal: Damals bevölkerten Millionen von diesen Riesenechsen die Erde. Also setzt Euch hin und schnitzt nochmal einen…..

Die KInder haben diesen tollen Dino aus Astholz hergestellt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email