Tatonka Rucksack Vari 25 im Test auf Sardinien

Der Tatonka Rucksack Vari 25 hat mich schon auf der letzten Messe angelacht und ich wollte ihn unbedingt testen. Ausgelegt ist der Tatonka Rucksack für Gipfelstürmer.Doch auf Sardinien testete ich den Vari 25. Beim Capo Testa musste der neue Tatonka Rucksack seine Qualitäten beweisen. 

Eigentlich ist der Tatonka Rucksack Vari 25 für Alpinisten konzipiert. Am Klettersteig ist seine schmale Silhouette sicher eine große Hilfe, denn so bleibt der Bergsteiger am Felsen beweglich und der Rucksack stört nicht. Mir ging es um etwas anderes: Der Tatonka Rucksack ist mit demVent Comfort–Tragesystem ausgerüstet. Bei hohen Temperaturen wollte ich am nördlichsten Punkt von Sardinien testen, ob dieses System den Rücken gut belüftet. Dazu verläuft in der Mitte vom Rückenteil des Tatonka Rucksack ein Belüftungskanal. Mit wenigen Handgriffen stelle ich den Tatonka Rucksack auf meine Rückenlänge ein. Passt. Los geht es zum Capo Testa. Hier lebten Ende der 60er Hippies im Valle di Luna.

Bizarre Felsformationen: Capo Testa auf Sardinien.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Bizarre Felsformationen: Capo Testa auf Sardinien.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Heute halten es hier nur noch wenige Aussteiger das ganze Jahr aus. Mein Tatonka Rucksack ist voll. Allerdings nicht mit Seilen oder Klettergurten, sondern Badetüchern, Flossen und Schnorcheln. Der Belüftungskanal vom Tatonka Rucksack Vari 25 arbeitet gut und ich schwitze trotzdem, was an den hohen Temperaturen liegt. Bald sind die bizarren Felsformationen erreicht, die Capo Testa so bekannt gemacht haben. Hier verlaufen sich die Touris. Ich klettere an ein paar Felsen hoch. Die Aussicht ist unglaublich. Überall verwitterte Granitfelsen. Perfekt liegt bei meinen kurzen Klettereinlagen der Tatonka Rucksack am Rücken an.

Der Tatonka Rucksack Vari 25 ist für Klettersteige optimal.  Foto (c) Tatonka

Der Tatonka Rucksack Vari 25 ist für Klettersteige optimal.
Foto (c) Tatonka

Tatonka Rucksack Vari 25: Schneller Zugriff!

Wir steigen zum Meer ab. Hier überzeugt mich der Vari 25 mit dem seitlichen Eingriff in das Hauptfach. Am Berg kann das in bestimmten Situationen sehr wichtig sein. Kinderleicht lassen sich die Verschlüsse bedienen. Als wir zurück gehen entferne ich die Hüftgurt. Zu sehr habe ich geschwitzt und verpacke ihn im Rucksack. Beeindruckend an diesem Tatonka Rucksack ist, wie optimal er die Lasten verteilt. Auf dem Weg zum Gipfel ist das optimal!

Der nördlichste Punkt von Sardinien: Capo Testa. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Der nördlichste Punkt von Sardinien: Capo Testa.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email