Obertauern: Familiensommer mit Floßbau und Geocaching

Obertauern liegt 90 km südlich der Stadt Salzburg in 1.630 m Seehöhe inmitten der Hohen Tauern rund um den Radstädter Tauernpass. Sicher kennt Ihr Obertrauern als Als Hotspot des Wintersports in dieser Region. Meiner Meinung nach, ist Oubertauern als Sommerurlaubs-Region für Familien  noch ein Geheimtipp.

30 Euro / Woche (inkl. Hin- und Rückversand) für eine Hochwertige Kinderkraxe und Trekkingstöcke! Bei Kinderoutdoor.de könnt Ihr Kindertragen leihen statt kaufen! Probiert es doch einmal aus!

Obertauern habe ich in guter Erinnerung. Die über 100 Kilometer Wanderwege konnte selbst ich nicht alle schaffen. Dafür bin ich mit den Kindern in Obertauern gemütlich zu urigen Almen gewandert und habe dort mit allen Sinnen die Berge erlebt. Unterteilt ist diese Region in drei Orte:  Obertauern, Untertauern und Tweng. Wenn Ihr gerne aus einem abwechslungsreichen Programm mit vielen Outdoor-Aktivitäten auswählen wollt, dann gibt es in Obertauern eine reiche Auswahl. Dazu gehören Abenteuertage mit Geocaching-Touren und Schnupperklettern, verschiedene geführte Wanderungen, wie die Sonnenaufgangswanderung zur Twenger Alm oder eine Wanderung mit Floßbau-Workshop, sowie Exkursionen mit Waldpädagogen ins „Twenger Lantschfeld“.

Obertauern bietet lohnende Ziele, zu denen die Kinder gerne wandern. Wie hier der Johanneswasserfall.  © Obertauern  Obertauern/ Salzburger Land/ A |

Obertauern bietet lohnende Ziele, zu denen die Kinder gerne wandern. Wie hier der Johanneswasserfall.
© Obertauern
Obertauern/ Salzburger Land/ A |

Obertauern: Auch Kinderwagentauglich?

Als ich durch die Berge in Obertauern marschierte bin ich mit dem Kinderwagen unterwegs gewesen.  Die meisten Wanderwege durch die eindrucksvollen Berge sind kinderwagentauglich, und so kam ich auch mit dem Baby in der Hochgebirgslandschaft weiter. Die Kinder und ich wanderten in Obertauern zu Bergseen, Wasserfällen und gemütlichen Almhütten. Außerdem sind zwei Seilbahnen, die Grünwaldkopfbahn und die Hochalmbahn, bei gutem Wetter im Sommer täglich in Betrieb und erleichtern Euch als Familien den Aufstieg. Gut fand ich auch, dass Kinderwägen und Mountainbikes kostenlos mitfahren dürfen.

Mein Geheimtipp für Obertauern: Wandert mit den Kindern zum Johanneswasserfall. Diese Tour ist etwa 5 Kilometer lang und die Höhenmeter halten sich sehr in Grenzen. Durch den Wald und teilweise über Weltcupstrecken führt euch der Weg. Unterwegs kommt Ihr an zwei malerischen Almen vorbei: Der Neuhof- und der Felseralm. Bevor Ihr den Johanneswasserfall erreicht, passiert Ihr die Gnadenalm. Diese ist bewirtschaftet und es lohnt sich hier einzukehren. Beim Wasserfall angekommen können die Kinder hinter ihn in eine kleine Höhle gehen. Obertauern habe ich in guter Erinnerung.

Weitere Informationen:
 www.obertauern.com

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email