Meindl Kinderschuhe Snap Junior Mid im Test

Meindl Kinderschuhe gibt es für die unterschiedlichsten Zwecke: Der Puck ist ein Allrounder uns Alltagstauglich, während der Meindl Montafon für anspruchsvollere Bergtouren gedacht ist. Die Meindl Kinderschuhe Snap Junior Mid liegen genau dazwischen. Auf einer längeren Bergtour hinauf zur Krüner Alm bei Mittenwald stellten wir die Meindl Kinderschuhe auf die Probe.

Meindl Kinderschuhe für leichte und lange Wanderungen: Der Snap Junior Mid.  Foto (c) Meindl

Meindl Kinderschuhe für leichte und lange Wanderungen: Der Snap Junior Mid.
Foto (c) Meindl

Einen 8.000er wollten wir mit Meindl Kinderschuhe knacken. Gut acht Kilometer sind es von Wallgau hinauf zur Krüner Alm im Karwendel. „Das ist ja praktisch!“ meint meine Tochter, als sie sieht, dass ein Almbus hinauf zur Wallgauer Alm (1.543 m) fährt. Von dort sind es noch eine knappe Stunde bis zu unserem Ziel der Krüner Alm (1.691m). Doch ist bin der Spaßverderber: Wir gehen. Ohne uns fährt der Almbus ab. Zuerst wandern wir durch dem Weg 450 an einem Bach entlang. Vorbei an Heuschobern. Die Meindl Kinderschuhe rollen mit ihrem EVA Weichtrittkeil gut dahin und langsam legt sich der Zorn bei meiner Begleiterin. Bald ist der Wald erreicht. Wir überqueren den Finzbach und am Soiernkreuz kommen wir wieder an einer Haltestelle vom Almbus vorbei. Da helfen auch bittende Blicke nichts, wir steigen weiter auf. Mit ihrem Mid-Cut sind die Meindl Kinderschuhe ideal für diese Gelände. Wir gehen zwar auf einem befestigten Forstweg bergauf, trotzdem brauchen die Kinderfüße einen guten Halt und den gibt ihnen der Snap Junior Mid.

Aufi gehts mit den Meindl Kinderschuhen zur Krüner Alm. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Aufi gehts mit den Meindl Kinderschuhen zur Krüner Alm.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Aufi zur Krüner Alm

Durch einen Bergwald steigen wir auf einem Pfad auf zur Wallgauer Alm. Über offen liegende Wurzeln und schroffen Untergrund zeigen nun die Meindl Kinderschuhe ihre Klasse. Bald ist die Wallgauer Alm erreicht. Sie bietet einen wunderbaren Blick auf den Walchensee. Schon von Weitem duftet es nach frisch gebackenem Kuchen! Vom 15. Juni bis 15. September ist diese Alm geöffnet. Hier sitzen die lustigen Almbusfahrer in der Sonne. „Sauguat!“ bekomme ich von meiner Testerin zur Antwort, als ich frage, wie es ihren Füßen mit den Meindl Kinderschuhen geht. Weiter geht es zur Krüner Alm. Wir durchqueren die Weidegründe. Auf diesem unwegsamen Gelände überzeugen die Meindl Kinderschuhe mit ihrer Junior Litgrip Sohle.

Idylle pur: Die Krüner Alm.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Idylle pur: Die Krüner Alm.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Hier steht ein Blockhaus als Unterstand für die Kühe. Die Hirten haben in die verwitterten Balken ihre Namen geritzt und das Jahr, an sie hier die Herde weideten. Bis 1888 gehen diese Schnitzerein zurück. Sie sind grob und ungelenk. Als wir einen Sattel erstiegen haben, sehen wir den Gegenhang. Dort versteckt sich die Krüner Alm auf 1.691 m. Wenn es eine Bilderbuch Alm gibt, dann sie. Richtig urig ist die Krüner Alm. Gebaut ist groben Balken. Wir gönnen uns eine deftige Brotzeit und genießen den Ausblick auf   die Zugspitze, das Wettersteingebirge, den Wank, Soiernspitze und den Signalkopf. Was für ein Panorama. Auf der Krüner Alm weidet Galtvieh, das sind Rinder die noch keine Kälber bekommen haben. Beim Abstieg geraten wir in einen leichten Schauer. Zum Glück sind die Meindl Kinderschuhe mit einem Nässeschutz ausgerüstet und so bleiben die Füße meiner Testerin trocken. Für sie steht fest:“Das sind super Schuhe!“

Dieses Panorama gibt es nur vor der Krüner Alm. foto (c) Kinderoutdoor.de

Dieses Panorama gibt es nur vor der Krüner Alm.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email