Badeseen für Kinder: Drei ganz besondere Gewässer

Badeseen sind jetzt bei den tropischen Temperaturen besonders gefragt. Anstatt an langweiligen und überfüllten Badeseen zu dümpeln, stellen wir Euch drei Geheimtipps vor, bei denen Spaß für die Kinder garantiert ist.

Badeseen mit einer besonderen Aussicht sind rar. Badeseen mit Blicken auf Schlösser sind noch seltener. Doch ein Gewässer wie den Alpsee bei Hohenschwangau gibt es nur einmal. Der Blick auf Schloss Neuschwanstein ist etwas ganz  Besonderes. Ihr durchquert den Ort vorbei an den tausenden von Touristen und geht bis Ihr das Ufer vom Alpsee erreicht habt. Nun links halten. Nach knapp zwei Kilometern ist das Alpseebad erreicht. Ein Traum und an den Badeseen in Bayern gehört es zu den ganz Besonderen. 1900 errichtete man bereits dieses Freibad im See. auf über  7.000 qm Liegefläche unter wunderbaren alten Bäumen könnt Ihr Euch breit machen. Auch mit dem Fahrrad ist das Alpseebad erreichbar. Hier gibt es auch einen abgesperrten Flachwasserbereich für die Kleinkinder. Für den kleinen Hunger oder Durst versorgt Ihr Euch am Kiosk. Etliche der Holzbauten sind original königlich-bayerisch.

Mehr Infos unter:

http://www.alpseebad.de

Badeseen gibt es viele: Doch das Alpseebad bei Hohenschwangau ist etwas Besonderes.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Badeseen gibt es viele: Doch das Alpseebad bei Hohenschwangau ist etwas Besonderes.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Badeseen in Brandenburg: Einer ist sagenhaft!

Badeseen gibt es in Brandenburg mehr als genug. Um den Werbellingsee ranken sich mehrere Sagen und Geheimnisse. Im Werbellinsee soll demnach eine Stadt versunken sein. Viele Holzpfähle auf dem Seegrund lassen auf eine alte Pfahlbausiedlung schließen. Sehr sauberes Wasser, viele Badestellen und ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten zieht Badeurlauber und Segelsportbegeisterte in die Schorfheide. Auf dem 13 km langen und 1,3 km breiten Gewässer findet jährlich die Werbellinseeregatta statt. Im Sommer fährt ein Ausflugsbus mit Fahrradanhänger um den Werbellinsee herum. Ihr gelangt damit ab Eberswalde zu allen Orten und Sehenswürdigkeiten am See. Die meisten Besucher kombinieren das erholende Nichtstun am Ufer des Sees mit einem Ausflug in das Café Wildau, zum Schiffshebewerk Niederfinow oder zum Wildpark Schorfheide. Am Westufer des Werbellinsees führt der Radfernweg Berlin-Usedom entlang.

Weitere Infos: www.werbellinsee24.de, http://www.reiseland-brandenburg.de/reiseziele/barnimer-land.html

Badeseen in Brandenburg: Erfrischend anders. Foto (c) TMB_Fotoarchiv_H.Silbermann1.jpg

Badeseen in Brandenburg: Erfrischend anders.
Foto (c) TMB_Fotoarchiv_H.Silbermann1.jpg

Badeseen in Brandenburg: Stausee Losheim

Es gibt nur wenige Badeseen die in einem Drei-Länder-Eck sind. Der Stausee Losheim im Saarland gehört dazu. Perfekt für Familien ist die nur drei Kilometer lange Mini-Tour. Die Badesseen im Saarland unterliegen behördlichen Kontrollen, so auch der Stausee Losheim. Dort könnt Ihr bedenkenlos mit den Kindern baden gehen. Es gibt ein ruhiges und idyllisch gelegenes Strandbad in einer Bucht. Hier können die Kinder eine Wasserrutsche hinunter sausen und anschließend sitzt die ganze Familie im Biergarten zusammen. Wenn Ihr mit dem Baden fertig seid, dann unternehmt eine Fahrt mit der Museumsbahn. Unter dampft tuckert sie auf der Trasse der ehemaligen Merzig-Büschfelder-Eisenbahn dahin. Ein geniales Erlebnis für die Kinder!

Weitere Infos:

http://www.losheim-stausee.de/

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email