Alm schönsten ist es dort: Drei tolle Almen für Familien

Alm los geht´s los! Wenn Ihr mit den Kindern wandern geht, ist es immer gut ein attraktives Ziel zu haben. Perfekt ist es, wenn Ihr mit den Outdoor Kids zu einer Alm wandert. Hier können die Kinder einiges in der Natur entdecken und oft gibt es auch auf der Alm einen Spielplatz. Wir stellen Euch drei tolle Almen in den Bayerischen Alpen vor, die es wert sind, einen Ausflug dorthin zu unternehmen.

[table id=59 /]

Alm schönsten ist es, wenn die die Kinder beim Wandern nicht quengeln. Deshalb haben wir nach zwei Kriterien die heutigen Wandervorschläge zusammengestellt: Der Weg zur Alm sollte maximal eine Stunde sein und es soll dort oder auf dem Weg dorthin Spielmöglichkeiten für die Kinder geben.

Beginnen wir mit der Reiser Alm. Am Parkplatz der Brauneckseilbahn stellt Ihr das Auto ab. Steigt über einen Forstweg zur Reiseralm auf. Der Weg dorthin ist gut ausgeschildert und Papa kann das GPS Gerät zuhause lassen. Zuerst steigt Ihr paralell zum Lahngraben, einem Gebirgsbach, auf. Dann unterquert Ihr die Brauneckseilbahn. Kurz darauf wandert Ihr wieder darunter. Jetzt kommt für die Kinder das blanke Abenteuer. Ihr durchquert den Lahngraben. Weiter bergauf, wobei die Steigung moderat ist, und schon wieder müsst Ihr zu Fuß den Bach durchqueren. Bald ist die Reiser Alm zu sehen. Hier gibt es einen kleinen Spielplatz in der Nähe der Terrasse. Wenn Ihr wollt, steigt bis zum Gipfel vom Brauneck auf. Allerdings gibt es hier ein paar Stellen, die ausgesetzt sind. Nur trittsichere Kinder sollten sich daran wagen.

Infos unter:

www.reiseralm.de

Der Spitzing See: Hier liegt die Obere Firstalm. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Der Spitzing See: Hier liegt die Obere Firstalm.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Obere First Alm: Der Balkon vom Spitzingsee

Es gibt zwei Varianten zur Oberen First Alm zu kommen: Vom Parkplatz am Spitzingsee aufsteigen, das ist für Kinder etwas anstrengend. Oder Ihr geht bereits vom Parkplatz am Spitzingsattel los. An dem breiten Forstweg befindet sich eine Schranke und ein Schild, das den Weg zur Oberen First Alm weist. Immer auf diesem Weg bleiben und nach gut zwei Kilometern ist die Obere First Alm erreicht. Von hier bietet sich ein unvergesslicher Blick auf den Spitzing See. Im Winter könnt Ihr mit dem Schlitten ins Tal rodeln. Auf der Alm gibt es die Rodeln zum Ausleihen. Zur Oberen First Alm gehört auch ein kleiner Spielplatz auf dem sich die Kinder austoben.

Infos unter:

www.firstalm.de

Blick von der Oberen Firstalm auf die Untere Firstalm.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Blick von der Oberen Firstalm auf die Untere Firstalm.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Der Alm Klassiker: Die Frasi

In Nähe der Kampenwand befindet sich die Frasdorfer Hütte. Ein Klassiker unter den Wanderungen im Chiemgau. Beim Parkplatz Lederstube stellt Ihr das Auto ab. Nun führt eine breite Forststraße immer bergauf. Karte und Kompass braucht Ihr hier nicht, denn verlaufen ist auf diesem Weg unmöglich. Immer an der Ebnater Ache entlang. An manchen flachen Stellen bietet es sich an, dass die Kinder an diesem Bach „Boote“ zu Wasser lassen oder Staudämme errichten.

Ein Klassiker: Die Frasdorfer Hütte. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Ein Klassiker: Die Frasdorfer Hütte.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Einzig anstrengend ist eine lange Serpentine, die sich auf das Hochplateau hinauf geht. Dort am Weidegrund angekommen ist die Frasi bereits zu sehen. Hier steht ein Spielplatz für die Kinder bereit und leckeres Essen. Ein Geheimtipp sind die Rahmschwammerl. Aus dem Wald um die Frasi stammen die Pilze. Hier legen die Wirtsleute wert auf typisch regionale Produkte. So gibt es auch Wurst vom eigenen Hof. Extrem lecker! Auch übernachten könnt Ihr auf der Frasi.

Mehr Infos unter:

www.frasdorfer-huette.de

Auf der Alm gibt´s leckeres Essen: Geheimtipp für die Frasi: Rahmschwammerl. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Auf der Alm gibt´s leckeres Essen: Geheimtipp für die Frasi: Rahmschwammerl.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email