Drei mal Spaß auf dem Waldspielplatz

Ein Waldspielplatz ist ideal für Outdoor-Kids. Hier können sie sich mitten in der Natur austoben. Zu einem guten Waldspielplatz gehört auch, dass seine Spielgeräte zum ganzen Konzept passen. Wir haben uns einen Waldspielplatz nach dem anderen vorgenommen und stellen Euch drei  tolle Spielplätze vor.

Zu fast jeder Jahreszeit ist ein Waldspielplatz ein gutes Ziel, wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid. Die Kleinen haben Ihren Spaß und Ihr könnt Euch (hoffentlich) auch ein wenig erholen. Warum einen privaten Spielplatz im Garten aufbauen und sich abschotten, wenn es Waldspielplätze gibt. Hier können die Outdoor Kids andere Gleichaltrige treffen und stören garantiert keinen Nachbarn. Auf der Suche nach interessanten Waldspielplätzen sind uns folgende Fünf aufgefallen.

In Berlin ist der Waldspielplatz Hermsdorf einen Besuch wert. Denn zuvor könnt Ihr eine kleine Wanderung unternehmen. Mit dem Bus 125 fahrt Ihr bis zur Haltestelle Schulzendorfer Straße. Ein erster Höhepunkt der 4,6 Kilometer langen Wanderung ist die Försterei Hermsdorf. Hier gibt es verschiedene Vögel in Volieren zu bewundern. Unterwegs kommt Ihr zu einem Wildgehege. Stolze Hirsche, scheues Damwild und Wildschweine gibt es hier zu sehen. Die Kinder sind fasziniert davon. Wenige Minuten vor dem Parkplatz vom Wildgehege ist der Waldspielpaltz Hermsdorf. Dort können sich die Kinder noch einmal richtig austoben.

Einen Wandervorschlag findet Ihr hier: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/forsten/ausflugstipps/de/2004/november.shtml

Ein Waldspielplatz ist bei (fast) jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Foto: (c) RainerSturm  / pixelio.de

Ein Waldspielplatz ist bei (fast) jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
Foto: (c) RainerSturm / pixelio.de

Waldspielplatz in Düsseldorf

8.600 Quadratmeter Spielfläche mit einem spannenden Kletterwald erwarten die Kinder in Düsseldorf. Auf Müller´s Wiese können Outdoor Kids nach Lust und Laune kraxeln. Entsprechend beliebt ist der Waldspielplatz bei den  Familien in der Nordrhein-Westfälischen Landeshauptstadt. Eingebettet zwischen Eichen und Buchen liegt der Waldspielplatz. Was interessant daran ist: Für unterschiedliche Altersgruppen bietet der Waldspielplatz passende Spielmöglichkeiten: Rutschen, hangeln oder balancieren. Hier können die Outdoor Kids ihre Sinne spielerisch trainieren. Was noch schöner ist: Im Wald können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und diesen Lebensraum entdecken. Für Euch Eltern stehen Bänke und Tische bereit. Ideal um mit den Kindern mitten im Wald ein gemütliches Picknick zu haben.

Mehr Infos unter: http://www.duesseldorf.de/stadtgruen/freizeit/kinderspielplaetze/natur_mueller.shtml

Waldspielplatz Spiegelau

Kennt Ihr die Holztrift? Als Holz noch ein wichtiger Rohstoff und Energielieferant gewesen ist, musste es von den Waldreichen Gebieten in die Städte oder die Fabriken kommen. Die Eisenbahn ist dafür zu teuer gewesen, also warfen die Holzknechte die Baumstämme in die Flüsse. Diese staute man auf. Wenn genügend Holz im Wasser schwamm, schlug man die Staudämme ein (die Fachleute sagen „anstechen“ dazu) und schon trieb („triftete“) das Holz flußabwärts bis zu seinem Bestimmungsort. Leichter gesagt als getan. Denn unterwegs blieben die mächtigen Stämme hängen und musste mit großen Triftstangen wieder auf Kurs gebracht werden. Eine lebensgefährliche Arbeit. Was hat das mit dem Reportage-Thema zu tun? Eine ganze Menge! Denn auf dem Waldspielplatz in Spiegelau (ein Ort im Gebiet vom Nationalpark Bayerischer Wald) können die Kinder eine Mini-Trift-Anlage ausprobieren. Keine Sorge, das Ganze ist völlig ungefährlich. Aber hoch interessant.

Mehr Infos dazu: http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/zu_gast/wandern_und_erleben/einrichtungen_in_gemeinden/waldspielgelaende/spielplaetze.htm

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email