Bastelei für Kinder: Wir schnitzen einen Marienkäfer

Schnitzen ist für Kinder eine wunderbare Beschäftigung. Sie arbeiten mit einem wunderbaren Naturmaterial, das sich überall finden lässt: Holz. Außerdem lernen die Kinder den Umgang mit einem uralten Werkzeug, dem Messer. Ein weiterer Pluspunkt vom Schnitzen ist, der geringe Aufwand. Ein Stück Holz, ein gutes Taschenmesser und los gehts. Außer im vollbesetzten Bus oder U-Bahn ist nahezu überall schnitzen möglich. Hier können die Kinder ihrer Phantasie richtig freien Lauf lassen. Für alle die eine Anregung zum Schnitzen brauchen, haben wir heute einen Marienkäfer parat.

Vor einer Baustelle fand ich einen kleinen Rest von einem Brett. Richtig schönes trockenes Holz. Da machst Du daraus, dachte ich mir, und schnitzte einen Marienkäfer. Die Kinder können das Kunstwerk natürlich auch anmalen. Wie immer braucht ihr zum Schnitzen nur minimal Material:

Zum schnitzen vom Marienkäfer braucht Ihr nur eine Schere, ein Stück Papier, einen Holzrest und ein Taschenmesser mit Säge. Foto:(c) Kinderoutoor.de

Zum schnitzen vom Marienkäfer braucht Ihr nur eine Schere, ein Stück Papier, einen Holzrest und ein Taschenmesser mit Säge.
Foto:(c) Kinderoutoor.de

Wichtig ist heute, das Brett sollte zwischen fünf und acht Zentimeter dick sein. Einfacher geht es, wenn Euer Taschenmesser eine Säge hat. Zuerst faltet Ihr das Papier viermal und malt ein Viertel von einem Oval darauf. Anschließend schneidet Ihr die Vorlage aus.

Macht das Oval nicht so groß wie Euer Stück Holz, denn der Marienkäfer braucht auch einen  Kopf.

Vor dem Schnitzen ist es wichtig, dass Ihr eine exakte Vorlage habt.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Vor dem Schnitzen ist es wichtig, dass Ihr eine exakte Vorlage habt.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Übertragt nun die Vorlage auf das Holz: Auflegen und mit dem Stift nachfahren. Zum Schluß zeichnet Ihr den Kopf vom Marienkäfer ein.

Übertragt die Vorlage auf das Holzbrett bevor Ihr mit dem Schnitzen loslegt. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Übertragt die Vorlage auf das Holzbrett bevor Ihr mit dem Schnitzen loslegt.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

An den vier Ecken vom Brett sägt Ihr nun das Holz weg. Die Kinder können es auch wegschnitzen, aber dafür brauchen sie etwas mehr Zeit und Geduld. Wie wir alle wissen, mangelt es manchem Kind daran ein wenig…..

Sägt oder schnitzt nun die Ecken weg. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Sägt oder schnitzt nun die Ecken weg.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Was Ihr jetzt vor Euch liegen habt nennen die Holzbildhauer einen Rohling. Mit dem Taschenmesser rundet Ihr Schritt für Schritt den Rohling ab. Solange, bis er die Form von einem Marienkäfer hat.

Mit dem Taschenmesser den Marienkäfer aus Holz abrunden.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser den Marienkäfer aus Holz abrunden.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Wer möchte kann zum Schluß mit der Ahle (Dorn vom Taschenmesser) oder der kleinen Klinge Flügel in das Holz schnitzen und den Marienkäfer anmalen. Viel Spaß beim Basteln!

Ihr könnt auch gerne Flügel in den Marienkäfer schnitzen.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Ihr könnt auch gerne Flügel in den Marienkäfer schnitzen.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email