Kinderleicht! Holundersirup selber machen

Ihr könnt Holundersirup kaufen oder ihn selbst zubereiten. Im Gegensatz zu einer chemischen Pampe aus dem Supermarkt, haben die Kinder einen großen Spaß, wenn sie den Holundersirup selbst machen. Das beginnt schon, wenn sie die weißen Dolden draussen sammeln. Und schon sind wir beim Thema Kinder Outdoor.

Wer ein wenig Grundkenntnisse in Chemie hat, der liest am besten nicht die Ettiketten von manchen Erfrischungsgetränken, die unsere Kinder zu sich nehmen. Eine Alternative dazu ist, den Holundersirup selber zu machen. Ein leckeres Getränk, das mit Wasser vermischt ein idealer Durstlöscher im Sommer ist. Manche Erwachsenen mixen den Holundersirup auch mit Sekt, aber wir heißen Kinderoutoor.de und deshalb bleiben wir brav und trocken!

Holunder bei Kinderkrankheiten!Wenn eines der Kinder Fieber oder Erkältung

hat, ist Holunder ein altbekanntes und bewährte Hausmittel.

Leuchtendes Weißgold in der Flasche! Mit wenig Aufwand könnt Ihr den Holundersirup selber machen. Foto: günther gumhold  / pixelio.de

Leuchtendes Weißgold in der Flasche! Mit wenig Aufwand könnt Ihr den Holundersirup selber machen.
Foto: günther gumhold / pixelio.de

Zuerst sammelt Ihr mit den Kindern die Holunderdolden. Für unser Rezept braucht Ihr 20 davon. Legt die Holunderdolden nicht in eine Plastiktüte, sondern wenn es möglich ist in einen Korb oder eine Stofftasche. Zuhause reinigt

und wascht Ihr den Holunder. In der Zwischenzeit kocht Ihr einen

Liter Wasser und gebt den Zucker hinein. Solange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun presst Ihr die Zitronen aus und schüttet den Saft in das Zuckerwasser. Die gesäuberten Dolden kommen zum Schluß hinein. Deckel drauf und den Saft am besten drei Tage an einem kühlen, dunklen Ort (Keller) ziehen lassen. Wenn die Zeit rum ist, gießt Ihr den Saft zuerst durch ein dünnes Sieb. Zum Schluß füllt Ihr den Holundersirup in Flaschen ab. Klar, dass Ihr auch von dem Ganzen probiert! Prost!

Zutaten:

  • 20 frische Holunderdolden
  • 1 kg Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • zehn Zitronen

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email