GPS Tracks Download: Wandern mit Kindern am Schauinsland bei Freiburg

WP GPX Maps Error: File /data/web/1/000/061/904/252311/htdocs/koutdoor/wp-content/uploads/gpx/10 Vom Schauinsland ber Horben zur Wonnhalde1.gpx not found!

Der Schauinsland ist ein ideales Ziel, wenn Ihr mit den Kindern wandern und was erleben wollt. Vom Besucherbergwerk bis hin zu einer acht Kilometer langen Downhill-Rollerstrecke ist hier alles geboten. Wir sind auf dem Schauinslang zum Wandern mit den Kindern gewesen. An dem Tag herrschte eine tolle Fernsicht und der Schauinsland machte seinen Namen alle Ehre! Bei unserer heutigen Tour geht es vor allem bergab.

Wir sind spät dran gewesen und deshalb fuhren wir mit der Seilbahn den 1.284 m hohen Schauinsland hinauf. Die Seilbahn ist die längste ihrer Art in Deutschland. Auf 3,6 km bringt es diese Umlaufbahn. Genossen haben wir es, mit den Kindern den Berg hoch zu gondeln. Schon hier bot sich ein traumhafter Ausblick auf den Schwarzwald. Oben angekommen konnten wir bis zu den Vogesen sehen. Doch zuerst ging es in die Unterwelt! Vor 800 Jahren begann im Schauinsland der Abbau von Erzen. 100 Kilometer sind die Stollen in diesem Metallerz-Bergwerk lang. Nach nur wenigen Minuten hatten wir den Eingang zur Unterwelt vom Schauinsland erreicht.

 Ab ins Bergwerk!

Vom 1. Mai bis zum 1. November gibt es drei verschiedene Führungen. Mai, Juni, September, Oktober: Mi, Sa, So, Feiertag, jeweils 11 – 15.30 Uhrund Juli, August täglich, jeweils 11 – 15.30 Uhr. 45 min dauert die kurze Führung durch das Bergwerk. Über Leitern geht es bei den Führungen die 1,5 h oder 2,5 h  dauern. Kinder ab 12 Jahren oder wenn die größer als 1,5 m sind dürfen daran teilnehmen.

Mehr Infos unter:

http://www.schauinslandbahn.de/angebote/kinder/6/museums-bergwerk/23

Nachdem wir das Bergwerk gesehen haben steigen wir Richtung Freiburg ab.Auf den Aussichtsturm verzichten wir,  weil sich dort zu viele Menschen drängen. Wir gehen bis zum Parkplatz Rotlache Unterwegs sehen wir Jugendliche mit speziellen Rollern den Schauinsland hinunterrasen. Den Kindern erscheint das Wandern in diesem Moment als Höchststrafe. Weiter wandern wir Richtung Halde. An der Sailenmatte kommen Abzweigungen.

Idylle pur! Mit Kindern im Schwarzwald wandern ist etwas für Entdecker.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Idylle pur! Mit Kindern im Schwarzwald wandern ist etwas für Entdecker.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Wir gehen rechts und marschieren über die Schauinsland Straße. Von nun an steigen wir Richtung Horben/Gießhübel bergab. Ein Trampelpfad führt uns in den Wald. Weiter geht es immer Richtung Horben. Kurz gehen wir auf der Gießhübelstraße und biegen dann rechts auf einen Pfad am Unteren Sailendobel ein. Wir steigen weiter bergab und haben einen wundernbaren Ausblick auf den Schwarzwald. Die Kinder wandern wie von selbst. Immer wieder entdecken die Outdoor Kids etwas. Dazu gehören auch die beiden Windräder aus Holz. Mehr als die Hälfte des Weges haben wir beim Eckhof geschafft. Ohne dass die Kinder darum bitten, gibt es für uns alle ein Eis. Wir folgen anschließend dem Wanderweg mit der blauen Rauten Markierung. Über einen breiten Forstweg kommen wir nach Horben. Immer wieder überholen uns die Roller-Piloten von hinten. In Horben angekommen fahren wir mit dem Bus nach Freiburg zurück. Wer weiter gehen will, kann über die Luisenhöhe bis nach Freiburg wandern.

Start: Bergstation der Schauinsland Bahn

Länge: 3,2 km

Ausrüstung: Leichte Wanderschuhe oder feste Halbschuhe

Rund um Freiburg

zwischen Kaiserstuhl und Hochschwarzwald ist im Bergverlag Rother erschienen

60 Touren
1. Auflage 2013
240 Seiten mit 126 Farbabbildungen
60 Höhenprofile, 60 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000 / 1:50.000 / 1:75.000, eine Übersichtskarte im Maßstab 1:300.000, GPS-Tracks zum Download
Format 11,5 x 16,5 cm
EAN 9783763344178

ISBN 978-3-7633-4417-8
14,90 Euro [D] • 15,40 Euro [A] • 20,90 SFr

Foto: (c) Bergverlag Rother

Foto: (c) Bergverlag Rother

 

In jeder Buchhandlung leuchten sie im Regal: Die roten Wanderführer vom Bergverlag Rother. Ab jetzt gibt es diese praktischen Bücher als App für das iPhone. So kann sich die Familie beim nächsten Ausflug in die Berge auf das Wandern konzentrieren und Papa hat keinen Stress damit den richtigen Weg zu finden.

Die Rother Touren App bietet Outdoor-Familien verschiedene Guides mit touristischen Informationen und Wissenswertem zur Region. In jedem Guide werden rund 50 Touren angeboten, davon sind jeweils bis zu fünf gratis. Die zuverlässige Tourenbeschreibung, ein Höhenprofil und zahlreiche aussagekräftige Bilder, die in einer Slideshow den Charakter der Tour zeigen, machen Lust zum Nachwandern. Bei der Auswahl der richtigen Tour hilft die Sortierfunktion nach Schwierigkeit, Dauer und Entfernung. Unterwegs zeigt ein Tacho die aktuelle, maximale und durchschnittliche Geschwindigkeit an, außerdem werden die bereits zurückgelegte und noch verbleibende Zeit und Distanz berechnet. Die topographischen Karten lassen sich in 14 Zoomstufen vergrößern. Wichtig für Wanderungen im Ausland: alle Inhalte inklusive Karten sind auch offline nutzbar. Darüber freut sich der Geldbeutel, die Telefongesellschaften weniger. Auch eigene Touren lassen sich mit der App aufzeichnen.

So funktioniert es

Die kostenlose Rother App wird im iTunes App Store geladen. In den Tourenlisten der Guides ist sofort ersichtlich, welche Touren zur Verfügung stehen. Bis zu fünf vollwertige Touren aus jedem Guide sind kostenlos und können unbegrenzt genutzt werden. Bequem und direkt aus der Rother App kann der gewünschte Guide komplett erworben werden. Die Guides kosten zwischen 4,49 € und 9,99 €.

Die schönsten Ziele

Die Rother Touren Guides gibt es zu alpinen Gebieten ebenso wie zu europäischen Mittelgebirgen und natürlich zu den schönsten Urlaubsregionen. Vor allem Familien freuen sich über die elektronischen Pfadfinder »Münchner Wanderberge«, »Mallorca« oder »Toskana Süd«. Alle verfügbaren Guides unter http://www.rother.de/app/guides.htm. Sukzessive wird das Angebot ausgebaut. Auch Skitourenführer und Titel zu weiteren Bergsportarten werden nach und nach erhältlich sein.

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer. Foto: (c) Bergverlag Rother

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer.
Foto: (c) Bergverlag Rother

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email