Basteln mit Kieselsteinen: Einen Papageitaucher

Basteln mit Kieselsteinen ist fast ein wenig in Vergessenheit geraten. Dabei können bei diesem wunderbaren Naturmaterial die Kinder ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Wir basteln mit den Kindern aus Kieselsteinen einen Papageitaucher. Der passt wunderbar auf die Fensterbank oder ins Blumenbeet. Der Aufwand für diese Bastelei ist minimal.

Basteln mit Kieselsteinen kann ganz einfach ein. Die Kinder finden einen Stein dessen Form sie sofort mit etwas verbinden “Schau mal ein Marienkäfer” oder ” Toll ein Rennauto”. Dann braucht Ihr nur noch Farbe, malt den Kieselstein an und habt eine wunderbare Bastelei mit den Kindern. Eigentlich bin ich wegen einem ganz anderen Grund auf der Kiesbank am Fluß gewesen, doch dann entdeckte ich diesen Stein, der mich an Kopf von einem Papageitaucher erinnerte. Diese Tiere sah ich auf Island. Dort gelten diese putzigen Vögel als Grillhendl-Ersatz. Der Puffin, ist keine gefährdete Art und bereichert seit Generationen auf dieser kargen Insel den Speiseplan. Bei meinem Papageitaucher aus Kieselsteinen, beissen sich selbst die Isländer die Zähne aus.

Basteln mit Kieselsteinen: Erst mal alle raus

Eigentlich, so dachte ich mir bisher immer, findet man Kieselsteine zum Basteln am Fluß oder einem Baggersee. Falsch. Es gibt sie mittlerweile auch in gut sortierten Bastelgeschäften oder über das Internet zu bestellen! Bitte geht mit den Kindern raus und sucht die Kieselsteine, denn die Kleinen sehen in den Steinen die späteren Kunstwerke. Wer mit Kieselsteinen basteln will braucht dazu: Eine Heißklebepistole, Kieselsteine, Wasserfarben, Pinsel und Klarlack. Das ist alles!

Basteln mit Kieselsteinen ist alles andere als Materialaufwändig.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kieselsteinen ist alles andere als Materialaufwändig.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst reinigt Ihr die Kieselsteine und lasst sie trocknen, bevor Ihr mit dem Basteln beginnt. Mit der Heißklebepistole klebt Ihr den Kopf vom Papageitaucher auf.

Bevor der Kopf von unseren Papageitaucher kommt, greifen wir zum Kieselstein und der Heißklebepistole.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Bevor der Kopf von unseren Papageitaucher kommt, greifen wir zum Kieselstein und der Heißklebepistole.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Solange der Kleber heiß ist, drücken wir nun den kleinen Kieselstein fest hinein. Warten bis der “Kopf” vom Papageitaucher hält.

Basteln mit Kieselsteinen ist ideal für einen verregneten Nachmittag.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kieselsteinen ist ideal für einen verregneten Nachmittag.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun malen wir den Papageientaucher an. Schaut mit den Kindern in einem Tierbuch oder im Internet nach, wie das Federkleid von diesem Vogel ist.

Wenn Ihr mit Kieselsteinen bastelt, gehört auch das Anmalen dazu.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr mit Kieselsteinen bastelt, gehört auch das Anmalen dazu.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wer sein Kunstwerk in den Garten setzen will, lackiert es mit einem Klarlack. Fertig ist unser Papageientaucher!

Basteln mit Kieselsteine bringt ganz tolle Figuren hervor.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kieselsteine bringt ganz tolle Figuren hervor.
Foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email