Pfannkuchen nach Älpler Art

Pfannkuchen lieben Kinder und wie ich selbst erlebt habe, auch die Senner. Ein Kuhhirte lud mich zu einem speziellen Pfannkuchen ein und es schmeckte so was von gut. Mit den Kindern könnt Ihr Euch heute auf ein etwas ungewöhnliches Rezept für Pfannkuchen freuen.

Pfannkuchen! Dachte ich mir. Pfannkuchen! So ein Riese von einem Menschen kocht diese Süßspeise für uns beide. Am Herd in der Almhütte stand der Senn. Ein Kerl wie ein Kleiderschrank. Rauschebart, Hände so groß wie die Bratpfanne auf dem Herd. Dieser bärstenstarke Kuhhirte brummelte vor sich hin, während er kochte “Weißt, ich habe noch von meiner Mutter gelernt. Es wird nix weggschmissn! Vor allem kein Essen!” Sinniert der Senner. Als er zwei Teller mit Pfannkuchen auf den groben Holztisch stellt, erkannte er sofort wie verwundert ich gewesen bin und meinte grinsend:”Gell da schaust!” Solche Pfannkuchen hatte ich wirlich noch nie gesehen! Auf der Recherche für ein Wanderbuch hatte ich mich mit dem Kuhhirten unterhalten und er lud mich spontan zum Essen ein. Durch diesen Zufall lernte ich den Pfannkuchen nach Älpler Art kennen.

Pfannkuchen von der Alm. Der schmeckt! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Pfannkuchen von der Alm. Der schmeckt!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst bereitet Ihr nach den Teig für den Pfannkuchen wie gewohnt zu. In eine Schüssel gebt ihr einen viertel Liter Milch. Je nach Geschmack 50 bis 150 Gramm Zucker, 300 Gramm 405er-Weizenmehl, und einen Becher Mineralwasser. Zum Schluß eine Brise Salz. Das Ganze kräftig umrühren und fünf Minuten Quellen lassen. In der Zwischenzeit schält Ihr einen Apfel, eine Birne oder Orange. Schneidet das Obst in möglichst Dünne Scheiben oder Streifen. Nun kommt der Pfannkuchenteig in die heiße Pfanne. Sobald er etwas fester ist legt ihr vorsichtig die Obst-Scheiben hinein. Vorsichtig wenden und fertig ist der Pfannkuchen nach Älpler Art.

Zutaten

250 ml Milch

Zucker nacheigenem Geschmack

Eine gute Brise Salz

1 Becher Mineralwasser

Speiseöl

300 g Weizenmehl

1 Apfel oder 1 Birne oder 1 Orange oder……

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email