Mit GPS Daten! Wandern in der Eifel: Wasserfall und Vulkansee am Mosenberg

WP GPX Maps Error: File /data/web/1/000/061/904/252311/htdocs/koutdoor/wp-content/uploads/gpx/WP_43_Mosenberg.gpx not found!

In der Eifel mit Kinder wandern. “Das geht nicht gut!” hörte ich einige Bekannte sagen. Doch sie haben sich geiirt. Denn es gibt für die Outdoor Kinder viel zu entdecken: Die Wanderwege in der Eifel führen oft an Erdgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten wie Vulkanseen vorbei. Auch Wasserfälle gibt es am Wegesrand. Für Abwechselung der Kinder ist also gesorgt!

Am Parkplatz »Burgenblick«in Manderscheid wandern wir los. Wir gehen in dem Eifelort das Sträßchen “Zur Mariengrotte” hinauf. Dort biegen wir nach 50 m auf den Lieserpfad ein. Bei den Kindern höre ich die Herzen höher schlagen, denn wir haben einen grandiosen Blick auf die beiden Burgen von Manderscheid: Die Ober- und die Unterburg.  Wir folgen dem Eifelsteig der mit einem schwarzen Dreieck gekennzeichnet ist und lassen Maanischd, wie die Einheimischen sagen, hinter uns.Bald kommen wir an der Balduinshütte vorbei und befinden uns auf der Leo-Bönner-Allee. An der Pelenzkanzel angekommen, haben wir einen tollen Blick ins Liesertal. Wobei die Kinder weniger aus dem Häuschen sind als ich.

Ein Ort, zwei Burgen. In der Eifelstadt Manderscheid gibt es bei der Wanderung zwei mittelalterliche Festungen zu bewundern. Kinder erkunden diese Gemäuer gerne. Foto: Thomas Max Müller  / pixelio.de

Ein Ort, zwei Burgen. In der Eifelstadt Manderscheid gibt es bei der Wanderung zwei mittelalterliche Festungen zu bewundern. Kinder erkunden diese Gemäuer gerne.
Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de

Wir wandern weiter und gelangen zum nächsten Aussichtspuntk: Der Robertskanzel.  Anschließend wandern die Kinder und ich unterhalb vom Achelsberg über einen felsigen Pfad zur Weifelsjunk-Schutzhütte. Dort gibt es eine Abzweigungn ( Windsborn Kratersee 6,0 km / Wolfsschlucht & Wasserfall 2,1 km) die wirnicht nehmen. Sondern bleiben auf dem Lieserpfad (Eifelsteig+ schwarzer Keil) abwärts und erreichen eien Lichtung. Hier legen wir eine Pause ein und die Kinder haben Spaß daran die Vögel zu beobachten.  Es ist Zeit den Lieserpfad zu verlassen. Wir hahlten uns am »Lieserpfad nach Wittlich 20 km« rechts. Jetzt sind wir auf Weg 16 (Ww. »Heidsmühle«) am »Jungenbüsch« unterwegs. Kompliziert ist es an einem Fünfwegetreff. Hier halten wir uns rechts, bis zu einer Gabelung. Auch hier bleiben wir rechts bis wir eine Straße erreichen. Hier gehen wir links abwärts.

Der Lieserpfad ist ein beliebter Wanderweg in der Vulkaneifel und 42 Kilometer lang. Seinen Namen hat er vom Fluss Lieser. Der Lieserpfad beginnt in Daun und endet in Wittlich.

Hinter einer Brücke folgen wir dem Wegweiser »Windsborn-Kratersee 5 km./ Wolfsschlucht 1 km « und wandern im Tal der kleinen Kyll. Wir kommen an die Germanienbrücke und den Wasserfall. Dank der Regenfälle in den letzten Tagen rauscht hier richtig viel Wasser runter.  Auf dem Weg geradeaus weiter, verlassen wir diesen nach ca. 100 m nach links auf den Vulkan Maar Pfad (V-Symbol). Dieser geht in einen Pfad über, der uns zur ur wüchsigen Wolfsschlucht bringt.  Immer wieder muss ich Frankie beruhigen, die Angst hat, dort auf echte Wölfe zu treffen. Meine Argumentation, dass dort schon lange keine Wölfe mehr leben glaubt sie nicht. lange keine Wölfe mehr frei herumlaufen schenkt sie nur wenig Glauben. Über die Felsenburg steigen wir im Wald bergauf. Jetzt beginnt das Abenteuer. Wir treten in Flur hinaus; halten und kurz nach links (100 m) und wandern dann über einen Grasweg. Die Regenfälle haben den Weg aufgeweicht. Wir halten uns rechts am Horngraben. Dort überqueren wir einen kleinen Bach. Mit Rindenstücken veranstalten die Kinder eine Regatta. Bald erreichen wir die Schutzhütte Mosenberg. Hier legen wir eine versprochene Rast ein. Über uns ziehen dunkle Wolken auf und die Kinder drängen zum Aufbruch. Weiter wandern wir auf dem Vulkan Maar Pfad (V) nach auf Pfad Nr. 34 bis zum Fünf-Wege-Treff. Das ist keine Matheaufgabe. Hier gehen wir dem Wegweiser »Zum Bergkratersee« nach. Kaum wollen die Kinder zu schimpfen beginnen, haben wir den  Windsbornkrater erreicht.

Ein lohnendes Ziel ist  Foto: Domino  / pixelio.de

Ein lohnendes Ziel ist Windsbornkrater mit seinem Schlackering.
Foto: Domino / pixelio.de

 Auf den bizarrer Schlackenringen klettern die Kinder herum. Ich versuche ihnen zu erklären wie der Kratersee entstanden ist. Wir gehen wieder zurück zum Fünf-Wege-Treff als wir den See einmal umrundet haben. Dieses mal halten wir uns am den zweiten Weg nach links (schwarzer Winkel +»Manderscheid / Heidsmühle«). Steil geht es hinunterdurch die Wiesen. Im Wald gehen wir an der Gabelung rechts und überqueren bald eine Serpentinenstraße. Nun müssen wir uns nach Manderschein hinauf quälen, bis wir wieder unser Auto erreicht haben. Trotzdem haben wir einen erlebnisreichen Tag in der Eifel verbracht.

Gefunden haben wir diese anspruchsvolle Wanderung im Wanderführer

Eifel

erschienen im Bergverlag Rother. 56 Tal- und Höhenwanderungen gibt es dort aus der Eifel nachzulesen.Erhätlich im Buchhandel, Internet oder direkt im Online-Shop vom Bergverlag Rother.

Wer den Wanderführer erwirbt kann sich die passenden GPS Routen kostenlos downloaden!

ISBN 978-3-7633-4223-5
14,90 Euro [D] • 15,40 Euro [A] • 20,90 SFr

56 tolle Wanderungen in der Eifel.  Foto: (c) Bergverlag Rother

56 tolle Wanderungen in der Eifel.
Foto: (c) Bergverlag Rother

 

In jeder Buchhandlung leuchten sie im Regal: Die roten Wanderführer vom Bergverlag Rother. Ab jetzt gibt es diese praktischen Bücher als App für das iPhone. So kann sich die Familie beim nächsten Ausflug in die Berge auf das Wandern konzentrieren und Papa hat keinen Stress damit den richtigen Weg zu finden.

Die Rother Touren App bietet Outdoor-Familien verschiedene Guides mit touristischen Informationen und Wissenswertem zur Region. In jedem Guide werden rund 50 Touren angeboten, davon sind jeweils bis zu fünf gratis. Die zuverlässige Tourenbeschreibung, ein Höhenprofil und zahlreiche aussagekräftige Bilder, die in einer Slideshow den Charakter der Tour zeigen, machen Lust zum Nachwandern. Bei der Auswahl der richtigen Tour hilft die Sortierfunktion nach Schwierigkeit, Dauer und Entfernung. Unterwegs zeigt ein Tacho die aktuelle, maximale und durchschnittliche Geschwindigkeit an, außerdem werden die bereits zurückgelegte und noch verbleibende Zeit und Distanz berechnet. Die topographischen Karten lassen sich in 14 Zoomstufen vergrößern. Wichtig für Wanderungen im Ausland: alle Inhalte inklusive Karten sind auch offline nutzbar. Darüber freut sich der Geldbeutel, die Telefongesellschaften weniger. Auch eigene Touren lassen sich mit der App aufzeichnen.

So funktioniert es

Die kostenlose Rother App wird im iTunes App Store geladen. In den Tourenlisten der Guides ist sofort ersichtlich, welche Touren zur Verfügung stehen. Bis zu fünf vollwertige Touren aus jedem Guide sind kostenlos und können unbegrenzt genutzt werden. Bequem und direkt aus der Rother App kann der gewünschte Guide komplett erworben werden. Die Guides kosten zwischen 4,49 € und 9,99 €.

Die schönsten Ziele

Die Rother Touren Guides gibt es zu alpinen Gebieten ebenso wie zu europäischen Mittelgebirgen und natürlich zu den schönsten Urlaubsregionen. Vor allem Familien freuen sich über die elektronischen Pfadfinder »Münchner Wanderberge«, »Mallorca« oder »Toskana Süd«. Alle verfügbaren Guides unter http://www.rother.de/app/guides.htm. Sukzessive wird das Angebot ausgebaut. Auch Skitourenführer und Titel zu weiteren Bergsportarten werden nach und nach erhältlich sein.

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer. Foto: (c) Bergverlag Rother

Smart wandern mit der App von Rother. Statt einem Buch ist das Handy der Wanderführer.
Foto: (c) Bergverlag Rother

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email